Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 8 von 8.

  1. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 04.11.2019
    Klang - Ton - Wort: akustische Dimensionen im Schaffen von Marcel Beyer
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Eine Kooperation des Instituts für Germanistische Literaturwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit dem Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Marcel Beyer hat mit seinem vielfach ausgezeichneten Schaffen auf beeindruckende Weise Grenzbereiche zwischen Literatur, Musik und Kulturtheorie erkundet. Sein Œuvre, das außer Romanen, Gedicht- und Essaybänden auch fünf Musiktheaterlibretti umfasst, zeichnet sich durch eine spezifische...

    Forschungsgebiete Literatur und Musik/Sound Studies,  Lyrik allgemein,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 11.10.2019
  2. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 04.02.2019
    Workshop zur Funktion unzuverlässigen Erzählens in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    „Mit welcher Überlegenheit auch immer der Erzähler vorgibt, Bescheid zu wissen, er fischt hier bloß Luft aus der Luft. Wenn er ehrlich wäre, müßte er passen.“ (Blumenberg S. 82) In Sibylle Lewitscharoffs Roman Blumenberg (2012) finden sich Kommentare des Erzählers, die explizit auf dessen eigene Unzuverlässigkeit verweisen. Damit ist Blumenberg kein Einzelfall in er deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Es finden sich zahlreiche Romane, in denen entweder wie in Lewitscharoffs...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literaturtheorie,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.01.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 01.03.2019
    Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne (Internationale Sommerschule)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Internationale Sommerschule des DFG-Schwerpunktprogramms 1688 » Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne « Friedrich-Schiller-Universität Jena, Senatssaal, Fürstengraben 1, 07743 Jena; 29. Juli bis 1. August 2019 Das Schwerpunktprogramm 1688 »Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne«, das 2013 von der DFG eingerichtet wurde, bezieht sich in seinem leitenden Forschungsinteresse auf das Verhältnis von Zeit und...

    Forschungsgebiete Ästhetik
    Erstellt am: 09.01.2019
  4. Rubrik: Hochschulinstitute
    Institutionen: Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)
    Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Institut für Germanistische Literaturwissenschaft, Universität Jena
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Erstellt am: 12.12.2018
  5. Rubrik: Arbeits- und Forschungsstellen
    Institutionen: Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)
    Forschungszentrum Laboratorium Aufklärung, Universität Jena
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Forschungszentrum Laboratorium Aufklärung ist ein interdisziplinärer Forschungsverbund und einer der Forschungsschwerpunkte der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Inhaltliches Ziel des Forschungszentrums ist es, die Grundlagen der Moderne im langen 18. Jahrhundert (etwa 1690 bis 1830) zu erforschen und mit gegenwärtigen Entwicklungen in Staat, Gesellschaft, Religion, Wissenschaft und Künsten in Beziehung zu setzen. Dabei besteht das zentrale Forschungsanliegen darin, die als hybrid,...

    Erstellt am: 12.12.2018
  6. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 23.10.2017
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%) in der Arbeitsstelle Wieland-Edition
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Für das Drittmittelprojekt ‚Historisch-kritische Wieland-Edition‘ ist zum 1. Dezember 2017 in der Arbeitsstelle Wieland-Edition des Instituts für Germanistische Literaturwissenschaft der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters in Teilzeit (50%) zu besetzen. Schwerpunktaufgaben sind - die Unterstützung bei der Transkription und Textkonstitution der Werke Christoph Martin Wielands - die...

    Forschungsgebiete Textgeschichte, Editionstechnik, Handschriftenkunde
    Erstellt am: 12.12.2018
  7. Rubrik: Forschergruppen
    Institutionen: Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)
    Lyrikologie. Konturen eines Forschungsfeldes
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Netzwerk hat zum Ziel, den Arbeitsbereich Lyrikforschung schärfer als bisher zu konturieren und auf diese Weise ein klar umrissenes Forschungsfeld Lyrikologie zu etablieren. Die Teilnehmer gehen dabei von der Annahme aus, dass es möglich ist, eine systematische Gattungstheorie der Lyrik zu entwickeln. Analog zu den Teilbereichen der allgemeinen Literaturwissenschaft, die sich der Erforschung von erzählenden und dramatischen Texten widmen - der Narratologie und der Dramen- bzw. Theatertheorie...

    Forschungsgebiete Gattungspoetik,  Lyrik allgemein
    Erstellt am: 12.12.2018
  8. Rubrik: Graduiertenkollegs
    Modell "Romantik". Variation - Reichweite - Aktualität
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Graduiertenkolleg „Modell Romantik“ schafft eine neue Basis für die interdisziplinäre und internationale Erforschung eines europäischen und transatlantischen Rezeptionsphänomens. Wir wollen die Präsenz der Begriffe „Romantik“ und „romantisch“ sowie die bemerkenswerte Persistenz mit ihnen verbundener Ideen und Praktiken erklären, indem wir davon ausgehen, dass seit der sich um 1800 in Jena konstituierenden Frühromantik Modellbildungsprozesse stattgefunden haben. Sie ermöglichen noch...

    Forschungsgebiete Rezeptionsästhetik,  Interdisziplinarität,  Poetik , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018