Konferenzen, Tagungen

Internationale Tagung "Das Rhythmuskonzept von Henri Meschonnic in Übersetzung und Übersetzungswissenschaft"

Beginn
02.10.2019
Ende
04.10.2019
Deadline Anmeldung
02.10.2019

Vom 2. bis zum 4. Oktober 2019 findet in Hildesheim die internationale Tagung "Das Rhythmuskonzept von Henri Meschonnic in Übersetzung und Übersetzungswissenschaft" statt. Alle Informationen finden Sie auch auf: https://www.uni-hildesheim.de/fb3/institute/institut-fuer-uebersetzungswiss-fachkommunikation/forschung/forschungsprojekte/rhythmuskonzepte-in-der-translation-und-translationswissenschaft/.

PROGRAMM

 

MITTWOCH, den 2.10.2019 (Bühler-Campus, Hildesheim)

 

 

  • 13:30–14:15: Anmeldung | inscription | registration
  • 14:15–14:30: Begrüßung | mot de bienvenue | welcome (Nathalie MÄLZER, Marco AGNETTA | Hildesheim) 

 

PANEL 1 – Sprachanthropologie I | Anthropologie du langage I | Anthropology of language I

 

  • 14:30–15:10: La poétique du rythme d’Henri Meschonnic dans le débat traductologique et esthétique contemporain (Fabio SCOTTO | Bergamo)
  • 15:10–15:50: Subjectivation, rhythm, and the translation of mythical narratives (María Sílvia CINTRA MARTINS | São Carlos)
  • 15:50–16:30: Henri Meschonnics Rhythmustheorie als Ausgangspunkt einer dialogischen Übersetzungsphilosophie (Marko PAJEVIĆ | Tartu

 

PANEL 2 – Stimme und Mündlichkeit | Voix et oralité | Voice and orality

 

 

  • 17:00–17:40: D’une voix à l’autre (Wided DHRAIEF | Monastir)
  • 17:40–18:20:  La voix fait relation : une critique du rythme pour aujourd’hui (Serge MARTIN | Paris)
  • 18:20–19:00:  Le primat de la structure de signifiance sur celle du sens et des signes représente-t-il une vraie « Révolution » dans l’épistémologie et la doxa de l’analyse littéraire et du traduire ? À l’exemple d’analyses (Jean-Jacques BRIU | Paris)

 

DONNERSTAG, den 3.10.2019 (Barocksaal, Keßlerstraße 57, Hildesheim)

 

PANEL 3 – Quellen – Kritik I | Sources – Critique I

 

  • 09:00–09:40: Rythme, traduction, langage : de Humboldt à Meschonnic (Lucie BOURASSA | Montreal)
  • 09:40–10:20: « Dies unbekannte Etwas ». De l’inconnu de Humboldt au rythme dans le langage (Jean-François SAVANG | Nantes)
  • 10:20–11:00: Revisiting the Meschonnic-Valéry Debate: Literary Language, Rhythm, and Democracy (Daniel ROSENBERG | Jerusalem)

PANEL 4 – Quellen – Kritik II | Sources – Critique II

  • 11:30–12:10: L’influence de Jacques Derrida sur Meschonnic : Une avancée du rythme et de la traduction (Hervé Toussaint ONDOUA | Yaoundé)
  • 12.10–12:50: Ezra Pound, Henri Meschonnic : traduire le rythme (Rafael COSTA MENDES | Bordeaux)

PANEL 5 – (Mit) Meschonnic übersetzen | Traduire (avec) Meschonnic | Translating (with) Meschonnic*

 

  • 14:00–14:40: Le rythme et la syntaxe chez Henri Meschonnic et Tristan Tzara (Takuma ITO | Paris)
  • 14:40–15.20:  Traduire Ma bohème de Rimbaud à partir de la conception rythmique d’Henri Meschonnic (Ornella TAJANI | Siena)
  • 15:35–16:15:  Le récitatif des traductions bibliques d’Henri Meschonnic : rythme et signifiance du discours (Marcella LEOPIZZI | Lecce)
  • 16:15–16:55: Henri Meschonnic : Gloires – Traduction des Psaumes (Lucia AMARA | Pisa)
  • 17:10–17:50: La traduction et le théâtre contemporain : deux exemples venant de la France et de l’Italie (Paola GIUMMARRA | Milano)
  • 17:50–18:30:  Traduire la forme-chanson. Le cas Brassens (Mirella CONENNA | Bari)

FREITAG, den 4.10.2019 (Bühler-Campus, Hildesheim)

PANEL 6 – Rhythmustheorie | Théorie du rythme | Rhythm Theory*

 

 

  • 09:00–9:40: Rhythmus unter den Vorzeichen von (Dis)Kontinuität und Interferenz. Ein forschungsgeschichtlicher Streifzug mit systematischem Ausblick (Sebastian DONAT | Innsbruck)
  • 09:40–10:20: Über Sprache und Rhythmus im außersemiotischen Sinne. Der Rhyth¬mus als ethische Kategorie bei Henri Meschonnic (Hans LÖSENER | Heidelberg)
  • 10:20–11:00:  Théorie du rythme et post-édition : un amalgame impossible ? (Béatrice COSTA | Mons)

 

PANEL 7 – (Mit) Meschonnic übersetzen II | Traduire (avec) Meschonnic II | Translating (with) Meschonnic II

 

  • 11:20–12:00: Traduire Meschonnic, pour un rapport critique à la traduction (Eduardo URIBE FLORES | Paris)
  • 12:00–12:40: L'atelier de traduction : Henri Meschonnic et les langues étrangères (Shungo MORITA | Paris)

12:40–12:50: Abschlussworte | conclusion | closing remarks (Nathalie MÄLZER, Marco AGNETTA | Hildesheim)

 

***

Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Ihre Anmeldungen richten Sie bitte an agnetta@uni-hildesheim.de. Die aktive Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Passive Teilnehmer leisten einen Unkostenbeitrag von 50.- € für die gesamte Tagung und 20.- € für eine 'Tageskarte' (Einzahlungsmodalitäten folgen noch). In diesem sind Tagungsmaterialien und die Kaffee-Pausen enthalten.

 

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Französische Literatur, Übersetzung allgemein, Übersetzungstheorie

Links

Ansprechpartner

Einrichtungen

Universität Hildesheim
Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation

Adressen

Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
Deutschland
Beitrag von: Marco Agnetta
Datum der Veröffentlichung: 09.09.2019
Letzte Änderung: 09.09.2019