Filtern nach
Letzte Suchanfragen

Ergebnisse für *

Zeige Ergebnisse 1 bis 25 von 612.

  1. Die Grenzen und Möglichkeiten der Philologie im Holocaust-Diskurs : das Beispiel Theresienstadt
    Erschienen: 13.10.2011

    Philology seems to have come to a crossroads. One path leads back to the save haven of established core strengths and competences, the other path promises new perspectives through further expansion into the vastness of cultural studies. If philology... mehr

     

    Philology seems to have come to a crossroads. One path leads back to the save haven of established core strengths and competences, the other path promises new perspectives through further expansion into the vastness of cultural studies. If philology is to continue as a discipline relevant to society as a whole, retreat into pure philology — concentrating only on the text itself, adhering to national boundaries — is no viable option. Instead, by opening itself up for the questions and methods of truly interdisciplinary inquiry, philology can emerge in new shape, powerful enough to adequately address issues of interdisciplinary, intercultural and intergenerational importance. This essay will argue for such an extension of philology into cultural studies through an examination of texts, songs and plays written in and about the Terezín ghetto. The songs of Leo Strauß and Manfred Greiffenhagen, the ghetto opera "Der Kaiser von Atlantis" (The Emperor of Atlantis), as well as Roy Kift's play "Camp Comedy" and Frido Mann's parable "Terezín" will exemplify the potential of philology’s conjunction with history, sociology and cultural studies.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Konferenzveröffentlichung
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Creative Commons - Namensnennung 3.0
  2. Literaturwissenschaft und Translation : die Notwendigkeit translationswissenschaftlicher Theorien
    Erschienen: 19.10.2011

    Translation activity has been the analyzing object of various disciplines, particularly Linguistics and Literature for centuries. The attempts of these disciplines to explain translation activity have always been inadequate. Holmes has drawn the... mehr

     

    Translation activity has been the analyzing object of various disciplines, particularly Linguistics and Literature for centuries. The attempts of these disciplines to explain translation activity have always been inadequate. Holmes has drawn the attention to these problems by his paper which he has delivered at a congress in 1972 and emphasized the necessity of a new discipline. In the light of these developments, translation studies emerged in 70's and brought along many discussions. These discussions have revolved around the attempts of literature and lingusitics to explain translation activity. Starting question of our study is as follows; "Do the literary theories adequate enough to justify translation activities?" As an answer to our prompting question, this study aims to verify that literary theories are inadequate to explain and justify translation activity.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Teil eines Buches (Kapitel)
    Format: Online
    ISBN: 978-975-483-852-7
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen
  3. Migrationslyrik im Spannungsfeld zwischen Traum und Wirklichkeit
    Erschienen: 22.12.2011

    Migration ist in den letzten Jahren ein aktuelles Thema der Forschung geworden, das auch von der lyrischen Gattung bzw. in Liedern behandelt wird und viele populäre Sänger auf der Welt beschäftigt. Die vorliegende Studie untersucht Lieder, die die... mehr

     

