Letzte Suchanfragen

Ergebnisse für *

Zeige Ergebnisse 51 bis 75 von 84.

  1. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Ghent University
    Reassembling Modernism: Anglo-French Networks, Periodicals, Literary Analysis
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    This project examines Anglo-French literary networks at the beginning of the twentieth century. If scholars have traditionally focused on American, British, or French authors in isolation, the present study explores their interconnections. It uncovers a number of hitherto unstudied relations and hints at their importance for the development of modernism as an international cultural movement. In order to map the cultural networks between American, British and French authors, a flexible...

    Forschungsgebiete Literatur aus Großbritannien und Irland,  Französische Literatur,  Literatur des 19. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.06.2019
  2. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Ghent University
    Literary and Intellectual History of European Romanticism in China (1894-1937)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    This research project investigates the influence of political and literary romanticism on the literary works of early 20th century Chinese authors, in particular of Lu Xun.

    Forschungsgebiete Ostasiatische Literatur,  Literatur des 19. Jahrhunderts,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.06.2019
  3. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Ghent University
    Antigone in/as Transition. A Study on the Performing Arts Status Quo in Europe (in its Transcontinental Contexts)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    The lack of analyses of contemporary Antigone performances was already noted in 1991 (Loraux 1991), and since then it still has not been adequately addressed. Antigone in/as Transition brings together politics and psychoanalysis/philosophy from a Performance Studies perspective. Strengthening specifically Performance Studies-based analyses within the larger field of Antigone Studies provides crucial insights, because performances are processes of perception in which subjects and political...

    Forschungsgebiete Literatur und Psychoanalyse/Psychologie,  Literatur und Philosophie,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.06.2019
  4. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Ghent University
    (Re)writing the Machine: Modernism, Gender and Technology
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    This project researches the relations between literature, gender and technology in the works of three early twentieth-century British women writers: Bryher (pseudonym of Annie Winifred Ellerman), Mina Loy and Nancy Cunard. It starts from the assumption that gender and technology are cultural constructs that are co-produced. Building on the work of gender theorist Judith Butler, scientist Donna Haraway and literary scholar N. Katherine Hayles, I examine the ways in which the selected women...

    Forschungsgebiete Gender Studies/Queer Studies,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.06.2019
  5. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Université Catholique de Louvain
    HANDLING: Writers Handling Pictures: a Material Intermediality (1880-today)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Maniement, manipulation, manutention : que font les écrivains des images qu’ils ont en main ? HANDLING est un projet de recherche financé par une « Starting Grant » de l’ERC de 2019 à 2024. C’est un projet radicalement interdisciplinaire sur le maniement des images matérielles par les écrivains. C’est une recherche ambitieuse pensée comme une enquête dans les coulisses de la littérature, avec les outils de l’anthropologie visuelle et des études visuelles. En abordant les environnements...

    Forschungsgebiete Literaturgeschichtsschreibung (Geschichte; Theorie),  Literatur und Visual Studies/Bildwissenschaften,  Intermedialität , und 3 weitere
    Erstellt am: 17.06.2019
  6. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Université Catholique de Louvain
    Dissipating the Original. Narrative Dissemination and Transmediality in Neil Gaiman’s Short Works of Fiction and Nonfiction
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    My research project seeks to examine the ways in which the contemporary speculative fiction writer Neil Gaiman (1960-) constantly reconfigures his own oeuvre (including novels, short stories, comics, graphic novels, illustrated books, TV series, poems, lyrics, blog articles, essays and speeches) by means of disseminative and transmedial strategies. It focuses more particularly on the interactions between Gaiman's works of fiction and nonfiction, on the metafictional aspects of these productions...

    Forschungsgebiete Literatur aus Großbritannien und Irland,  Literatur und Medienwissenschaften,  Lyrik allgemein , und 8 weitere
    Erstellt am: 17.06.2019
  7. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Belebte Häuser. Literarische ›Biotekturen‹ des 20. und 21. Jahrhunderts
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Als gebauter Übergang zwischen Ich und Welt hat das Haus von jeher den Blick von Denkern und Literaten auf sich gezogen. Seine Mauern schirmen die Bewohner von einem potentiell feindlichen Außen ab (Heidegger) und bilden einen Raum der »beschützten Innerlich­keit« (Bachelard). Gleichzeitig ist das Haus dem Menschen nicht nur Behausung, sondern regelrecht »Gehäuse« (Benjamin). Doch was geschieht, wenn das Haus nicht nur bewohnt, sondern ›belebt‹ erscheint? Wenn sich die architektonische Grenze...

