Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Filtern nach

Zeige Ergebnisse 1 bis 15 von 44.

  1. Reinhard M. Möller
    Universität oder Institution: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
    Forschungsgebiete: Literatur aus Nordamerika; Nordeuropäische Literatur (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland); Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz; Literatur aus Großbritannien und Irland; Südasiatische Literatur; Literaturgeschichtsschreibung (Geschichte; Theorie); Literaturtheorie; Erzähltheorie; World Literature/Weltliteratur; Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies; Literatur und Philosophie; Literatur und Anthropologie/Ethnologie; Roman; Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment); Reiseliteratur; Ästhetik; Rhetorik; Stoffe, Motive, Thematologie; Literatur des 18. Jahrhunderts; Literatur des 19. Jahrhunderts; Literatur des 20. Jahrhunderts; Literatur des 21. Jahrhunderts

  2. Marília Jöhnk
    Universität oder Institution: Humboldt-Universität zu Berlin
    Forschungsgebiete: Ibero-Amerikanische Literatur (einschl. Karibik); Französische Literatur; Literaturtheorie; Gender Studies/Queer Studies; Postkoloniale Literaturtheorie; Oral poetry / Mündlichkeit; Literatur und andere Künste; Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies; Literatur und Anthropologie/Ethnologie; Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment); Reiseliteratur; Übersetzungstheorie; Literatur des 18. Jahrhunderts; Literatur des 20. Jahrhunderts

  3. microform Podcast
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    microform ist der Podcast des Graduiertenkollegs Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen. In regelmäßigen Abständen erscheinen hier Gespräche mit WissenschaftlerInnen aus dem Kolleg und Gästen über das breite Spektrum kleiner Formen, ihre Wirksamkeit, Aktualität und Popularisierung. Parallel entsteht eine Enzyklopädie der kleinen Formen, in der die KollegiatInnen und Assoziierte des Kollegs jeweils eine Kleinform unter die Lupe nehmen. Von A wie Anekdote bis Z wie Zettelkasten.

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Digitale Lehre
    Erstellt am: 17.04.2020
  4. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 15.04.2020
    Temporal Communities in der vormodernen Kleinepik
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    CFP: Temporal Communities in der vormodernen Kleinepik (15.04.2020) Vormoderne Kleinepik basiert auf Bausteinen, die wesentlich kompakter sind als die aus ihnen zusammengesetzte Erzählung: Motivische Schemata, argumentative Topoi, konsensstiftende Spruchformen oder performative Sprechakte und Gesten treten, sich überlagernd und ineinandergreifend, in einer epischen Einheit zusammen und erlauben zugleich die Zerlegung des Narrativs in nicht-narrative Segmente und Denkfiguren. Jene...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment)
    Erstellt am: 09.03.2020
  5. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 10.01.2020
    Von der Anekdote zum Hashtag. Perspektiven auf die politische Kommunikation kleiner (literarischer) Formen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Von der Anekdote zum Hashtag. Perspektiven auf die politische Kommunikation kleiner (literarischer) Formen Tagung, Universität Basel 24.–25. September 2020 Die interdisziplinär ausgerichtete literaturwissenschaftliche Tagung fragt nach den politischen Implikationen kleiner (literarischer) Formen und Formate sowie nach Epistemologien des Kleinen aus insbesondere medientheoretischer und kultursoziologischer Sicht. Kleinen Formen inhäriert aufgrund ihrer spezifischen Medialität...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Digitale Literatur
    Erstellt am: 06.12.2019
  6. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 15.11.2019
    Verlängerte Bewerbungsfrist: 13 Stellen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am DFG-Graduiertenkolleg 2190 „Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen“ an der Humboldt-Universität zu Berlin
    Beitrag von: Florian Glück

    Verlängerte Bewerbungsfrist bis zum 15.11.2019! Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für deutsche Literatur 13 Stellen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit 65 v. H. d. regelm. Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet ab 01.04.2020 für 3 Jahre) Bewerbungsfrist: 15.11.2019 Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Graduiertenkolleg 2190 Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen ...

    Forschungsgebiete Medientheorie,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment)
    Erstellt am: 16.10.2019
  7. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 11.10.2019
    13 Stellen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am DFG-Graduiertenkolleg 2190 „Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen“ an der Humboldt-Universität zu Berlin
    Beitrag von: Florian Glück

    Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für deutsche Literatur 13 Stellen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit 65 v. H. d. regelm. Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet ab 01.04.2020 für 3 Jahre) Bewerbungsfrist: 11.10.2019 Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Graduiertenkolleg 2190 Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen (The Literary and Epistemic History of Small...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment)
    Erstellt am: 26.07.2019
  8. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 15.11.2019
    Du nouveau sur le fabliau ?
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Du nouveau sur le fabliau ? Programme de recherche dirigé par Philippe Haugeard (POLEN, Orléans) et Silvère Menegaldo (CESR, Tours) Le fabliau a beau être « la corne d’abondance de la médiévistique » (R. Trachsler), il a suscité ces dernières années, voire décennies, peu de travaux d’ampleur à la mesure de cette richesse, en tout cas dans le domaine francophone. En dehors d’un certain nombre d’articles isolés, témoignant d’un intérêt aussi constant que dispersé, on ne peut...

