Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 13 von 13.

  1. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 30.04.2020
    Assistenzstelle (70%–100%, Promotion) in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft, Universität Genf
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Am Département de langue et de littérature allemandes ist eine Assistenzstelle in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft ausgeschrieben. Voraussetzungen: MA in deutscher Literaturwissenschaft oder gleichwertiger Abschluss Dissertationsvorhaben Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Französischkenntnisse Stellenbeschreibung: Die Dauer der Anstellung ist grundsätzlich fünf Jahre (2 x 2 + 1 J.); der Beschäftigungsgrad beträgt 70% im 1....

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz
    Erstellt am: 20.03.2020
  2. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 17.10.2019
    Mystik, Sprache, Bild. Die Visualisierung des Unsichtbaren / Mystique, Langage, Image. Montrer l'Invisible
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Université de Genève, 17-18 octobre 2019 – Bâtiment "Colladon", Rue Jean-Daniel-Colladon 2, 1204 Genève ( https://www.unige.ch/lettres/en/infos/lieu/ ) Die Tagung unter dem Titel Mystik, Sprache, Bild. Die Visualisierung des Unsichtbaren knüpft an den Studientag vom 16. April 2016 des Centre d’Etudes Médiévales (CEM) der Universität Genf als Veranstaltung des Certificat Interdisciplinaire en Etudes Médiévales an. Die Frage danach, auf welche Weise sich die von der Musik...

    Forschungsgebiete Literatur und andere Künste,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Visual Studies/Bildwissenschaften
    Erstellt am: 07.10.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.09.2019
    Nommer les lieux: questions interdisciplinaires sur le toponyme
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Peut-on habiter un lieu sans le nommer ? comment baptise-t-on une ville, une forêt, un lac ? Les noms propres de lieux sont partout, présence familière et rassurante qu’on oublie parce que l’on se contente de s’en servir. Des littéraires, inspirés par l’obsession qui habite certains écrivains (Proust, Gracq, Modiano) se tournent vers eux et convient des spécialistes d’autres disciplines pour les interroger. Le constat, en effet, d’un décalage considérable entre l’importance que revêt le toponyme...

    Forschungsgebiete Interdisziplinarität,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    Erstellt am: 24.06.2019
  4. Rubrik: Professuren
    Bewerbungsfrist: 15.09.2019
    ASSISTENZPROFESSUR (TENURE TRACK) In Neuerer deutscher Literaturwissenschaft und Komparatistik
    Beitrag von: Julian Reidy

    Die Philosophische Fakultät der Universität Genf schreibt die folgende Stelle aus: ASSISTENZPROFESSUR (TENURE TRACK) In Neuerer deutscher Literaturwissenschaft und Komparatistik AUFGABEN : Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einem Lehrdeputat von 4h/ Woche (2h in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft auf Deutsch;2h in Komparatistik auf Französisch) auf Bachelor-, Master- und Postgraduiertenniveau; Betreuung von Master- und Doktorarbeiten. In der NDL...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literaturtheorie,  World Literature/Weltliteratur , und 5 weitere
    Erstellt am: 20.06.2019
  5. Julian Reidy
    Universität oder Institution: Université de Genève (UNIGE) / University of Geneva

  6. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.05.2019
    Auszeiten. Temporale Ökonomien des Luxus
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Zeit gilt heute als der wahre Luxus. Zumindest legt ein Blick in Magazine, Ratgeberliteratur und Umfrageergebnisse nahe, dass diese Gleichsetzung zu einem Topos der Gegenwart geworden ist. In der heutigen Hektik sei die Auszeit das neue Statussymbol – so titelte unlängst beispielsweise die Neue Züricher Zeitung (zumal die Schweiz in einer Statistik der beruflichen Auszeiten als europäische Spitzenreiterin erscheint). Luxus, verstanden als höchst relative und stets neu auszuhandelnde...

    Forschungsgebiete Interdisziplinarität,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Ästhetik
    Erstellt am: 24.05.2019
  7. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Université de Genève (UNIGE) / University of Geneva
    Luxus und Moderne: Die Ambivalenz des Überflüssigen in Kulturkonzeptionen der Literatur und Ästhetik seit dem 18. Jahrhundert
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Projekt untersucht die ebenso fundamentale wie ambivalente Rolle des Luxus für die moderne Konzeption von Kultur seit dem 18. Jahrhundert, indem es literarische und ästhetische (d.i. kunst- / literaturtheoretische) Luxus-Darstellungen analysiert und mit ökonomischen, philosophischen bzw. anthropologischen und soziologischen Diskussionsbeiträgen vergleicht. Das Luxuriöse fungiert dabei als relative und stets neu auszuhandelnde Kategorie des Überflüssigen, Überschüssigen oder Übermässigen bzw....