    Forschungsgebiete Ecocriticism,  Erzähltheorie,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies , und 3 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  8. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Hans Blumenbergs Variationen auf das Ende der Theorie
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Unterschreibt man die Diagnose vom »Ende der Theorie«, handelt man sich zwei Schwierigkeiten ein. Erstens: Wenn die Theorie am Ende ist, dann gibt es auch keine Theorie mehr, welche einem dieses Ende begreiflich machen könnte. Zweitens: Bestand nicht ein maßgeblicher Teil jener Großtheorien, die nun passé scheinen, immer schon darin, bestimmte Enden zu verkünden (vom Tod des Subjekts bis hin zum Ende der Geschichte), inklusive des Endes der Theorie selbst? Das »Ende der Theorie« scheint demnach...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Philosophie,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  9. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Université Paris 10 Nanterre
    Littérature publicitaire et publicité littéraire de 1830 à nos jours (Literary advertising and advertising literature from 1830 to nowdays) – LITTéPUB
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    LITTéPUB est un projet interdisciplinaire s’appuyant sur un socle littéraire fort. Il associe une démarche patrimoniale, interprétative et éditoriale dans la perspective inédite d’une histoire croisée de la littérature et de la publicité en France depuis l’avènement de la réclame, à la fin de la Restauration, jusqu’à la révolution numérique et à la « communication de marques ». Le projet se propose d’étudier ce qu’on appelait la « publicité littéraire » dans les années 1920 : • la publicité...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Verlagswesen/Buchhandel,  Literatur des 19. Jahrhunderts , und 2 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  10. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Das Leben schreiben. Warlam Schalamow: Biographie und Poetik
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Ziel des Forschungsvorhabens ist die Erarbeitung einer Monographie über den russischen Schriftsteller und Dichter Warlam Schalamow (1907–1982). Schalamow ist erst in den letzten beiden Jahrzehnten ins Blickfeld der internationalen Öffentlichkeit gerückt. Die vollständige Übersetzung seines Hauptwerks ins Deutsche – im Rahmen der von Franziska Thun-Hohenstein im Verlag Matthes & Seitz Berlin betreuten Werkausgabe – ermöglichte die Entdeckung eines großen Autors, dessen Name aus den...

    Forschungsgebiete Osteuropäische Literatur (Baltikum, Russland, Ukraine),  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  11. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Affektiver Realismus. Osteuropäische Literaturen der Gegenwart
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Projekt untersucht ausgehend von der Beobachtung, dass seit der Jahrtausendwende eine neue Hinwendung zur Wirklichkeit proklamiert wird, die sich dezidiert gegen die postmodernen oder konstruktivistischen Ästhetiken der vorherigen Dekaden stellt, imaginäre Weltentwürfe und poetische Verfahren in den osteuropäischen Gegenwartsliteraturen. ›Neue Aufrichtigkeit‹ und ›neuer Realismus‹, Authentizität und Dokumentarismus sind die Schlagworte, unter denen eine jüngere Generation von Künstlerinnen...

