Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Filtern nach

Zeige Ergebnisse 1 bis 15 von 151.

  1. Abbyy FineReader
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Abbyy FineReader ist eine kommerzielle OCR-Software, die sehr zuverlässig läuft und gute Resultate erzielt. Der Digitalisierungsprozess, der dem digitalen geisteswissenschaftlichen Forschungsprozess häufig vorausgeht, wird dadurch effizienter.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  2. CosmoTool
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    CosmoTool ist ein digitales Werkzeug, welches biographische Informationen aus unterschiedlichen Quellen zu inter- und nationalen Bewegungsprofilen historischer Persönlichkeiten zusammenfasst. Dies soll Rückschlüsse auf Eigenschaften und Regeln geben, die als Internationalitätskriterien gelten können. Dabei greift CosmoTool auf die DARIAH-DE Föderationsarchitektur zurück und erlaubt die Extraktion von Daten aus unstrukturiertem Text.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  3. DARIAH DKPro-Wrapper
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Use Case "Narrative Techniken und Untergattungen im deutschen Roman" (2013-2016) sollte exemplarisch demonstrieren, wie eine große Sammlung literarischer Texte genutzt werden kann, um mit Hilfe quantitativer Verfahren die historische Entwicklung narrativer Techniken - und in weiterer Folge auch die Entwicklung darauf aufbauender literarischer Kategorien - zu analysieren. Datengrundlage war ein Korpus bestehend aus rund 2000 deutschsprachigen Romanen, das sich vor allem aus Werken des 18. und...

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Gattungspoetik,  Roman , und 1 weitere
    Erstellt am: 22.05.2020
  4. DARIAH Topics Explorer
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das LDA (Latent Dirichlet Allocation) Topic Modeling ist eine Methode zur Analyse der Verteilung semantischer Wortgruppen in Textsammlungen, sogenannter "Topics". Sie eignet sich sowohl für die explorative Betrachtung der Inhalte eines Corpus als auch für die Gewinnung von Features für die computergestützte Textklassifikation. Topic Modeling analysiert inhaltliche Strukturen ausschließlich aus den untersuchten Texten heraus. Das Verfahren benötigt keine externen Wörterbücher, Trainingsdaten oder...

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  5. Ezlinavis
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Easy Linavis oder auch Ezlinavis ist ein Tool zur Produktion von ungerichteten Netzwerken. Das intuitiv bedienbare Tool führt durch die beinahe selbsterklärende Handhabung äußerst niedrigschwellig an die digitale Netzwerkerstellung heran. Es ist auf die elementaren Schritte der Netzwerkerstellung limitiert und liefert unmittelbar vorzeigbare Ergebnisse.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  6. TextGrid Repository
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das TextGrid Repository, ein Langzeitarchiv für geisteswissenschaftliche Forschungsdaten, liefert einen umfangreichen, durchsuch- und nachnutzbaren Bestand XML/TEI-kodierter Texte und Bilder. Zum stetig wachsenden Bestand zählen mit der Digitalen Bibliothek von TextGrid heute z.B. Werke von rund 600 Autorinnen und Autoren deutschsprachiger Belletristik (Prosa, Lyrik, Dramen) und Sachliteratur von den Anfängen des Buchdrucks bis zum frühen 20. Jahrhundert, die in verschiedenen Ausgabeformaten...

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Lyrik allgemein,  Prosa allgemein , und 2 weitere
    Erstellt am: 22.05.2020
  7. Deutsches Romankorpus (DROC)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Dieses Repositorium enthält ein manuell annotiertes Korpus deutschsprachiger Erzähltexte. Es besteht aus 90 Fragmenten verschiedener Erzähltexte mit einer durchschnittlichen Anzahl von je 200 Sätzen und einer Gesamtlänge von 390.000 Tokens. Das DROC enthält manuell erstellte Annotationen f

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Digital Humanities,  Roman , und 2 weitere
    Erstellt am: 22.05.2020
  8. Digital Humanities Course Registry
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    The Digital Humanities Course Registry is an open online inventory of DH modules, courses and programmes in Europe which aims to help students, researchers, lecturers and institutions (from DARIAH and beyond) to find, promote and connect to teaching and training activities related to Digital Humanities. The registry can be used freely and without registration by students, teachers and anyone interested. In order to add your own courses to the database, you only need to register at the...

