Konferenzen, Tagungen

»Alles wieder offen.« Einstürzende Neubauten zwischen Klang, Wort, Ritus

Beginn
16.05.2019
Ende
16.05.2019

Organisatoren: PD Dr. Uwe Schütte & Dr. Falk Strehlow

Datum: Do. 16. Mai 2019

Ort: Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin 

Wir laden alle Intressierten herzlich ein zur ersten akademischen Konferenz über die Einstürzenden Neubauten. Sie wird ergänzt durch eine getrennte Abendveranstaltung mit Blixa Bargeld. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Die Abendveranstaltung ist kostenplfichtig. 

TAGUNGSPROGRAMM

11.00 Begrüßung

Uwe Schütte, Falk Strehlow

11.15-12.00

Melani Schröter, Reading/UK: »Alles wieder offen« – Kultur, Normalität, Experiment bei den Einstürzenden Neubauten

12.00-12.45

Falk Strehlow, Berlin/D: Heiner Müller und Blixa Bargeld. »Bis das erneute Rauschen mächtiger Flügelschläge seinen Flug anzeigt«

12.45-13.30

Uwe Schütte, Birmingham/UK: Der Mund ist die Wunde des Alphabets. Über die Texte der Einstürzenden Neubauten

13.30-14.30 Mittagspause

14.30-16.00 Podium: Rudi Esch, Klaus Maeck & Mark Reeder – Die Einstürzenden Neubauten und das Berlin der 1980er Jahre im Film

16.00-16.45

Andy Spencer, Ohio/US: 3 x Lament: Neubauten do it a DADA

16.45-17.30

Andrew Hurley, Sydney/AUS: Lament& Erinnerungsdiskurs

17.30-18.15

Christoph Meueler, Berlin/D: Ich bin 12 Meter groß. Eine Blixa-Bargeld-Interview-Theorie

ABENDVERANSTALTUNG

20.00 Blixa Bargeld. Text. Verhör. Weinverlosung

Fragen betreffs der Tagung an: 

U.Schutte@aston.ac.uk

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz, Literatur und Musik/Sound Studies, Literatur des 20. Jahrhunderts, Literatur des 21. Jahrhunderts
Einstürzende Neubauten

Links

Ansprechpartner

Einrichtungen

Literaturforum im Brecht-Haus

Adressen

Berlin
Deutschland
Datum der Veröffentlichung: 14.03.2019
Letzte Änderung: 14.03.2019