Schwerpunktprogramme

Zeige Ergebnisse 1 bis 5 von 5.

  1. Rubrik: Schwerpunktprogramme
    Institutionen: ICI Berlin Institute for Cultural Inquiry
    ERRANS environ/s ICI Focus 2018-20
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    If what begins already finds itself in the thick of it, in the midst of something else, and among others elsewhere, what emerges, in the middle, at this mid-place or mi-lieu , does not thereby constitute a centre. Without starting or end point, origin or telos, this middle is deprived of any coordinates, frame, or foundation, of any measure with respect to them. Rigorously un -centred, such a beginning or emergence does not even have a well-defined position: it is diffuse, scattered,...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    Erstellt am: 03.06.2019
  2. Rubrik: Schwerpunktprogramme
    Institutionen: University of Copenhagen,  Universidade de Lisboa
    HERILIGION. The Heritagization of Religion and Sacralization of Heritage
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    What happens when religious sites, objects and practices are simultaneously considered heritage? Since World War II, cultural heritage is increasingly seen as defining identities and communities in times of change, and often what is now considered heritage was and still is seen as religious in nature and possibly sacred. Heritage, on the other hand, involves an explicitly secular gaze predicated on non-transcendant principles – historical, cultural, aesthetic. Heritagization might entail the...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Theologie/Religionswissenschaften
    Erstellt am: 07.06.2019
  3. Rubrik: Schwerpunktprogramme
    Institutionen: Stockholm University
    World Literatures. Cosmopolitan and Vernacular Dynamics
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Based at Stockholm University, this research programme will run from 2016 until 2021 with the generous support of The Swedish Foundation for Humanities and Social Sciences. Its task is to explore, across numerous languages, how aesthetic values, genres, forms, literary communities and individual authorships are shaped in trade-offs between the local and the global, the national and the transnational, and between hegemonic and dominated languages in Asian, African, European and American contexts.

    Forschungsgebiete World Literature/Weltliteratur,  Gattungspoetik,  Ästhetik
    Erstellt am: 03.06.2019
  4. Rubrik: Schwerpunktprogramme
    Institutionen: Freie Universität Berlin
    Zukunftsphilologie: Revisiting the Canons of Textual Scholarship
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Zukunftsphilologie fördert grundlegende Textforschung über den klassischen humanistischen Kanon hinaus. In einer Zeit fortgeschrittener Kommunikation, intellektueller Spezialisierung und beispielloser Mobilität von Wissen und Menschen kommt der Disziplin der Philologie neue Bedeutung zu. Unterstützt werden vernachlässigte Zweige philologischer Forschung. Das ausdrückliche Ziel dabei ist die Eingliederung von Texten und wissenschaftlichen Traditionen aus Asien, Afrika, dem Nahen Osten und auch...

    Forschungsgebiete Literaturgeschichtsschreibung (Geschichte; Theorie),  Übersetzung allgemein,  Nordafrikanische Literatur , und 5 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  5. Rubrik: Schwerpunktprogramme
    Institutionen: Freie Universität Berlin
    Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Schwerpunktprogramm 1688 »Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne« bezieht sich in seinem leitenden Forschungsinteresse auf das Verhältnis von Zeit und Darstellung. Es geht davon aus, dass Zeit nicht als eine abstrakte chronometrische Ordnung begriffen werden kann, sondern erst als materiell sichtbar gemachte, gemessene, dargestellte, ausgedrückte, erkannte, erlebte und bewertete Zeit Realität gewinnt und stets abhängig von kulturellen Wahrnehmungs- und...

    Forschungsgebiete Ästhetik
    Erstellt am: 12.12.2018