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  9. Gephi
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Gephi dient zur Visualisierung von Netzwerken und kann darum besonders gut bei Fragestellungen nach netzwerkartigen Konstellationen und Strukturen eingesetzt werden.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  10. Katharsis
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Katharsis ist ein webbasiertes Werkzeug bzw. eine Ressource für die quantitative Dramenanalyse von mehr als 100 deutschsprachigen Dramen. Die Ergebnisse der Analyse werden als interaktive Webschnittstelle dargestellt. Darüber hinaus stehen zwölf Dramen Gotthold Ephraim Lessings für eine Sentimentanalyse zur Verfügung.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Drama allgemein,  Trauerspiel , und 2 weitere
    Erstellt am: 22.05.2020
  11. OCR4all
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    OCR4all ist ein kostenfreies, sehr zuverlässiges Texterkennungstool, das gute Resultate erzielt. Mit OCR4all können insbesondere Scans von Texten in Fraktur- und Antiquasschriften aus dem 19. Jahrhundert automatisch und ältere Texte bis hin zum 15. Jahrhundert semi-automatisch in computerlesbare Textdokumente umgewandelt werden. Der Digitalisierungsprozess älterer Drucke wird damit einfacher, schneller und effizienter.

    Forschungsgebiete Textgeschichte, Editionstechnik, Handschriftenkunde,  Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  12. Poemage
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Mit Poemage lassen sich klangliche Strukturen von Gedichten mit visueller Unterstützung untersuchen. Die phonetische Analyse funktioniert bei Poemage auf Basis textsprachlicher Informationen und kann damit auf jedes Gedicht angewendet werden – bislang jedoch nur in englischer Sprache. Durch die visuelle Exploration klanglicher Strukturen können phonetische Muster und Zusammenhänge in Gedichten im Zuge eines Close Readings entdeckt und untersucht werden.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Lyrik allgemein,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  13. Stanford Named Entity Recognizer
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Mit Stanford-NER können vor allem Fragen nach quantitativen Aspekten von Figurennamen, Orten und Organisationen bearbeitet werden, wie etwa: Wie viele Figuren werden in einem Text benannt, und welche Figuren werden am häufigsten erwähnt? Was für Orte kommen vor, und wie ist die Verteilung von Ortsnennungen? Oder zum Beispiel: In welchem Kontext werden Organisationen genannt?

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  14. Stereoscope
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Stereoscope ist ein webbasierter Prototyp zur Visualisierung von hermeneutischen Prozessen und Argumentationen in den Literaturwissenschaften. Literaturwissenschaftler*innen können ihre manuell erstellten digitalen Annotationen in Gestalt von verschiedenen Visualisierungen repräsentieren und so qualitative Aussagen über die Annotationen visuell festhalten und vermitteln.

    Forschungsgebiete Digital Humanities,  Hermeneutik,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020
  15. TextGrid Laboratory
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das TextGridLab und das TextGridRep wurden in Zusammenarbeit mit Geisteswissenschaftler*innen entwickelt und spiegeln die Bedürfnisse von Forscher*innen wider, die die wissenschaftlichen Möglichkeiten, die sich durch digitale Methoden bieten, individuell oder in einer Gemeinschaft geographisch verteilter Wissenschaftler*innen erforschen möchten. Viele geisteswissenschaftliche Projekte behandeln zunehmend komplexe Forschungsfragen und große Datenmengen rufen Wissenschaftler*innen mit...

    Forschungsgebiete Textgeschichte, Editionstechnik, Handschriftenkunde,  Digital Humanities,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 22.05.2020