Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Filtern nach

Zeige Ergebnisse 1 bis 15 von 27.

  1. Rubrik: Workshops, Seminare
    Beginn: 20.02.2020
    Ein anderes Erzählen. Peter Handkes "Die Obstdiebin"
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Ein Workshop zu Handkes Obstdiebin am Deutschen Seminar der Universität Zürich Organisation: Dr. Claudia Keller (Universität Zürich), Valerie Meyer (Universität Zürich), Prof. Dr. Karl Wagner (Universität Zürich) Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere ist 2017 erschienen und stellt den bisherigen Höhepunkt - und evtl. auch den Schlusspunkt? - von Handkes nunmehr seit bald drei Jahrzehnten verfolgten Projekt eines neuen epischen Schreibens dar: Programmatisch wird es...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Intermedialität,  Gattungspoetik , und 2 weitere
    Erstellt am: 24.01.2020
  2. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 01.12.2019
    An interdisciplinary workshop on Fan Fiction
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Organisers: Johanna Vogelsanger, Rahel Oppliger, Olivia Tjon-A-Meeuw (all University of Zurich) Fan fiction is an important part of fandom, particularly in the online communities that form around art, entertainment, or celebrities. Members of these communities produce pieces of writing taking their favourite books, TV shows, K-pop groups, and many more as inspiration, and they make their stories available in diverse online spaces, often including specifically dedicated archives. The Archive...

    Forschungsgebiete Erzähltheorie,  Mehrsprachigkeitsforschung/Interlingualität,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies , und 1 weitere
    Erstellt am: 22.11.2019
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 10.02.2020
    Women, Money and Markets (1600-1900): “Female Economies”
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Call for Papers Women, Money and Markets (1600-1900) “Female Economies” Fourth Annual Conference, 10-12 June 2020 University of Zurich (UZH) www.womenmoneymarkets.co.uk As in previous years, the conference will address women’s relationship to money and their participation in trade, banking, finance, forms of investment, speculation, gambling, consumerism, business and household management, wage labour, care work, charity and various other practices of exchange. The...

    Forschungsgebiete Feministische Literaturtheorie,  Gender Studies/Queer Studies,  Interdisziplinarität , und 2 weitere
    Erstellt am: 15.11.2019
  4. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 07.11.2019
    Johann Jakob Bodmers Ästhetik
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Internationale Tagung, 7.-9. November 2019, Universität Zürich SNF-Forschungsprojekt ETHOS. Ethische Praktiken in ästhetischen Theorien des 18. Jahrhunderts ( https://www.ethos.uzh.ch/de.html ) Organisation: Prof. Dr. Frauke Berndt, Johannes Hees, MA & Dr. des. Carolin Rocks Mit Bodmer steht eine der wichtigsten Stimmen in der Heteronomieästhetik zur Verhandlung. Die Auffassung, es gehe in Bodmers Ästhetik (und weiter im kunsttheoretischen Horizont der deutschen...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Ästhetik,  Literatur des 18. Jahrhunderts
    Erstellt am: 04.11.2019
  5. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 30.10.2019
    Wissen und Ganzheit: Das 18. Jahrhundert und sein Nachleben
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Eine Kooperation des Deutschen Seminars der Universität Zürich mit der Professur für Literatur-und Kulturwissenschaften an der Universität Luzern und dem Lehrstuhl für Medizingeschichte der Universität Zürich Konzeption & Organisation: Sophie Witt, Laure Spaltenstein, Leander Diener, Marie Louise Herzfeld-Schild «Der Körper ist nicht wieder zurückzuverwandeln in den Leib. Er bleibt die Leiche, auch wenn er noch so sehr ertüchtigt wird», so klingt der bekannte Abgesang der ...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur des 18. Jahrhunderts
    Erstellt am: 11.10.2019
  6. Rubrik: Wissenschaftliche Stellen
    Bewerbungsfrist: 21.10.2019
    Seminar-Oberassistentin / Seminar-Oberassistent (Neuere Deutsche Literaturwissenschaft), Universität Zürich
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Deutsche Seminar der Universität Zürich sucht per 1. Januar 2020 oder nach Vereinbarung eine Seminar-Oberassistentin / einen Seminar-Oberassistenten (Neuere deutsche Literaturwissenschaft) 75% Pensum Mit dieser Stelle geben wir dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit, ein eigenes Forschungsprojekt intensiv voranzutreiben. Mit der Stelle ist ein Lehrdeputat in der Abteilung für Neuere deutsche Literaturwissenschaft im Umfang von zwei Stunden verbunden. Die...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz
    Erstellt am: 20.09.2019
  7. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Zürich (Uzh)
    Gedächtniskultur im Paratext - Textränder altnordischer Prosahandschriften
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts Die altnordische Schreib- und Erzählkultur ist im Kontext des europäischen Mittelalters als einzigartig zu betrachten, da sie sich - in quasi-mittelalterlicher Ausprägung - bis in die Frühe Neuzeit, ja sogar bis in die frühe Moderne hinein erstreckt. Im Gegensatz zur Handschriftenkultur im übrigen Europa brach auf Island die Handschriften-produktion, die eine erste Hochblüte zwischen dem späten 13. und dem frühen 16. Jahrhundert erlebte, nicht durch...