    Migration ist in den letzten Jahren ein aktuelles Thema der Forschung geworden, das auch von der lyrischen Gattung bzw. in Liedern behandelt wird und viele populäre Sänger auf der Welt beschäftigt. Die vorliegende Studie untersucht Lieder, die die Migration thematisieren. Migration wird hier als globales Phänomen aufgefasst. Zwar wird der Begriff oft hauptsächlich auf afrikanische Migranten bezogen, aber in der Tat betrifft die Migration viele andere Nationen: Überall auf der Welt, wo Armut oder Krieg herrscht, erlebt man dieses Phänomen. Natürlich ist es in Afrika stärker ausgeprägt: Der Traum vieler junger Afrikaner ist es, ihr Land zu verlassen, um ihre Träume in Europa oder in Amerika zu verwirklichen. Dafür sind sie bereit, ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Je strenger die Grenzen Europas bewacht werden, desto mutiger werden die „Migrationskandidaten“: Sie suchen alle Umwege, um das „Eldorado“ zu erreichen. Untersucht werden entsprechende Erfahrungen, die in zwei Liedern nacherzählt werden. Es handelt sich um die Lieder "Ouvrez les frontières" und "Un Africain à Paris" des aus der Côte d’Ivoire stammenden populären Sängers Tiken Jah Fakoli, den man als "Botschafter" der afrikanischen Jugend betrachtet. Dabei wird den Fragen der stilistischen Darstellungen und Komponenten dieser Lieder nachgegangen, wobei sowohl die Texte der Lieder als auch deren Videoclips in Betracht gezogen werden. Au cours des dernières années, le thème de la migration est devenu un sujet très actuel de la recherche, un sujet également présent dans le genre lyrique ou dans les chansons populaires. La présente contribution étudie des chansons qui thématisent la migration. La migration est considérée dans cette étude comme un phénomène global : bien qu’on pense principalement aux migrants africains, la migration concerne en réalité beaucoup d'autres nations, car partout dans le monde, où la pauvreté ou les guerres règnent, on vit ce phénomène. Cependant il se ressent plus fortement en Afrique: le rêve de beaucoup de jeunes Africains est de quitter leur pays pour se réaliser en Europe ou en Amérique. Ils sont prêts pour cela à mettre leur vie en jeu. Plus les frontières de l'Occident sont gardées strictement, plus les "candidats" à l’immigration deviennent audacieux. Ils cherchent tous les détours possibles pour atteindre "l’eldorado". Nous nous sommes intéressées dans la présente étude aux expériences racontée dans deux chansons. Il s'agit des chansons "Ouvrez les frontières " et " Un Africain à Paris " du chanteur populaire Ivoirien Tiken Jah Fakoli, l’ambassadeur de la jeunesse africaine. De même, la question des procédés stylistiques et des composantes de ces chansons sont à ne pas négliger. Pour ce faire, les textes des chansons ainsi que leurs clips sont l’objet de notre analyse.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Bericht
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen
  4. Der wunderbare Moment der Verbindung : zu den Bedingungen telekommunikativer Übertragung im Rahmen der "schriftlichen Mündlichkeit" des Anrufbeantworters und der "mündlichen Schriftlichkeit" des Online-Chat
    Autor: Wirth, Uwe
    Erschienen: 24.05.2011

    Anrufbeantworter und Online-Chat sind zwei telekommunikative Phänomene unseres hoch-technisierten Alltags, die auf eigentümliche Weise zwischen Stimme und Schrift changieren. Der Anrufbeantworter dient – wie die Mailbox des Handys – der Aufzeichnung... mehr

     

    Anrufbeantworter und Online-Chat sind zwei telekommunikative Phänomene unseres hoch-technisierten Alltags, die auf eigentümliche Weise zwischen Stimme und Schrift changieren. Der Anrufbeantworter dient – wie die Mailbox des Handys – der Aufzeichnung von gesprochenen, flüchtigen Äußerungen. Aufgrund ihrer Wiederholbarkeit gewinnen diese Äußerungen einen gewissen Schriftcharakter – sie befinden sich sozusagen im Übergang zwischen "medialer Mündlichkeit" und "konzeptioneller Schriftlichkeit". Der Online-Chat stellt das Komplementärphänomen zum Anrufbeantworter dar: Er ist eine Kommunikationsform zwischen vernetzten Computern, die schriftlich erfolgt, aber den Charakter von mündlichen Äußerungen hat, da die Kommunikation synchron verläuft. Der Online-Chat befindet sich so besehen im Übergang zwischen medialer Schriftlichkeit und konzeptioneller Mündlichkeit. Die Besonderheit von Anrufbeantworter und Online-Chat liegt aber nicht nur in der spezifischen Art, wie Mündlichkeit und Schriftlichkeit interferieren, sondern darin, daß diese Interferenz unter dem Vorzeichen der Telekommunikation steht. Wodurch zeichnet sich Telekommunikation aus? Durch den wunderbaren Moment der Verbindung. Dieser Moment wird im folgenden der Bezugspunkt meiner Überlegungen zum Verhältnis von Stimme und Schrift sein.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Teil eines Buches (Kapitel)
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen
  5. Der Tatort und die Grenzen des Rechts : der Fernsehkrimi als Ritual und als Kunst
    Erschienen: 06.05.2011

