CfP/CfA Veranstaltungen

Zeige Ergebnisse 1 bis 5 von 448.

  1. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 06.05.2019
    La littérature en réseaux
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Appel à communications La littérature en réseaux Maison de l’Université de Mont-Saint -Aignan Université de Rouen, 3 octobre 2019 Journée d'étude organisée par les doctorants de l’Équipe de Recherche Interdisciplinaire sur les Aires Culturelles ( ERIAC EA 4705) Que l’on se réfère à l’émergence de la notion d’intertextualité dans les années 1960 ou aux nombreuses variations autour de la notion d’influence qui l’inspirèrent ou en découlèrent, il est...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie
    Erstellt am: 25.03.2019
  2. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.05.2019
    Narrations de la norme
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Appel à communications Narrations de la Norme[1] Colloque pluridisciplinaire 28 et 29 novembre 2019 Université de Picardie Jules Verne Cadre général Le colloque pluridisciplinaire « Narrations de la Norme » se tiendra les 28 et 29 novembre 2019 à l’Université de Picardie Jules Verne. Il s’inscrit dans le courant « droit et littérature » selon un angle sociétal qui admet d’autres spécialités : philosophie, sciences politiques, sciences...

    Forschungsgebiete Erzähltheorie,  Literatur und Recht,  Rhetorik
    Erstellt am: 25.03.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.05.2019
    9. Internationale Sommerakademie des ZfL für Promovierende und Postdocs: "Historisierung. Formen, Praktiken, Relevanz"
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Ort: ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et. Organisiert von Patrick Eiden-Offe , Eva Geulen , Ernst Müller , Barbara Picht Kontakt: Birgit Raabe, sekretariat@zfl-berlin.org, +49 30 20192-155 Es gehört zum methodischen Kernbestand der Geistes- und Kulturwissenschaften, ihre Gegenstände zu historisieren, das heißt: sie in ihrem historischen Gewordensein zu betrachten und zu reflektieren. Seit den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts ist dieser historische...

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Literaturgeschichtsschreibung (Geschichte; Theorie),  Postkoloniale Literaturtheorie , und 4 weitere
    Erstellt am: 25.03.2019
  4. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 10.04.2019
    Zweihundertster Jahrestag von Theodor Fontane (1819-2019): Grenzüberschreitungen zwischen Sprache, Literatur und Medien
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Eine Erkundung der kritischen Studien über Theodor Fontane hat ergeben, dass der Raum, wahrgenommen als präzises semiotisches System, einen überaus bedeutenden Platz in seinem Werk einnimmt. Die zu berücksichtigenden topographischen und topologischen Kategorien sind zweifellos ein wesentliches Instrument seiner Prosa. In mehreren Formen und auf mehreren Ebenen tragen sie zur verborgenen Symbolik seiner Erzählung bei oder sie beleuchten das Innenleben seiner Figuren. In der großen Flut von...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur und Medienwissenschaften,  Stoffe, Motive, Thematologie , und 1 weitere
    Erstellt am: 25.03.2019
  5. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 01.09.2019
    Culinary Translation
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Translation and the culinary arts are universal human activities. Both have been practised since time immemorial. They are also eminently cultural. When Larbaud says “you are who you translate” (“Dis moi qui tu traduis, je te dirai qui tu es” – 1946: 95), he is obviously thinking of Brillat-Savarin’s aphorism, “you are what you eat” (“Dis moi ce que tu manges, je te dirai qui tu es” – [1825] 2017, Aphorisme IV, p. 19). Each has long been an object of investigation in the humanities and beyond,...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Übersetzung allgemein,  Übersetzungstheorie
    Erstellt am: 21.03.2019