CfP/CfA Veranstaltungen

Georg Forster Kolloquium: Briefkultur der Spätaufklärung

Beginn
01.11.2019
Ende
02.11.2019
Deadline Abstract
22.09.2019

Am 01./02. November 2019 findet wieder ein Kolloquium der Forster-Gesellschaft in Kassel statt.

Das 18. Jahrhundert gilt als Zeitalter des Briefs. Im Medium des Briefs werden traditionelle Mitteilungsweisen in private und öffentliche Kunstformen verwandelt, in denen sich die europäische Aufklärungsgesellschaft spiegelt. An der Briefkultur der Spätaufklärung, die im Bewusstsein englischer, französischer und deutscher Stilideale höchste Ausdrucksmöglichkeiten entfaltet, hat auch Georg Forster seinen Anteil. Wie schon seine frühe Rezeptionsgeschichte belegt, gehört er zweifellos zu den Klassikern der Briefliteratur.

Im Rahmen unseres Kolloquiums möchten wir das ganze Spektrum der spätaufklärerischen Briefkultur unter möglichst vielfältigen Gesichtspunkten in den Blick nehmen.

Bitte senden Sie Ihre Themenvorschläge bis zum 22.09.2019 an Herrn Prof. Dr. Stefan Greif (greif@uni-kassel.de).

Quelle der Beschreibung: Information des Anbieters

Forschungsgebiete

Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz, Brief, Literatur des 18. Jahrhunderts
Spätaufklärung ; Georg Forster

Links

Ansprechpartner

Einrichtungen

Georg-Forster-Gesellschaft

Adressen

Kassel
Deutschland

Verknüpfte Ressourcen

Veranstaltungen

Georg Forster Kolloquium (2019): Briefkultur der Spätaufklärung
Datum der Veröffentlichung: 14.06.2019
Letzte Änderung: 14.06.2019