    Forschungsgebiete Osteuropäische Literatur (Baltikum, Russland, Ukraine),  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  12. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Experimentierfeld Versepos (1918–1933)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    »Mein Teil nun war immer die Prosa«, beginnt Thomas Mann den Gesang vom Kindchen (1919). Was folgt, ist seine erste und einzige Hexameter-Dichtung: »Gönne mir einmal, Muse, den heiter gemessenen Gang denn«. Ähnlich hätte auch Alfred Döblin seinen Manas (1927) oder Gerhart Hauptmann den Till Eulenspiegel (1928) einleiten können – im Oeuvre der meisten Dichter der Zwischenkriegszeit bildet das in Versform verfasste Epos die Ausnahme. Noch im 19. Jahrhundert wurde eine lebendige...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Gattungspoetik , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  13. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Stil und Kitsch um 1900
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    »Als Giftstoff ist er aller Kunst beigemischt« – mit dieser Einschätzung wendet sich Theodor W. Adorno gegen die Vorstellung, Kitsch sei das Gegenteil von Kunst. Diese geht zurück auf zahlreiche Stil-Diskussionen um 1900, in denen der Begriff des angemessenen literarischen und künstlerischen Stils insbesondere gegen massenhaft und günstig produzierte Kulturwaren aufgeboten wurde, schlicht gegen »so Kitsch« (Stemmle, 1931). Die Diskurse über Stil und Kitsch weisen allerdings vielfältige...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  14. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Formen und Funktionen von Weltverhältnissen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Um 1900 proklamiert eine rasche Folge literarischer und künstlerischer Strömungen ihre Modernität. Doch nicht nur der emphatische Traditionsbruch der Avantgarden, sondern auch politische Umbrüche und historische Ereignisse wie der Erste Weltkrieg oder die Oktoberrevolution stellen die bisherigen gesellschaftlichen Verhältnisse in Frage. Zugleich findet ein wissenschaftsgeschichtlicher Umbruch statt, mit dem methodologische Fragen dringlicher werden, nachdem historistische Ansätze in Misskredit...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie,  World Literature/Weltliteratur,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  15. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Aby Warburg und die Religionskulturen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Hamburger Kunst- und Kulturwissenschaftler Aby Warburg (1866–1929) ist nicht nur Gründer der Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg (KBW), sondern bis heute Stichwortgeber für die Forschung vieler geistes- und kulturwissenschaftlicher Disziplinen. Wiederholt hat er darauf verwiesen, wie wichtig das Studium der Religionen für das Verständnis kulturhistorischer Zusammenhänge sei. Wer tiefere Einsichten in die symbolischen Formen und kulturellen Überlieferungen in Text und Bild sowie in...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Theologie/Religionswissenschaften , und 2 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  16. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    ›Total Strangers‹? Die Figur des Autisten in Wissenschaft und Literatur
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    utismus – so nannte der Psychiater Eugen Bleuler 1910 ein Symptom der Schizophrenie. Seit den 1940er Jahren bezeichnet Autismus ein eigenständiges Syndrom bei Kindern. Sein Konnex zum Wahnsinn löste sich nur allmählich. Heute wird Autismus als ›Entwicklungsstörung‹ verstanden. Er ist Gegenstand intensiver Forschungen, nicht nur in der Psychiatrie, sondern etwa auch in den Neuro- und Biowissenschaften. In vielen Ländern ist Autismus ein Thema von öffentlichem Interesse und wird in der Tagespresse...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Stoffe, Motive, Thematologie,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  17. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Die wandernden Grenzen der Biologie
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Projekt schließt an die bereits vorliegenden begriffsgeschichtlichen Untersuchungen im Historischen Wörterbuch der Biologie an; anders als in diesem Wörterbuch stehen aber nicht die biologischen Grundbegriffe im Mittelpunkt, sondern die Ausweitungen biologischer Forschungsprogramme auf traditionell außerbiologische Gegenstände seit Ende des 19. Jahrhunderts. Im Zusammenhang soll dargestellt werden, welche semantischen Verschiebungen zentrale geistes­wissenschaftliche Konzepte wie...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Naturwissenschaften,  Literatur des 19. Jahrhunderts , und 2 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  18. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Walter Benjamins Konzept der Montage
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Im Mittelpunkt des Dissertationsprojektes steht Walter Benjamins Konzept der Montage. Der einzigartige Status des Begriffs innerhalb von Benjamins Werk resultiert aus der doppelten Rolle der Montage als philosophischem Konzept einerseits und literarischer Methode seines eigenen Schreibens andererseits. Über die Darstellung von Benjamins Montagetheorie hinaus soll mit diesem Projekt Benjamins Bedeutung nicht nur als Literatur- und Kunstkritiker, sondern auch als philosophischer ›Monteur‹...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Philosophie , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  19. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Die journalistische Form der Theorie. Zeitschriftenpublizistik und Theoriebildung in den 1950er bis 1970er Jahren
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Promotionsprojekt untersucht Zeitschriften als Archive und Netzwerke in der Theoriegeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt stehen Periodika, die im Zuge des politischen Aufbruchs ab den späten 1950er Jahren entstanden und in diesem Kontext ein spezifisches Interesse an wissenschafts- und gesellschaftskritischer Theorie ab- und ausbildeten: die westdeutsche alternative (1958–82) und die britische New Left Review (seit 1956/1960), aber auch familienähnliche...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  20. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Kindheit und Zusammenspiel zwischen Menschheit und Natur bei Walter Benjamin
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Ein Begriff, der verschiedene Texte Walter Benjamins durchzieht, ist der von einer Technik, die auf Komplizität oder Zusammenspiel zwischen Menscheit und Natur beruht. Diese von Benjamin benannte »zweite Technik« steht im Gegensatz zu der ersten Technik, die als blosse Herrschaft und Ausbeutung der Natur verstanden werden kann, und die folglich zur Herrschaft und Ausbeutung des Menschen selbst führt. Der Begriff der »zweiten Technik« ist sehr aufschlussreich, um den verdinglichten und...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Philosophie , und 2 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  21. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL),  Zentrum für Antisemitismusforschung
    Frühe Schreibweisen der Shoah. Wissens- und Textpraktiken von jüdischen Überlebenden in Europa 1942–1965 (PREMEC)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Projekt widmet sich den Wissens- und Textpraktiken fünf jüdischer Autoren, die zwischen 1942 und 1965 besondere Schreibweisen über die Shoah ausbildeten. Mit Joseph Wulf, Michal Borwicz, Nachman Blumental und Noé Grüss stehen vier Autoren im Mittelpunkt des Projekts, die der polnischen Jüdischen Historischen Kommission angehörten und später nach Frankreich bzw. Deutschland emigrierten. Ergänzt wird diese Reihe durch den aus der Tschechoslowakei stammenden H. G. Adler, der 1947 nach England...

