Wissenschaftliche Stellen

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters, Universität Oldenburg, Projekt „Fiction Meets Science“

Bewerbungsfrist
12.07.2018
Arbeitsbeginn
01.09.2018

In der Fakultät III – Sprach- und Kulturwissenschaften – ist im Institut für Anglistik und Amerikanistik zum 01.09.2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für drei Jahre, die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

zur Mitarbeit in der Forschung im Rahmen des von der VolkswagenStiftung („Schlüsselthemen“) geförderten Projektes „Fiction Meets Science“ entweder als Promotionsstelle im Umfang von 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Z. 25,87 Std. wöchentlich) oder als PostdoktorandInnen-Stelle im Umfang von 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Z. 39,9 Std. wöchentlich) zu besetzen.

Aufgaben:
Die Stelle beinhaltet:

  • Mitarbeit im Forschungsprojekt „The Anglophone Science Novel and the Global Dimensions of Science“ im Rahmen des Forschungsverbunds „Fiction Meets Science“(www.fictionmeetsscience.org)
  • Forschung zum Themenbereich „Transcultural Mobility of Scientists and Science in the Contemporary Anglophone Science Novel“
    (Darunter fällt, je nach Stellentyp, auch die Abfassung einer Dissertation bzw. die Anfertigung/Publikation von drei bis sechs wissenschaftlichen Aufsätzen mit Bezug auf den genannten Themenbereich. Die im Projektzusammenhang erzielten eigenen Arbeitsergebnisse sollen auf diese Weise auch für die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation in Phase I bzw. Phase II verwendet werden.)
  • Mitwirkung bei der Herausgabe und ggf. auch Konzeption eines Sammelbandes mit Bezug zum Themenbereich „Transcultural Mobility of Scientists and Science in the Contemporary Anglophone Science Novel“
  • Wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung und Projektkoordination
  • Nur bei Besetzung als PostdoktorandInnen-Stelle: Lehre im Umfang von 1,33 LVS pro Semester (entsprechend 4 Lehrveranstal­tungen à 2 LVS im Zeitraum von 6 Semestern) mit Bezug zur Thematik des Forschungsprojekts

Erforderlich sind:

  • ein mit einem überdurchschnittlich guten Examen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einem Schwer­punkt auf englischsprachigen Literaturen und Kulturen
  • Vertrautheit mit etablierten und aktuellen Ansätzen in der Literatur- und Kulturtheorie, darunter besonders Diskursanalyse und postcolonial theory
  • Englischkenntnisse nahe an Muttersprachlerkompetenz

zusätzlich dazu im Falle der Bewerbung auf eine Promotionsstelle:

  • Ideenskizze für ein im Verlauf der Beschäftigung zu entwickelndes Promotionsvorhaben im Themenbereich „Transcultural Mobility of Scientists and Science in the Contemporary Anglophone Science Novel“

bzw. zusätzlich dazu im Falle der Bewerbung auf eine PostdoktorandInnen-Stelle:

  • eine mit einem überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossene Promotion mit einem Schwerpunkt im Bereich englisch­sprachige Literaturen und Kulturen
  • eine Kurzdarstellung der eigenen Forschungsinteressen mit Bezug zum Themenbereich „Transcultural Mobility of Scientists and Science in the Contemporary Anglophone Science Novel“

Erwünscht sind:

  • Vorkenntnisse in Themenbereichen wie Literature and Science, (Postcolonial) Science and Technology Studies sowie Eco­criticism
  • Nachweis von Forschungsinteressen mit Anschlussfähigkeit an die Forschungsschwerpunkte der Komponente anglistische Literatur- und Kulturwissenschaft
  • erkennbare Aufgeschlossenheit für historische und interdisziplinäre Kontexte der anglophonen Literatur
  • Erfahrungen in Projektarbeit
  • Erfahrungen im Zusammenhang mit der Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Erfahrungen mit der Beantragung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • dem Arbeitszusammenhang angemessene Deutschkenntnisse

Die 100 %-PostdoktorandInnen-Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nach­drücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Lebenslauf, Zeugniskopien, einer möglichst einschlägigen Schreibprobe (academic writing sample bzw. Auszug aus der Dissertation, Artikel in einer wissenschaftlichen Zeitschrift, Aufsatzpublikation), einer Ideenskizze für ein Dissertationsvorhaben bzw. einer Kurzdarstellung der eigenen Forschungsinteressen im oben genannten Themenbereich sowie ggf. einem Verzeichnis der Veröffentlichungen und universitären Lehrveranstaltungen unter Nennung des Kennworts „PhD-FMS2“ (bei Bewerbung auf eine Promotionsstelle) bzw. „PostDoc-FMS2“ (bei Bewerbung auf eine Post­doktorandInnen-Stelle) im Betreff bis zum 12.07.2018 bevorzugt per E-Mail als eine zusammenhängende pdf-Datei an anglistik.bewerbungen@uni-oldenburg.de (Gesamtgröße maximal 40 MB) oder auf dem Postweg an die Carl von Ossietzky Univer­sität Oldenburg, Fakultät III, Institut für Anglistik und Amerikanistik, z. H. v. Herrn Prof. Dr. Anton Kirchhofer, 26111 Oldenburg.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden. Bitte senden Sie daher keine Originale oder Mappen zu.

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Novelle
Science Novel

Links

Ansprechpartner

Einrichtungen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Institut für Anglistik und Amerikanistik

Adressen

26111 Oldenburg
Deutschland
Datum der Veröffentlichung: 12.12.2018
Letzte Änderung: 03.01.2019