Sonderforschungsbereiche

SFB 1369 "Vigilanzkulturen. Transformationen – Räume – Techniken"

Vigilanz steht für die Verknüpfung persönlicher Aufmerksamkeit mit überindividuellen Zielen. Dies geschieht alltäglich im Bereich der Sicherheit, des Rechts, des Gesundheitswesens oder auch der Religionen: überall dort, wo wir auf etwas achten, gegebenenfalls auch etwas tun oder melden sollen. Der SFB 1369 untersucht die Geschichte, kulturellen Varianten und aktuellen Formen dieses Phänomens.

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
Vigilanz

Links

Social Media, Kommunikation

Ansprechpartner

Einrichtungen

Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
SFB 1369 "Vigilanzkulturen. Transformationen – Räume – Techniken"

Adressen

Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Deutschland
Datum der Veröffentlichung: 16.11.2020
Letzte Änderung: 16.11.2020