Professuren

Professur für Digital Humanities, Universität Graz

Bewerbungsfrist
26.02.2020

An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Zentrales Forschungsthema des 2008 an der Universität Graz zunächst als „Zentrum für Informationsmodellierung – Austrian Centre for Digital Humanities" (ZIM-ACDH) eingerichteten Instituts ist die wissenschaftliche Digitale Edition als generalisierbare Methode der semantischen und formalen Erschließung und Analyse geistes- und kulturwissenschaftlicher Forschungsdaten.

Die Universität Graz besetzt am Institut "Zentrum für Informationsmodellierung – Austrian Centre for Digital Humanities" der Geisteswissenschaftlichen Fakultät e

Professur für Digital Humanities

(40 Stunden/Woche; Verfahren gem § 98 Universitätsgesetz; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. März 2021)

Der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird die Aufgabe zukommen, das Fach „Digitale Geisteswissenschaften“ in seiner Gesamtheit in Forschung und Lehre zu vertreten und die nationalen und internationalen Forschungskooperationen des Instituts voranzutreiben. 

Gesucht werden interdisziplinär ausgerichtete Bewerberinnen/Bewerber mit einem international ausgewiesenen Forschungsprofil im Bereich der Digitalen Geisteswissenschaften, unter besonderer Berücksichtigung von Fragen der Erschließung, Modellierung und formalen Repräsentation des Kulturerbes.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll in der Lage sein, die Übertragbarkeit informationswissenschaftlicher Ansätze auf Gegenstandsbereiche geisteswissenschaftlicher Forschung (beispielsweise in den Geschichts- und Kulturwissenschaften) kritisch zu prüfen sowie Verfahren und Methoden aus dem Bereich der Informationsverarbeitung gewinnbringend für geisteswissenschaftliche Erkenntnisprozesse anzuwenden.

Erwartet wird die Bereitschaft zu universitätsinternen, lokalen und internationalen facheinschlägigen Kooperationen, vor allem am Universitätsstandort Graz und mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie Forschungskooperationen im Kontext der europäischen Forschungsdaten-Infrastrukturprojekte CLARIN und DARIAH. Weiters wird die Mitarbeit im Profilbildenden Bereich „Dimensionen der Europäisierung“ der Universität Graz erwartet.

Darüber hinaus wird von der Bewerberin/dem Bewerber herausragende Forschungs- und Anwendungskompetenz in zumindest einem der folgenden Themenfelder erwartet:

  • Modellierung und Analyse geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Forschungsdaten,  
  • Knowledge Engineering und formale Wissensrepräsentation,  
  • Anwendung von Verfahren der Data Science auf textbasierte Forschungsdaten. 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung (Doktorat oder PhD)
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in einem geistes- oder kulturwissenschaftlichen Bereich
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach und Profil der Professur (in Relation zum akademischen Alter)
  • Erfolgreiche Einwerbung fachspezifischer Projekte; insbesondere kompetitiver Drittmittel
  • Kompetenz in Hochschuldidaktik
  • Kompetenz in der Betreuung und Anleitung von NachwuchswissenschafterInnen
  • Auslandserfahrung während der wissenschaftlichen Laufbahn
  • Management- und Führungserfahrung
  • Kompetenz in Gender Mainstreaming
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Nachweisbare Kompetenzen im Bereich der Informatik

Darüber hinaus erwarten wir hohe persönliche Motivation zu wissenschaftlicher Exzellenz in Forschung und Lehre, eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Forschungsteams und zur Inspiration von KollegInnen und Studierenden. Freude an der Arbeit mit Menschen in einem interdisziplinären und international orientierten Umfeld setzen wir ebenso voraus wie wissenschaftliche Integrität und Problemlösungsfähigkeit.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 71.822,80 brutto/Jahr (14 Monatsgehälter). Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Februar 2020
Kennzahl: BV/1/98 ex 2019/20

Voraussichtlicher Termin für das Hearing ("Berufungsvorträge"): 09.10.2020

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache unter Berücksichtigung der allgemeinen sowie der spezifischen (nur für diese Professur definierten) Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Digital Humanities

Links

Übergeordnete Links

Dateien

Ansprechpartner

Einrichtungen

Karl-Franzens-Universität Graz (KFUG)
Zentrum für Informationsmodellierung – Austrian Centre for Digital Humanities

Adressen

Elisabethstraße 59/III
8010 Graz
Österreich
Datum der Veröffentlichung: 21.01.2020
Letzte Änderung: 21.01.2020