Wissenschaftliche Stellen

Akademische*r Rät*in (m/w/d) in der Germanistischen Literaturwissenschaft bzw. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Bewerbungsfrist
19.02.2020
Arbeitsbeginn
01.08.2020

Ihre Aufgaben

- Lehraufgaben im Umfang von 8 bzw. 9 LVS (45 %):

- Durchführung von Lehrveranstaltungen der im Bereich der von der Germanistischen Literaturwissenschaft angebotenen und mitbedienten Studiengänge (speziell des BA-Germanistik)

- Mitbetreuung des Basismoduls Literaturwissenschaft

- Beratung und Betreuung des „forschenden Lernens“ in den studentischen Arbeitsgemeinschaften, weiterhin Anleitung der Tutor*innen, Durchführung zentraler Informationsveranstaltungen, redaktionelle und fachliche Bearbeitung der Textpakete

- Betreuung von Bachelor-und Masterarbeiten

- Wahrnehmung der Aufgaben des*der BA-Beauftragten der Germanistik (ca. 25 %), insbesondere:

- Durchführung der BA-Studienberatung der Germanistik als akademische Fachstudienberatung

- Beratung und Unterstützung der Lehrenden des Faches in Fragen der fächerspezifischen Bestimmungen und Prüfungsordnungen des BA-Studiums

- konzeptionelle und redaktionelle Mitarbeit an Modifikationen bzw. Neukonzeption der Studienordnungen des BA-Germanistik

- Modulbeauftragte*r in Modulen des BA-Germanistik

- Forschungsaufgaben (ca. 25 %):

- wissenschaftliche Forschungsarbeiten in der Germanistischen Literaturwissenschaft mit einem Schwerpunkt im Bereich Literaturtheorie/Fachgeschichte

- Mitarbeit an den Forschungsschwerpunkten des Arbeitsbereichs von Prof. Dr. Carlos Spoerhase, vor allem im Kontext einer interdisziplinär ausgerichteten Projektforschung

- Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung(5 %)

Ihr Profil

Das erwarten wir

- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Neueren deutschen Literaturwissenschaft

- herausragende Promotion im Bereich der Neueren deutschen Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt im Bereich Literaturtheorie/ Fachgeschichte

- hauptberufliche Tätigkeit von drei Jahren und sechs Monaten nach Abschluss des Studiums oder von einem Jahr nach Abschluss der Promotion (nur bei der Besetzung im Beamtenverhältnis nötig)

- einschlägige akademische Lehrerfahrung im Bereich der Neueren deutschen Literaturgeschichte vom 18. bis 21. Jahrhundert

- kooperative und teamorientierte Arbeitsweise

- selbstständiges, eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten

- ausgeprägte Organisations-und Koordinationsfähigkeit

- hohe Kommunikationsfähigkeit

- ausgeprägte Präsentations-und Moderationskompetenz

Das wünschen wir uns

- internationale Erfahrung in Forschung und Lehre

- literaturtheoretischer Interessenschwerpunkt an der Schnittstelle von Literatur und Gesellschaft (Literatursoziologie)

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz, Literaturtheorie, Interdisziplinarität

Links

Übergeordnete Links

Dateien

Ansprechpartner

Einrichtungen

Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Germanistische Literaturwissenschaft

Adressen

Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld
Deutschland
Beitrag von: Andrea Schrottenloher
Datum der Veröffentlichung: 14.02.2020
Letzte Änderung: 14.02.2020