CfP/CfA Veranstaltungen

Zeige Ergebnisse 11 bis 15 von 721.

  1. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 25.10.2019
    Carl Einstein im Kontext neuer Avantgardetheorien
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Tagung in Kooperation der Carl-Einstein Gesellschaft/Societé Carl Einstein und des Instituts Moderne im Rheinland, 12.03.-13.03.2020 in Düsseldorf Carl Einstein war Teil und Motor der europäischen Avantgarde. Mit Werken wie z.B. Negerplastik und Bebuquin oder die Dilettanten des Wunders sowie mit seiner inter- bzw. transdisziplinären Positionierung zwischen Literatur, Kunst, Kritik, Aktivismus, mit der Vielzahl seiner Wirkungsräume, seinem weitläufigen Netzwerk und in der...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur und andere Künste,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 13.09.2019
  2. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 01.10.1990
    30 Jahre später: interkulturelle Perspektiven auf den Fall des Eisernen Vorhangs
    Beitrag von: Katharina Jechsmayr

    30 Jahre später: interkulturelle Perspektiven auf den Fall des Eisernen Vorhangs (La fin du rideau de fer: Regards croisés 30 ans après ) Österreich - Frankreich - Tschechische Republik Politik - Gesellschaft - Kultur 2019 gedenkt Europa dem Fall des Eisernen Vorhangs, der Ost- und Westeuropa über Jahrzehnte hinweg trennte. Eine Grenzöffnung, die im Frühling 1989 an der österreichisch-ungarischen Grenze ihren Anfang nahm, führte bald zu großen politischen Umwälzungen...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Französische Literatur,  Ostmitteleuropäische Literatur (Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn) , und 12 weitere
    Erstellt am: 12.09.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.10.2019
    Putting the Empire into Music. Investigating the VIA Phenomenon
    Beitrag von: Christiane Schäfer

    All across the Soviet Union, from Belarus to Central Asia, from Moscow to Georgia, the VIA phenomenon ( Vokal’no–instrumental’nyi ansambl’ ) played a central role in Soviet popular music and culture. The label VIA applied to acts which were quite distinct from other musical genres and subcultures (bards, punk, rock and jazz) and was invented by the Soviet authorities in the early 1960s in order to counter the growing influence of Western pop music in the empire. From this date onwards...

    Forschungsgebiete Osteuropäische Literatur (Baltikum, Russland, Ukraine),  Interdisziplinarität,  Literatur und Musik/Sound Studies , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.09.2019
  4. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 23.09.2019
    Giorgio Agamben and Literature (ACLA 2020)
    Beitrag von: Wayne Stables

    Giorgio Agamben is one of the most compelling contemporary theorists of literature. Yet despite ever intensifying interest in Agamben’s work, his studies of literature and poetics remain a less explored dimension of his corpus. This seminar seeks spirited contributions that engage with Agamben’s reflections on literary texts, as well as those mobilising the concepts and interests of his aesthetics into new readings. Papers addressing the connections between literature and other aspects of...

    Forschungsgebiete Literatur und Philosophie
    Erstellt am: 11.09.2019
  5. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 23.09.2019
    The Transformative Powers of Hate, Rage, and Other Ugly Feelings (ACLA 2020)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    “Love Trumps Hate,” now a popular liberal commandment, ascribes the most transformative political capacity imaginable to love, and implies that no world any liberal would want to live in can be generated from hate. Similarly, rage—specially when is considered a reaction to an act of injustice— is discounted by the liberal discourse as a violent, invalid political response. In other words, hate and rage, according to liberal politics, are irrational and dehumanizing feelings that need to be...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    Erstellt am: 09.09.2019