Wissenschaftliche Stellen

Promotionsstelle DFG-Projekt "Medienpathologien"

Bewerbungsfrist
09.02.2020
Arbeitsbeginn
01.04.2020

m DFG-Projekt "Medienpathologien: Die Zuschreibung krankhafter Folgen von Kunst- und Medienrezeption und deren Interferenz mit ästhetischen Konzepten“, ist zum 1. April 2019 für die Dauer von zunächst zwei Jahren (mit Verlängerungsoption) eine Promotionsstelle (WHK) zu besetzen.

InteressentInnen sollten einen Studienschwerpunkt an der Schnittstelle von Literatur- und Medienwissenschaften haben und ein Dissertationsprojekt zu Diskursen über pathologische Medienwirkungen im 20. Jahrhundert verfolgen. Der Schwerpunkt der Mitarbeit im Forschungsprojekt wird zum einen auf der Aufarbeitung aktueller Suchtdiskurse über digitale Medien liegen, zum anderen auf der Rekonstruktion ästhetischer bzw. poetologischer Konzepte, die das Potential immersiver und täuschender Medieneffekte produktiv machen. 

Eine Kurzbeschreibung des Vorhabens findet sich hier: 
http://idsl1.phil-fak.uni-koeln.de/38854.html 

Bewerbungen —  mit Lebenslauf, Master-Abschlußzeugnis sowie einem Dissertationsexposé — erbitte ich bis 9. Februar 2020 an:

npethes@uni-koeln.de

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Rezeptionsästhetik, Literatur und Medienwissenschaften, Poetik, Literatur des 20. Jahrhunderts, Literatur des 21. Jahrhunderts
Medienpathologie ; Rezeptionsforschung

Links

Ansprechpartner

Einrichtungen

Universität zu Köln

Adressen

Köln
Deutschland
Datum der Veröffentlichung: 13.01.2020
Letzte Änderung: 13.01.2020