    Forschungsgebiete Französische Literatur,  Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Literatur des Mittelalters (6.-13. Jh.) , und 1 weitere
    Erstellt am: 15.07.2019
  9. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Basel
    Literarische Kleinformen als Aspekt einer politischen Erzähltheorie. Zur Annäherung von Gerüchtekommunikation und anekdotischem Erzählen in Literatur und Publizistik um 1800
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Vor dem historischen Hintergrund der napoleonischen Kriege und politischer Romantik beeinflussen sich Gerüchtekommunikation und anekdotisches Erzählen wechselseitig. Dichter und Publizisten im Kreis der sogenannten Befreiungskrieger, insbesondere Kleist und Arnim, verhelfen dem Gerüchthaften in Publizistik und Literatur zur soziopoetischen Relevanz. Sie bedienen damit zum einen das um 1800 zunehmend an Popularität gewinnende Phänomen des Sensationsjournalismus, zum anderen machen sie das...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Literatur des 18. Jahrhunderts,  Literatur des 19. Jahrhunderts
    Erstellt am: 07.06.2019
  10. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 23.05.2019
    Milieus of Minutiae. Contextualizing the Small in Science, Philosophy, and Literature
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    The eighteenth and nineteenth centuries were replete with large-scale projects and interests: the rise of the most colossal modern literary form, the novel; the craze for panorama; the pursuit of imperial ambitions by both European and American powers. At the same time, however, interest in minutiae proliferated on both sides of the Atlantic, as histories of the microscope and the micrological have revealed. The molecular and infinitesimal gained new importance in philosophy, mathematics, the...

    Forschungsgebiete Literatur und Philosophie,  Literatur und Naturwissenschaften,  Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment)
    Erstellt am: 29.04.2019
  11. Rubrik: Workshops, Seminare
    Beginn: 12.04.2019
    Workshop: Berichte(n) – Prozesse, Narrative und Funktionen einer administrativen Kleinform
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Veranstalter: Anne MacKinney / Jasper Schagerl / Stephan Strunz, DFG-Graduiertenkolleg 2190 „Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen“ Veranstaltungsort: Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 24, Raum 3.429 Datum: 12.04.2019 Berichte nehmen in neuzeitlichen Justiz-, Wissenschafts- und Verwaltungspraktiken einen privilegierten Platz ein. Mit der Einführung kollegialischer Verwaltungen und der Aktenmäßigkeit von Verfahren taucht der Bericht als kleine,...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment)
    Erstellt am: 04.04.2019
  12. Rubrik: Hochschulinstitute
    Institutionen: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
    Master Literaturwissenschaft: Ästhetik, Literatur, Philosophie - Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Masterstudiengang Literaturwissenschaft: Ästhetik Literatur Philosophie befasst sich mit der Analyse des komplexen Zusammenspiels von rhetorischen, ästhetischen, medialen und materiellen Praktiken. Ziel ist die Vermittlung von Ästhetik, Literatur und Philosophie in kulturtheoretischer Hinsicht. Erforscht werden europäische Literaturen und Philosophien in ihrem Rezeptions- und Interaktionszusammenhang. Literatur wird nicht als Summe einzelner Nationalliteraturen verstanden, sondern als...

    Forschungsgebiete Medientheorie,  World Literature/Weltliteratur,  Interdisziplinarität , und 7 weitere
    Erstellt am: 05.03.2019
  13. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 28.01.2019
    kleiner werden. Verfahren und Techniken der Ökonomisierung kleiner Formen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Programm Montag, 28. Januar 2019 14:00-14:30 Uhr Ethel Matala de Mazza & Joseph Vogl (Berlin): Begrüßung Steffen Bodenmiller, Maren Jäger & Stephan Strunz (Berlin): Einführung 14:30-16:15 Uhr Jasper Schagerl (Berlin): Von der Fallgeschichte zum Exemplum. Zur Funktion von Harsdörffers barockem Verkleinerungsprogramm Volker Hess (Berlin): Der Aphorismus in der meteorologischen Medizin, 1680-1750 16:15-16:45 Uhr Kaffeepause ...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment)
    Erstellt am: 17.01.2019
  14. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 20.02.2019
    abbreviatio. Formen – Funktionen – Konzepte
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Fokus der Tagung liegt auf Verfahren der abbreviatio als eines bewussten Vorgangs der Reduktion und als einer sinnstiftenden Tätigkeit des Verdichtens umfangreicherer Bezugstexte. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass das Phänomen der Verkürzung, das seit der Antike zum festen Bestandteil im Umgang mit tradierten Wissensbeständen gehört, auch im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit über einzelne Textsorten und Sprachgrenzen hinaus als literarische Technik wirksam wird. Ziel der Tagung...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Literatur der Antike (bis 5. Jh. n. Chr.),  Literatur des Mittelalters (6.-13. Jh.) , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.01.2019
  15. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 14.04.2017
    Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Dynamik der Form. Literarische Modellierungen zwischen Formgebung und Formverlust Nachwuchstagung des Graduiertenkollegs „Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung“, Münster 12.-14. Oktober 2017 Literarische Formen werden immer wieder transformiert, subvertiert und zum Gegenstand von ironischem wie parodistischem Kommentar. Die Weiterentwicklung und der spielerische Umgang mit dem Begriff der Form haben ihn weit aufgefächert. Zugleich ist er auch...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Ästhetik
    Erstellt am: 07.01.2019