    Forschungsgebiete Literaturgeschichtsschreibung (Geschichte; Theorie),  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  22. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZFL)
    Interferenzen von Technizität, literarischer Form und Theorie seit den 1950er Jahren
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Seit der Nachkriegszeit, so die Ausgangsbeobachtung des Projekts, stellt sich die ›Frage der Technik‹ in einem neuen und zugespitzten Sinn. Weithin geteilt wird die Diagnose, dass sich ein riskanter Rückstand des theoretischen Denkens gegenüber den Phänomenen der Technik verzeichnen lasse, der dringlich aufzuholen sei, wenn man sich »seinem Zeitalter gewachsen« (M. Bense) zeigen wolle. Dabei wird teils der Schulterschluss mit zeitgenössischen Innovationen, etwa der Etablierung der Kybernetik,...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Philosophie , und 3 weitere
    Erstellt am: 17.05.2019
  23. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Augsburg,  Universität München,  Universität Augsburg
    Die Nationalsprache der Juden oder eine jüdische Sprache? Die Fragen der Czernowitzer Sprachkonferenz in ihrem zeitgeschichtlichen und räumlichen Kontext
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Moment, in dem die Teilnehmer – und wenigen Teilnehmerinnen – der ersten internationalen Sprachkonferenz für Jiddisch sich im Herbst 1908 in Czernowitz darauf verständigten, Jiddisch zu einer nationalen Sprache der Juden zu erklären, gilt als wichtiger Durchbruch für die Entwicklung des Jiddischen. Diese Erklärung ist zugleich einer der Höhepunkte in der Frage, die sich in Österreich-Ungarn und seinen Nachbarstaaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellte: Waren die Juden eine Nation?...

    Forschungsgebiete Interdisziplinarität,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur des 20. Jahrhunderts
    Erstellt am: 05.08.2019
  24. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Aix-Marseille Université
    Projet HORIZON « Les voix féminines de l’anti-féminisme »
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Ce projet s’intéresse à la manière dont le mouvement féministe a pu être la cible d’attaques et d’oppositions de la part des femmes elles-mêmes. Des spécialistes de la « première vague » des féminismes anglo-américains se proposent d’explorer la généalogie de ces rapports hostiles ou ambigus que les femmes entretiennent avec le féminisme dans l’espace transatlantique, à partir de l’analyse de la période cruciale 1830-1930. Il s’agira d’étudier l’aspect protéiforme des résistances féminines au...

    Forschungsgebiete Literatur aus Nordamerika,  Literatur aus Großbritannien und Irland,  Gender Studies/Queer Studies , und 2 weitere
    Erstellt am: 09.08.2019
  25. Rubrik: Forschergruppen
    Institutionen: DFG-Netzwerk "Hör-Wissen im Wandel. Zur Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne"
    DFG-Netzwerk "Hör-Wissen im Wandel. Zur Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne"
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft in den Jahren 2012-2016 geförderten internationalen und interdisziplinären Forschernetzwerk „Hör-Wissen im Wandel. Zur Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne“ haben insgesamt fünfzehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und den USA angehört. Im Zentrum der Arbeit des Netzwerks stand die Frage nach der Rolle des Hörens in modernen Wissenskulturen. Lange galt die Moderne als...

    Forschungsgebiete Literatur und andere Künste,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Musik/Sound Studies , und 2 weitere
    Erstellt am: 09.08.2019