Workshops, Seminare

FAIRe Forschungsdaten step by step

Beginn
30.08.2021
Ende
31.08.2021
Deadline Anmeldung
25.08.2021

Hiermit möchten wir Sie recht herzlich zum virtuellen Workshop “FAIRe Forschungsdaten step by step” einladen!

Organisation:CLARIAH-DE (Sonja Friedrichs, Melina Jander, Nanette Rißler-Pipka)
Termin: 30.–31. August 2021 (Tag 1: 10:00–15:15 Uhr, Tag 2: 10:00–13:30 Uhr)
Registrierung:Anmeldung über hinterlegten Link (LimeSurvey)
Workshopsprache: Deutsch

Längst produzieren nicht mehr nur Forschende aus den Digital Humanities digitale Forschungsdaten, sondern es gehört zum Alltag quer über alle geisteswissenschaftlichen Disziplinen hinweg. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Annotationen, Kommentare, Interviews, Briefe, Transkriptionen, Exzerpte, Bibliographien oder Bilder von Objekten, Texte in verschiedenen Codierungen oder Audio- und Videodaten handelt. Allen ist gemeinsam, dass sie zunächst während der Arbeit an und mit ihnen gespeichert werden müssen und später auch langfristig zur Nachnutzung zur Verfügung gestellt werden sollen. Diese Bereiche des Forschungsdatenmanagements kosten Forschende oft unerwartet viel Aufwand. Wir möchten Ihnen als Forschungsinfrastruktur zeigen, wie Sie diesen Aufwand so gering wie möglich halten, indem wir das Handwerkszeug bereit stellen und entsprechende Kompetenzen vermitteln.

Ziel des zweitägigen Workshops ist es, folgende und weitere Fragen zu beantworten und so eine Einführung in das digitale Forschungsdatenmanagement und -publizieren zu geben:

  • Welche Vorteile ergeben sich durch das FAIRe Forschungsdatenmanagement mit einer digitalen Forschungsinfrastruktur?
  • Was ist bei der nachhaltigen Sicherung meiner Forschungsdaten zu bedenken?
  • Wie und wo stelle sie anderen bestmöglich zur Verfügung?
  • Welche Metadaten sind dafür notwendig und wie können sie sinnvoll vergeben werden?
  • Wie nutze ich bestehende Forschungsdaten nach?

Insbesondere jenen Forschenden aus den geisteswissenschaftlichen und benachbarten Disziplinen, die bisher wenig Erfahrung mit digitalen Forschungsmethoden und -angeboten gesammelt haben, soll durch diesen Workshop der Einstieg erleichtert werden.
Einführend wird Henriette Senst (Bibliotheksdirektorin im Deutschen Archäologischen Institut und Vorstandsmitglied des RDA Deutschland e.V.) in einer Keynote zum Thema „Forschungsinfrastruktur und FAIRness – wie hängt das zusammen?“ die Bedeutung des Forschungsdatenmanagements sowie der FAIR-Prinzipien erläutern.

Gemeinsam werden an beiden Workshoptagen der DARIAH-DE Publikator und die Collection Registry ausprobiert – zwei Werkzeuge zur Nutzung FAIRen Forschungsdatenmanagements. Zusätzlich zum Hands-On-Teil wird es einen Präsentationsteil geben.
Außerdem wird Milagros Pacco, (wissenschaftliche Mitarbeiterin des historischen Instituts der Universität zu Köln und Datenbeauftragte des Maria Sibylla Merian Centre Conviviality-Inequality in Latin America), von ihren Erfahrungen im Umgang mit Forschungsdatenmanagement berichten und damit ein Best Practice Beispiel aus der Community beisteuern.

Wir freuen uns über Anmeldung zum Workshop bis zum 25.08.2021 unter hier hinterlegtem Link. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.

Die Teilnahme steht allen interessierten Forschenden aus den geisteswissenschaftlichen und benachbarten Disziplinen offen. Die Einwahldaten für den virtuellen Workshop werden angemeldeten Teilnehmer*innen rechtzeitig zugesandt.

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Links

Ansprechpartner

Einrichtungen

Georg-August-Universität Göttingen
Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen)
Beitrag von: Nanette Rißler-Pipka
Datum der Veröffentlichung: 16.07.2021
Letzte Änderung: 16.07.2021