Conferences, Congresses

Gabriele Tergit 
– Chronistin und Kritikerin der Moderne

Beginning
22.07.2022
End
23.07.2022

Gabriele Tergit 
Chronistin und Kritikerin der Moderne

22.–23. Juli 2022

Warburg-Haus, Hamburg

Konzeption & Organisation    

Dr. Luisa Banki und Dr. Juliane Sucker in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Doerte Bischoff

Programm

Freitag, 22. Juli 2022

09:30–10:00    Begrüßung und Einführung          

               Luisa Banki, Doerte Bischoff, Juliane Sucker

                        Sektion 1: Diskurse und Verfahren

10:00–10:45    Gabriele Tergits Zeitungstexte in den neusachlichen Medienkonjunkturen

                        Erhard Schütz (Berlin)

10:45–11:30    Soziale (Un-)Gleichheit und diversitätsbezogene Diskurse bei Gabriele Tergit

                        Liane Schüller (Duisburg-Essen)

11:30–12:00    Kaffeepause

               Sektion 2: Feuilletons und Gerichtsreportagen

12:00–12:45    Die Einspännerin. Generation und Typologie bei Gabriele Tergit

                        Heide Volkening (Greifswald)

12:45–14:00    Mittagsimbiss

14:00–14:45  „Unsichtbar steht ein großes Hakenkreuz vor dem Richtertisch“. Gabriele Tergits Gerichtsreportagen

                        Christian Klein (Wuppertal)

               Sektion 3: Die Romane

14:45–15:30    ‚Leser merken janischt‘. Unaufmerksamkeitsökonomien im Käsebier-Roman

                        Maddalena Casarini (Berlin)

15:30–16:00    Kaffeepause

 

16:00–16:45    Generationen und Gedächtnis. Zu Gabriele Tergits Effingers und Silvia TennenbaumsYesterday’s Streets

                        Luisa Banki (Wuppertal)

16:45–17:30    Im „Zeitalter Uwe Johnsons“.Gabriele Tergits So war’s eben

                        Juliane Sucker (Hamburg)

17:30-–18:00   Kaffeepause

                        Podiumsdiskussion

18:00–19:30    Mittendrin und außen vor: Zur Rezeptionsgeschichte Gabriele Tergits

                        Diskutant*innen: Doerte Bischoff, Jens Bisky, Nicole Henneberg, Martina Wernli

               Moderation: Esther Kilchmann

20:00               Gemeinsames Abendessen

   

Samstag, 23. Juli 2022

                        Sektion 4: Im Exil

10:00–10:45    Ankunft im „unbefreundeten Kosmos“. Gabriele Tergits Palästina-Reportagen

                        Sebastian Schirrmeister (Hamburg)

10:45–11:30    A British Berliner: Language, Identity and Belonging in Gabriele Tergit’s Exile Writing

               Angharad Mountford (London)

 

11:30–12:00    Kaffeepause

                       

12:00–12:45    Gabriele Tergits private Korrespondenzen. Eine Nachlassgeschichte zwischen Berlin, London,                      Buenos Aires, Guatemala-Stadt und Middle Mayfield

                        Elke-Vera Kotowski (Berlin)

12:45–14:00    Mittagsimbiss

               Sektion 5: Nachkriegszeit und Rezeption

14:00–14:45    Weibliche Perspektiven auf die unmittelbare Nachkriegszeit: Gabriele Tergit Der erste Zug nach Berlin und Susanne Kerckhoff Berliner Briefe

                        Ulrike Schneider (Potsdam)

 

14:45–15:30    Im Herzen immer eine Berlinerin. Gabriele Tergit und Berlin als Heimat

                        Joachim Schlör (Southampton)

ab 15:30          Abschluss und Ausklang der Tagung

Source of description: Information from the provider

Fields of research

Literature from Germany, Austria, Switzerland, Literary historiography, Gender Studies/Queer Studies, Literature and cultural studies, Novel, Short prose, Non-fictional literature, autobiography, Literature of the 20th century

Files

Contact

Institutions

Bergische Universität Wuppertal (BUW)
Allgemeine Literaturwissenschaft / Neuere deutsche Literaturgeschichte
Universität Hamburg (UH)
Institut für Germanistik
Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur
Warburg-Haus (Hamburg)
Submitted by: Luisa Banki
Date of publication: 22.06.2022
Last edited: 22.06.2022