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Philosophie,  Ästhetik , und 3 weitere
    Erstellt am: 24.05.2019
  8. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 30.04.2019
    Assistenzstelle (Promotion) in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft, Universität Genf
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Am Département de langue et de littérature allemandes ist eine Assistenzstelle in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft ausgeschrieben. Voraussetzungen: MA in deutscher Literaturwissenschaft oder gleichwertiger Abschluss Dissertationsprojekt Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Französischkenntnisse Stellenbeschreibung: Die Dauer der Anstellung ist grundsätzlich fünf Jahre (2 x 2 + 1 J.); der Beschäftigungsgrad beträgt 70%...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz
    Erstellt am: 21.03.2019
  9. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Université de Genève (UNIGE) / University of Geneva,  Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
    "Barbarisch": Geschichte eines europäischen Grundbegriffs und seiner literarischen Reflexion vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    „Barbarisch“ ist ein Begriff, der abendländisch-westliches Selbstverständnis mitbegründet hat und zur tendenziell globalen Durchsetzung dieses Selbstverständnisses verwendet worden ist und wird. Bis heute hat der Begriff die im klassischen Griechenland des 5. Jh. v. Chr. aufkommenden ethnozentrischen Bedeutungen „menschliche und göttliche Ordnung verachtend“, „wild“, „grausam“ und „unfrei“ bewahrt wie auch die zugleich antithetische, ausschließende und ‚asymmetrische‘ (Koselleck) Struktur, die...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Osteuropäische Literatur (Baltikum, Russland, Ukraine),  Stoffe, Motive, Thematologie , und 4 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  10. Rubrik: Hochschulinstitute
    Institutionen: Université de Genève (UNIGE) / University of Geneva
    Programme de littérature comparée, Faculté des lettres, Université de Genève
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Fidèle au projet de Goethe qui appelait de ses voeux l'émergence d'une Weltliteratur, la littérature comparée étudie le phénomène littéraire sous ses formes les plus diverses. Marquée par le refus de définir au préalable quelque frontière que ce soit, elle implique une approche pluridisciplinaire. Le comparatiste s'intéresse ainsi non seulement à l'étude comparative de différentes littératures nationales, mais également aux relations entre la littérature et les divers arts et médias (cinéma,...

    Erstellt am: 12.12.2018
  11. Rubrik: Verschiedenes (Sommerschulen u. a.)
    Beginn: 25.09.2017
    Courses on Research Methods in Translation and Interpreting Studies
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    We are pleased to announce the launch of the new edition of our courses on Research Methods in Translation and Interpreting Studies, developed at FTI-Geneva on the basis of our innovative doctoral school program: http://www.unige.ch/formcont/researchmethods-distance1 ; http://www.unige.ch/formcont/researchmethods-distance2 These courses offer a unique opportunity for doctoral or pre-doctoral students from partner institutions, as well as other researchers in the field, to hone their...

    Forschungsgebiete Übersetzung allgemein,  Übersetzungstheorie
    Erstellt am: 12.12.2018
  12. Rubrik: Verschiedenes (Sommerschulen u. a.)
    Beginn: 19.02.2018
    Research Methods in Translation and Interpreting Studies (2): Specific Research and Scientific Communication Skills (Distance Learning)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Following the success of our introductory course on research methods in Translation and Interpreting Studies, “Foundations and Data Analysis”, we are delighted to announce the launch of Course II: “Specific Research and Scientific Communication Skills”. Our online courses offer a unique opportunity for doctoral or pre-doctoral students from partner institutions, as well as other researchers in the field, to hone their methodological and communication skills, and to collaborate with fellow...

    Forschungsgebiete Übersetzung allgemein,  Übersetzungstheorie
    Erstellt am: 12.12.2018
  13. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 31.05.2017
    3 Doktorandenstellen (100 %) und 1 Postdoc-Stelle (80 %), Universität Genf / Universität Lausanne
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Im Rahmen des vom Schweizerischen Nationalfonds SNF finanzierten Projekts »Luxus und Moderne: Die Ambivalenz des Überflüssigen in Kulturkonzeptionen der Literatur und Ästhetik seit dem 18. Jahrhundert« (Laufzeit: 48 Monate) sind zum 1. Oktober 2017 3 Doktorandenstellen (100%) und 1 Postdoc-Stelle (80%) zu besetzen. Die Anstellung und Besoldung erfolgt gemäß den Richtlinien des SNF. Das Projekt mit Schwerpunkt in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft wird von Prof. Dr. Christine...

    Forschungsgebiete Ästhetik
    Erstellt am: 12.12.2018