CfP/CfA Veranstaltungen

Zeige Ergebnisse 11 bis 15 von 444.

  1. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 15.04.2019
    Obszönität – Jenseits des (guten) Geschmacks. Kultur- und gesellschaftswissenschaftliche Betrachtungen eines notorisch unscharfen Begriffes
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Nachwuchskonferenz, Münster, 27. Juli 2019 bis 28. Juli 2019 Als obszön gilt, was Anstoß erregt. Rezeptionsästhetisch ist Obszönität auf diese Weise umschrieben. Eine inhaltlich perspektivierte Definition zu treffen, fällt hingegen deutlich schwerer. Damit ist ein grundlegendes Problem des Begriffes benannt: Obszönität lässt sich ausschließlich ex negativo beschreiben, weil sie eine Provokation bezeichnet, also nur auf der Folie nichteingehaltener Normen erkannt und benannt werden kann. ...

    Forschungsgebiete Rezeptionsästhetik,  Interdisziplinarität,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    Erstellt am: 14.03.2019
  2. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 14.04.2019
    Spielformen of the Authentic – Conceptions of Reality, Authenticity and Fact in Literature, Theatre and Art (Graduate Conference)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Call for Papers and Projects 24th Annual FOCUS Graduate Student Conference at the University of Cincinnati Department of German Studies September 20. – 21., 2019 Spielformen of the Authentic – Conceptions of Reality, Authenticity and Fact in Literature, Theatre and Art Das dokumentarische Theater enthält sich jeder Erfindung, es übernimmt authentisches Material und gibt dies, Inhalt unverändert, in der Form bearbeitet, von der Bühne aus wieder. Peter Weiss,...

    Forschungsgebiete Literatur und andere Künste,  Fiktionalität
    Erstellt am: 11.03.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.03.2019
    „Macht uns Gilette alles kaputt?“ Neue Herausforderungen der Männlichkeitsforschung (Eröffnungstagung „Marie Jahoda Center for International Gender Studies“ [MaJaC] – Sektion 4)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Call for Papers Eröffnungstagung „Marie Jahoda Center for International Gender Studies“ [MaJaC] 26. Juni 2019, 10:00-17:00 Uhr* Sektion 4: „Macht uns Gilette alles kaputt?“ Neue Herausforderungen der Männlichkeitsforschung Die als Men’s oder Masculinity Studies bekannten Ansätze der Gender Studies mit einem Fokus auf der Untersuchung von Männlichkeit(en) haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und sind nicht nur innerhalb der Geschlechterforschung...

    Forschungsgebiete Gender Studies/Queer Studies,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    Erstellt am: 11.03.2019
  4. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 01.06.2019
    Henri Meschonnics Rhythmuskonzept in Übersetzung und Übersetzungsforschung
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    [Version française ci-dessous] [English Version below] Im Rahmen des Forschungsprojekts Rhythmuskonzepte in der Translation und Translationswissenschaft laden Prof. Dr. Nathalie Mälzer und Dr. Marco Agnetta, vom Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation der Universität Hildesheim, ein zur internationalen Tagung Henri Meschonnics Rhythmuskonzept in Übersetzung und Übersetzungsforschung , die vom 2. bis zum 4. Oktober 2019 an der Stiftung Universität...

    Forschungsgebiete Übersetzung allgemein,  Übersetzungstheorie
    Erstellt am: 11.03.2019
  5. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.05.2019
    Boris Vian en son deuxième siècle
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Boris Vian est né le 10 mars 1920. Dans sa courte carrière d’écrivain (il meurt à 39 ans), il s’est illustré comme romancier, poète, nouvelliste, chansonnier, scénariste, chroniqueur et traducteur. Artiste aux talents multiples, Vian fut aussi un trompettiste de jazz reconnu dans la période de l’après-guerre, un critique de jazz apprécié, et même un librettiste inattendu dans les années 1950. Boris Vian est-il devenu un classique malgré lui ? Aujourd’hui encore, L’Écume des jours ...

    Forschungsgebiete Französische Literatur,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 07.03.2019