Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Filtern nach

Zeige Ergebnisse 1 bis 15 von 20.

  1. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 19.11.2019
    2 x wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d) im Projekt „Literatur strukturieren: Varianten und Funktionen reflexiver Passagen in fiktionalen Erzähltexten“, Universität Göttingen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Am Seminar für Deutsche Philologie / Göttingen Center for Digital Humanities der Georg-August-Universität Göttingen sind im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms „Computational Literary Studies“ / Projekt „Literatur strukturieren: Varianten und Funktionen reflexiver Passagen in fiktionalen Erzähltexten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d) mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 25,87 Stunden/Woche) befristet für...

    Forschungsgebiete Digital Humanities
    Erstellt am: 04.11.2019
  2. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 19.11.2019
    3 x wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d) im Projekt „Unsichere Attribution“, Universität Göttingen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Am Seminar für Deutsche Philologie / Göttingen Center for Digital Humanities der Georg-August-Universität Göttingen sind im Rahmen der Förderinitiative der Volkswagen Stiftung „Geistes- und Kulturwissenschaften – digital: Forschungschancen, Methodenentwicklung und Reflexionspotenziale“ / Projekt „Unsichere Attribution: Potenziale und Grenzen eines Mixed-Methods-Ansatzes zur Untersuchung von Zuschreibungsphänomenen in fiktionalen und faktualen Texten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Stellen...

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Interdisziplinarität
    Erstellt am: 04.11.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.01.2020
    Workshop: New Directions in Medieval Studies on Religious Literature
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Doctoral students who are working in the field of medieval religious literature are invited to take part in a workshop in Göttingen on 11–13 June 2020 . The workshop is the fourth in a series of workshops of which the first three took place in Cambridge in the years 2017 to 2019. The purpose of these workshops was to facilitate exchange between senior faculty and doctoral students from the German- and the English-speaking worlds. This aim is pursued further with the forthcoming...

    Forschungsgebiete Literatur und Theologie/Religionswissenschaften,  Literatur des Mittelalters (6.-13. Jh.)
    Erstellt am: 28.10.2019
  4. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 10.10.2019
    History of the Modern Practice of Fiction
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    History of the Modern Practice of Fiction International Conference, October, 10–11, 2019, Göttingen (Germany) Organizers: Benjamin Gittel, Tilmann Köppe Website Over the last few decades, the establishment of fictionality or a so-called “consciousness of fictionality” has been postulated by different disciplines for different periods of time: for antiquity, the High Middle Ages, the early modern period and, depending on the language areal considered, for different...

    Forschungsgebiete Literaturgeschichtsschreibung (Geschichte; Theorie),  Fiktionalität
    Erstellt am: 13.09.2019
  5. Rubrik: CfP/CfA Publikationen
    Deadline Abstract: 01.03.2019
    CfP für Journal of Literary Theory mit dem Thema „Time“
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    The passage of time is a universally acknowledged phenomenon, and it has a profound impact on the arts. Many art forms are deeply shaped by, or deal with, ›time‹ in its multifaceted manifestations: as measured time, experienced time, or transience. Literary texts first and foremost call for a temporally structured reading from start to finish. Especially narratives across different genres are deeply structured by temporariness, and they, like other art forms, may also receive their thematic...

    Forschungsgebiete Erzähltheorie,  Ästhetik,  Stoffe, Motive, Thematologie
    Erstellt am: 12.12.2018
  6. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
    Der "Orient" in "uns": Erzählungen aus der muslimischen Welt in der westlichen mündlichen Überlieferung
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das narrative Erbe, das der Westen dem Orient schuldet, ist weder allgemein bekannt noch in angemessener Weise anerkannt. Dies gilt in besonderer Weise für die moderne mündliche Überlieferung. Seit vielen Jahrhunderten sind Erzählungen ein wichtiger Bestandteil der intellektuellen Güter, die vom Osten nach dem Westen gewandert sind. Zusätzlich zu den großen Erzählsammlungen - wie Kalila und Dimna, dem Sindbad-name/Sieben Weise Meister oder den Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht - wurden...

    Forschungsgebiete Erzähltheorie,  Oral poetry / Mündlichkeit,  Erzählung , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  7. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Georg-August-Universität Göttingen
    Die normativen Beziehungen zwischen Fiktion, Imagination und ästhetischer Wertschätzung
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Für fiktionale Texte ist wesentlich, dass sie das Imaginationsvermögen ihrer Leser ansprechen: Lesend stellen wir uns vor, wie es um die vom Text beschriebenen Situationen und Charaktere bestellt ist. So lädt uns etwa die Lektüre von The Sound and the Fury ein, uns jene Geschehnisse vorzustellen, in die die Compson-Familie verwickelt ist. Auch die ästhetische Wertschätzung fiktionaler Literatur hängt vom in ihr Dargestellten ab. Die ästhetische Qualität von Faulkners Roman beruht nicht zuletzt...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie,  Literatur und Philosophie,  Fiktionalität , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  8. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 22.09.2017
    Fordschritt und Kultur – Literarische Verhandlungen von Technik im 20. und 21. Jahrhundert
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Die diesjährige Göttinger Nachwuchstagung der Komparatistik ist unter dem Titel Fordschritt und Kultur – Literarische Verhandlungen von Technik im 20. und 21. Jahrhundert der Repräsentation und Diskussion technischer Entwicklungen in der Literatur gewidmet. Wie reagiert Literatur auf technischen „Fordschritt“ (Tucholsky) und auf damit einhergehende gesellschaftliche, philosophische und theologische Implikationen? Mithilfe welcher literarischen Mittel wird Technikgeschichte in unterschiedlichen...

