Vernetzen auf avldigital.de

Das Neueste aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Unter Vernetzen bündelt avldigital.de Nachrichten und Informationen aus dem Fach. Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und Einträge ins ForscherInnen-Verzeichnis.

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um gezielt nach Kolleg*innen oder nach aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen oder Stellen- und Stipendienausschreibungen zu suchen. Oder finden Sie Informationen zu komparatistischen Institutionen, Projekten oder Websites.

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 10.

  1. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 07.07.2019
    Interdisciplinary Graduate Conference: IN / VISIBLE: REPRESENTATION, DISCOURSE, PRACTICES, DISPOSITIFS
    Beitrag von: Laura Strack

    CALL FOR PAPERS IN / VISIBLE: REPRESENTATION, DISCOURSE, PRACTICES, DISPOSITIFS 22nd October 2019, Palermo University (Italy) invisibile2019palermo.wordpress.com The University of Palermo together with the joint PhD programme Studi Culturali Europei/ Europäische Kulturstudien organizes the interdisciplinary graduate conference “IN / VISIBLE: REPRESENTATION, DISCOURSE, PRACTICES, DISPOSITIFS” (University of Palermo, 22 October 2019). The international conference will...

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    Erstellt am: 05.06.2019
  2. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.10.2018
    Zukunftswissen? Figurationen des Kommenden in der Literatur des Realismus
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) „Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven“ (Palermo 26.7. – 2.8.2020) Literatur- und Kulturwissenschaft, Sektion 13 Sektionsleitung: Fabian Lampart (Universität Potsdam); Barry Murnane (St John’s College, University of Oxford); Joanna Neilly (St Peter’s College, University of Oxford) Titel: Zukunftswissen? Figurationen des Kommenden in der Literatur des Realismus Ist...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Stoffe, Motive, Thematologie,  Literatur des 19. Jahrhunderts
    Erstellt am: 12.12.2018
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.06.2018
    Mediävalismus und Renaissancismus im langen 19. Jahrhundert in transkultureller Perspektive
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), »Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven«, Palermo, 26.7.–2.8.2020 Titel der Sektion: Mediävalismus und Renaissancismus im langen 19. Jahrhundert in transkultureller Perspektive Die Untersuchung von Vergangenheitsbezügen in der neueren deutschen Literatur hat sich seit einigen Jahren als eigenständiges Forschungsfeld innerhalb der Germanistik etabliert. Insbesondere in der Mediävistik wurde unter...

    Forschungsgebiete Literatur des 19. Jahrhunderts
    Erstellt am: 12.12.2018
  4. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.10.2018
    Naives Erzählen
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Naives Erzählen Kindliche, künstliche und manierierte Erzählweisen in der deutschen Gegenwartsliteratur In der hochdifferenzierten Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft bleibt wenig Platz für das Direkte, Ungeformte und Einfache. Die an Komplexität stetig zunehmende Erfahrungswelt findet auch in der Literatur ihren Widerhall: Vor allem in Textformen wie der Autofiktion, der Geschichtsfiktion oder anderen experimentellen Genrevariationen sorgen Techniken und Verfahren...

    Forschungsgebiete Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Erzähltheorie,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  5. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.09.2018
    XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Sektion "Neue Formen des Utopischen in der Literatur seit 1945/1950"
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Die Vorstellung eines idealen menschlichen Zusammenlebens, für das Thomas Morus den Begriff Utopia prägte, treibt Denker und Dichter seit der Antike um. Und man wünschte und glaubte an die Verwirklichung jenes Ideals. Das 20. Jahrhundert, mit dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg und der Shoah, mit dem Zerfall des Ostblocks und schließlich mit der Ablösung der Gutenberg-Galaxis durch die Medien im globalen Dorf, scheint aber eine Wende des utopischen Denkens im Zeichen der Negation bedingt zu...