    Forschungsgebiete Textgeschichte, Editionstechnik, Handschriftenkunde,  Prosa allgemein,  Literatur des Mittelalters (6.-13. Jh.)
    Erstellt am: 05.08.2019
  8. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Zürich (Uzh)
    Hybride Zeiten. Temporale Dynamiken 1400-1600
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Das Projekt erforscht, in welchem Masse im 15. und 16. Jahrhundert Zeitindikatoren in textuellen wie visuellen Formen zunehmen, inwiefern Zeitsemantiken eine immer grössere Rolle spielen, wie Zeit in ihren multiplen Schattierungen und Gegenläufigkeiten ausgelotet wird. Der Reiz, sich auf diesen Zeitraum zu konzentrieren, ergibt sich aus einer methodologischen Herausforderung: den Blick auf das zu richten, was nicht eindeutig als neuartig, sondern zunächst einmal als experimentell und hybrid zu...

    Forschungsgebiete Medientheorie,  Erzähltheorie,  Lyrik allgemein , und 5 weitere
    Erstellt am: 24.05.2019
  9. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Zürich (Uzh)
    Welt im Winkel. Idylle als Denkraum in der Prosa des Realismus
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Spätestens seit Jean Pauls Definition in der Vorschule der Ästhetik (1813) hat sich die überlieferte Gattung der Idylle aus ihren arkadischen Szenerien herausgelöst: Für die Idylle ist der Schauplatz gleichgültig, "ob Alpe, Trift, Otaheiti, ob Pfarrstube oder Fischerkahn - denn die Idylle ist ein blauer Himmel." An der Schwelle des neunzehnten Jahrhunderts wird die Gattung damit zu einem Wahrnehmungsdispositiv transformiert. Das Idyllische kann als "episches Darstellung des Vollglücks in der...

    Forschungsgebiete Poetik,  Stoffe, Motive, Thematologie,  Literatur des 19. Jahrhunderts
    Erstellt am: 24.05.2019
  10. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 23.05.2019
    Internationaler Kongress zum 200. Geburtstag: Welt Wollen. Gottfried Kellers Moderne (1819-1890)
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Zürcher Kongress aus Anlass des 200. Geburtstags Gottfried Kellers unternimmt den Versuch, eines der bedeutendsten literarischen Laboratorien der Moderne neu zu entdecken. Nicht nur die Zeitgemässheit, d.h. die historische Kontextualisierung, sondern vor allem der Anachronismus, die ‹Zukünftigkeit› von Kellers Werk sollen im Zentrum der Diskussionen stehen: Welche Linien führen aus der Welt, die Keller nicht mehr erlebt hat, direkt zurück in seine Manuskripte, zu seinem Wissen, zu seinen...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur des 19. Jahrhunderts
    Erstellt am: 17.05.2019
  11. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 15.07.2019
    The Figure of the Terrorist in Literature, Film and Media
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Organized by Michael C. Frank (English Literature, University of Zurich), in cooperation with Maria Flood (Film Studies, University of Keele) Deadline for the submission of abstracts: 15 July 2019 Contact: michael.frank@es.uzh.ch and m.flood@keele.ac.uk Conference website: https://thefigureoftheterrorist.wordpress.com In their pioneering 1996 study Terror and Taboo, cultural anthropologists Joseba Zulaika and William Douglass point out a curious paradox in the contemporary...

