Workshops, seminars

Freistätte #1: Ein Workshop zu Werner Hamachers Philologie

Beginning
15.02.2019
End
15.02.2019

Freitag, 15. Februar 2019 von 13h 30 – circa 19 h
Veranstaltungsort:
Eisenhower-Saal, I. G.-Farben-Haus, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Das Erscheinen von Werner Hamachers postum veröffentlichten, aber zu Lebzeiten noch konzipierten Bandes Sprachgerechtigkeit im Herbst 2018 ist Frankfurter Philolog*innen, Philosoph*innen und Theaterwissenschaftler*innen Anlass, sich mit einzelnen Texten ihres Frankfurter Kollegen und Lehrers auseinanderzusetzen. Dabei denken die Beiträge über das Erbe von Hamachers Philologie nach und legen nicht zuletzt Zeugnis ab von der starken Provokation, die sein Denken und Schreiben auf ihre eigene Arbeit ausübt.

Veranstaltungsprogramm

  • Judith Kasper: Einführung
  • Nassima Sahraoui: dynamis der Sprache  
  • Thomas Schröder: Das Problem der Menschenrechtsfrage. These zu ihrer In-Frage-Stellung
  • Martin Saar: Menschen(ver)fassungen
  • Studierende der AVL: Lektüre aus „Freistätte“
  • Caroline Sauter: Liebesspiel/Sprachspiel. Erotik als Poetik
  • Marten Weise: Dialog und paidialogische Feier
  • Bernhard Siebert: Spekulationen. Über untheatralische Spiele mit Spiegeln
  • Mauricio Gonzales: Hamachers Begriff der Kontingenz

Source of description: Information from the provider

Fields of research

Literary theory, Literature and law
Werner Hamacher, Freiheit, Gerechtigkeit

Contact

Institutions

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

Addresses

Frankfurt am Main
Deutschland

Relations

Events

Freistätte #2: Interaktionen – Lyrik und Psychoanalyse

Institutions

Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Frankfurt am Main
Submitted by: Arne Mrotzek
Date of publication: 23.01.2019
Last edited: 31.01.2020