    Forschungsgebiete Ästhetik,  Literatur aus Deutschland/Österreich/Schweiz,  Literatur des 20. Jahrhunderts , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  6. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 01.09.2018
    Gesellschaftliche Verantwortung: Literatur und Theater der Gegenwart
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Einladung zur Sektion „Gesellschaftliche Verantwortung: Literatur und Theater der Gegenwart“ Leitung: Anne-Rose Meyer (Deutschland, Bergische Universität Wuppertal) in Zusammenarbeit mit Paul Michael Lützeler (USA, Washington University in St. Louis) und Eugenio Spedicato (Italien, Università di Pavia) Im 20. und 21. Jahrhundert ist das Verhältnis von Literatur und Gesellschaft, Politik und Kunst angesichts von Kriegen, Genoziden, des Wechsels politischer Tendenzen und Systeme...

    Forschungsgebiete Literatur und andere Künste,  Literatur des 21. Jahrhunderts
    Erstellt am: 12.12.2018
  7. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 10.09.2018
    Mehrsprachige Texte in der ‚deutschsprachigen‘ Literatur. Panel auf der XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Palermo 26.7.-2.8.2020
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Leitung: Barbara Siller, Department of German, University College Cork Co-Leitung: Áine McMurtry, Department of German, King’s College London und Sandra Vlasta, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Mehrsprachige Texte stellen in der Literatur, sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit, kein Randphänomen dar. Auch in dem üblicherweise als ‚deutschsprachige Literatur‘ bezeichneten Korpus finden sich zahlreiche Beispiele für...

    Forschungsgebiete Mehrsprachigkeitsforschung/Interlingualität
    Erstellt am: 12.12.2018
  8. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.09.2018
    Neue Formen des Utopischen in der Literatur seit 1945/1950
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Die Vorstellung eines idealen menschlichen Zusammenlebens, für das Thomas Morus den Begriff Utopia prägte, treibt Denker und Dichter seit der Antike um. Und man wünschte und glaubte an die Verwirklichung jenes Ideals. Das 20. Jahrhundert, mit dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg und der Shoah, mit dem Zerfall des Ostblocks und schließlich mit der Ablösung der Gutenberg-Galaxis durch die Medien im globalen Dorf, scheint aber eine Wende des utopischen Denkens im Zeichen der Negation bedingt zu...

    Forschungsgebiete Stoffe, Motive, Thematologie,  Literatur des 20. Jahrhunderts,  Literatur des 21. Jahrhunderts
    Erstellt am: 12.12.2018
  9. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.11.2018
    Übersetzungen literarischer Texte und deren Edition
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Call for paper (panel auf Kongress) XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) “Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven”, Palermo 26.7.-2.8.2020 Call for Paper für die Sektion (panel) “Übersetzungen literarischer Texte und deren Edition” Leitung: – Winfried Woesler (Osnabrück) – Min Chen (Nanjing) – Roberto De Pol (Genua) In der Sektion sollen literarische Übersetzungen unter verschiedenen Fragenkomplexen untersucht werden:...

    Forschungsgebiete Textgeschichte, Editionstechnik, Handschriftenkunde,  Übersetzung allgemein,  Übersetzungstheorie
    Erstellt am: 12.12.2018
  10. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 30.09.2018
    Gewalt und Literatur
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    IVG 2020 Palermo Gewalt und Literatur „Um mich herum war alles Gewalt.“ (Terézia Mora, Seltsame Materie) Heutzutage überfluten Gewalt und Beschreibungen von Gewalt die Literatur. Jedoch hat sich die Art und Weise, wie Gewalt in der Literatur thematisiert und dargestellt wird, merklich gewandelt: Das Interesse gilt nicht länger nur Makro-Phänomenen wie Kriegen, Revolutionen, Nationalismus, Kolonialismus und Postkolonialismus, Naturkatastrophen oder individuellen Gewaltakten, sondern...

    Forschungsgebiete Stoffe, Motive, Thematologie
    Erstellt am: 12.12.2018