    Forschungsgebiete Literatur und andere Künste,  Stoffe, Motive, Thematologie
    Erstellt am: 06.05.2019
  12. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 17.05.2019
    Arbeit am Paradigma. Eine Bestandsaufnahme der Forschung zu Religion und Literatur
    Beitrag von: Simon Zirzow

    Organisiert von Andreas Mauz (Zürich), Daniel Weidner (ZfL) In den letzten Jahren hat sich die Forschung zu den Beziehungen von Literatur und Religion deutlich intensiviert. Beide Größen kommen dabei in unterschiedlichster Weise ins Spiel. Religion erscheint etwa als Kontext der Entstehung oder Rezeption literarischer Texte, sie wird aber auch als manifestes Element der Literatur diskutiert. Umgekehrt kann man Literatur als integrales Element von Religion betrachten, aber auch funktional...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Theologie/Religionswissenschaften
    Erstellt am: 17.04.2019
  13. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.06.2019
    Celans Theorie der Dichtung heute
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Tagung anlässlich des 100. Geburts- und 50. Todesjahres Paul Celans Universität Zürich, 4. bis 6. Juni 2020 Über den gesamten Zeitraum seines dichterischen Schaffens reflektiert, positioniert und begleitet Paul Celan (1920-1970) seine dichterischen Grundannahmen und Manifestationen in theoretischen Texten, Notizen, Materialsammlungen und Briefen. Es geht ihm dabei nicht um Interpretations- und Verständnisfragen einzelner Gedichte oder Gedichtbände, sondern darum, das...

    Forschungsgebiete Literaturtheorie,  Lyrik allgemein,  Übersetzung allgemein
    Erstellt am: 28.01.2019
  14. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 20.02.2019
    abbreviatio. Formen – Funktionen – Konzepte
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Der Fokus der Tagung liegt auf Verfahren der abbreviatio als eines bewussten Vorgangs der Reduktion und als einer sinnstiftenden Tätigkeit des Verdichtens umfangreicherer Bezugstexte. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass das Phänomen der Verkürzung, das seit der Antike zum festen Bestandteil im Umgang mit tradierten Wissensbeständen gehört, auch im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit über einzelne Textsorten und Sprachgrenzen hinaus als literarische Technik wirksam wird. Ziel der Tagung...

    Forschungsgebiete Einfache/Kleine Formen (Anekdote, Fabel, Fragment),  Literatur der Antike (bis 5. Jh. n. Chr.),  Literatur des Mittelalters (6.-13. Jh.) , und 1 weitere
    Erstellt am: 17.01.2019
  15. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 15.03.2018
    Poetik des Überflusses. Kunst und Ökonomie
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Poetik des Überflusses. Kunst und Ökonomie Interdisziplinäre Sommerschule am Deutschen Seminar der Universität Zürich Zürich, 3.-7. September 2018 Konzept und Organisation: Sebastian Meixner, Cornelia Pierstorff Überfluss provoziert. Nicht nur für ökonomische Theorien, sondern auch für Kunst ist der Überfluss eine massive Herausforderung. Denn Überfluss ist einerseits das Ziel der Ökonomie, andererseits das Ende jedes ökonomischen Handelns. Zugleich beschränken sich...

    Forschungsgebiete Literatur und andere Künste
    Erstellt am: 12.12.2018