    Forschungsgebiete Literatur des 20. Jahrhunderts,  Literatur des 21. Jahrhunderts
    Erstellt am: 12.12.2018
  9. Rubrik: Vortragsreihen
    Beginn: 15.10.2018
    Gender Stories
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    15. Oktober 2018 Einführung / Lyriker_innen – Wie kommt das Geschlecht ins Gedicht? Anna Bers 22. Oktober 2018 Die Frau ist kein großer Meister oder Was hat Kunst mit Geschlecht zu tun? Inge Stephan 29. Oktober 2018 Gender und Genre in Shakespeares Dramen Jens Elze 05. November 2018 „A Language of Their Own“: Britische Autorinnen und der politische Diskurs des späten 18. Jahrhunderts Anca-Raluca Radu 12. November 2018 Narrating War as Gender Binaries: The...

    Forschungsgebiete Feministische Literaturtheorie,  Gender Studies/Queer Studies
    Erstellt am: 12.12.2018
  10. Rubrik: Arbeits- und Forschungsstellen
    Institutionen: Georg-August-Universität Göttingen
    Arbeitsstelle für Theorie der Literatur, Seminar für Deutsche Philologie, Universität Göttingen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Die Arbeitsstelle für Theorie der Literatur am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen existiert seit 2004. Sie soll dazu beitragen: 1) Projekte im Bereich der literaturwissenschaftlichen Grundlagenforschung anzuregen und zu unterstützen, 2) Forschungen im Bereich der Literaturtheorie zusammenzuführen, 3) geeignete Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, um literaturtheoretische Studien zu unterstützen und 4) in der Lehre den Göttinger Studierenden literaturtheoretisches Wissen...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie
    Erstellt am: 12.12.2018
  11. Rubrik: Hochschulinstitute
    Institutionen: Georg-August-Universität Göttingen
    Abteilung Komparatistik, Seminar für Deutsche Philologie, Universität Göttingen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Als Allgemeine Literaturwissenschaft befasst sich die Komparatistik mit grundlegenden Fragen der Literaturtheorie, Methodologie, Poetik und Intertextualität. Als Vergleichende Literaturwissenschaft beschäftigt sie sich mit der Gesamtheit der formalen, historischen, thematischen Beziehungen zwischen Werken verschiedener Nationalliteraturen, Zeit-, Sprach- und Kulturräume. Vorzugsweise gilt ihr Augenmerk der Wirkungsgeschichte von Texten der Weltliteratur, d.h. den Ähnlichkeiten und Differenzen,...

    Erstellt am: 12.12.2018
  12. Rubrik: Arbeits- und Forschungsstellen
    Institutionen: Georg-August-Universität Göttingen
    Courant Forschungszentrum "Textstrukturen", Universität Göttingen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Courant Forschungszentrum widmet sich der Textanalyse aus verschiedenen Perspektiven. Es zielt auf die Zusammenführung prinzipiengeleiteter linguistischer Beschreibungsansätze und narratologischer Textanalysetechniken, um den Zusammenhang von Textstruktur, Textverstehen und Textverständlichkeit zu klären. Sprach- und Literaturwissenschaftler der Philosophischen Fakultät sowie Psychologen der Biologischen Fakultät wollen eine empirisch fundierte Plattform zur Beschreibung verschiedener...

    Erstellt am: 12.12.2018
  13. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 15.11.2017
    Nachhaltigkeit vor 1900 – auf der Suche nach Antworten auf gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Nachhaltigkeit ist angesichts der heutigen umfassenden Eingriffe des Menschen in seine Umwelt ein Begriff von zentraler gesellschaftlicher Bedeutung, der sich aber oftmals gegen eine eindeutige Festlegung seiner (Forschungs-)Agenda sperrt. Tatsächlich besitzt das heute verbreitete Verständnis von Nach­haltigkeit seine Wurzeln in der Vormoderne. Hiervon ausgehend fragt das interdisziplinäre Göttinger Projekt „Nachhaltigkeit als Argument“ nach den Aushandlungen von Nachhaltigkeit, ihren...

    Forschungsgebiete Ecocriticism
    Erstellt am: 12.12.2018
  14. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 22.01.2018
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50 %), Universität Göttingen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Am Seminar für Deutsche Philologie, Abt. Neuere deutsche Literatur, ist zum 01.04.2018 die Stelle einer/eines Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von zunächst 3 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach E 13 TV-L. Aufgaben: Eigene wissenschaftliche Qualifizierung im Bereich Neuere deutsche Literatur; Mitwirkung an Forschungsprojekten der Professur,...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur des 18. Jahrhunderts
    Erstellt am: 12.12.2018
  15. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Georg-August-Universität Göttingen
    Mollesses: Schwächen und Verweichlichung des Männlichen (15.-17. Jh.)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Die Konzepte der mollesse und des amollissement durchdringen Kultur und Literatur der Renaissance. Im 16. Jahrhundert tritt mit der Figur des Kurtisanen 'molle e femminile' (B. Castiglione, Il Cortigiano, 1528) ein neuer Ausdruck von Männlichkeit zutage. Jedwede Abweichungen von als männlich apostrophierten Qualitäten laufen Gefahr in eine Form der mollesse zu entgleiten. Das Projekt möchte nun in literaturwissenschaftlicher Perspektive zum ersten Mal die Frage nach den Diskursen über die...

    Forschungsgebiete Stoffe, Motive, Thematologie,  Literatur der Frühen Neuzeit (14. und 15. Jh.),  Literatur des 16. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018