    Das Mißverhältnis zwischen der relativ geringen Zahl verurteilter Mörder und der Unzahl von Morden, die dem Fernsehpublikum allabendlich verabreicht werden, bedarf einer Erklärung. Die These lautet, daß der Fernsehkrimi der Durchsetzung... mehr

     

    Das Mißverhältnis zwischen der relativ geringen Zahl verurteilter Mörder und der Unzahl von Morden, die dem Fernsehpublikum allabendlich verabreicht werden, bedarf einer Erklärung. Die These lautet, daß der Fernsehkrimi der Durchsetzung gesellschaftlicher Macht- und Rechtsverhältnisse in den Köpfen des Publikums dient. Er nimmt aktuelle gesellschaftliche Probleme auf, spielt sie an den Grenzen der Legalität durch und macht den Verbrecher dingfest. Die Formen, in denen dies geschieht, zeigen mehr oder weniger genau den Wandel der staatlichen Verhältnisse an. Der Fernsehkrimi übernimmt daher unter den Bedingungen der Mediendemokratie die Funktion älterer Institutionen der Selbstverständigung: der griechischen Tragödie, des bürgerlichen Trauerspiels und der verschiedenen Formen des Kriminalromans. Drehbuchautoren, Regisseure und Schauspieler erarbeiten sich in günstigen Fällen zwischen den staatlich dominierten Fernsehanstalten und dem Publikum, das an spannender Unterhaltung interessiert ist, einen Freiraum, der das staatliche Herrschaftsinteresse mit Mitteln der Kunst unterläuft. Eine Typologie des Fernsehkrimis kann die Produktionen daher zwischen dem staatssprengenden Krimi, der strikt allenfalls in Kinoproduktionen möglich ist, und dem staatstreuen Krimi, der zur Langeweile neigt, aufspannen. Der "Tatort" findet in der Konkurrenz der Landesmedienanstalten relativ günstige Bedingungen vor und bietet sich für eine Analyse an. Als Beispiel für den staatstreuen Krimi wird die Folge "Bienzle und der Tod im Teig" (Tatort Stuttgart, 2003), für den staatssprengenden Krimi der italienisch - französische Kinofilm "Die Macht und ihr Preis" (1976) angeführt. Dazwischen lassen sich verschiedene Strategien ansiedeln, die den Autoren und Regisseuren das Ausweichen vor den (in den Rundfunkräten präsenten) staatlichen Institutionen erlauben: Komik und Groteske (Tatort Bremen: "Eine unscheinbare Frau", 2007) sowie Ästhetisierung. Dafür werden der Kieler Tatort "Borowski und das Mädchen im Moor" (2008) und die Kölner Folge "Mutterliebe" (2003) genauer analysiert. Sie zeigen, daß die traditionellen Mittel der Kunst wohl immer noch am besten geeignet sind, um die Machtansprüche der staatlichen Institutionen wirksam zu unterlaufen — selbst im Fernsehkrimi, der am ehesten zwischen die politischen Fronten gerät, wie neuere Diskussionen um mehrere Tatort-Folgen gezeigt haben.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Wissenschaftlicher Artikel
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen
  6. Rede über den Autor an die Gebildeten unter seinen Verächtern. Historische Modelle und systematische Perspektiven

    Die Auffassung, der Autor sei für die Erklärung der Bedeutung seiner Texte relevant, wurde in den letzten Jahrzehnten aus ganz unterschiedlichen theoretischen Haltungen heraus in Zweifel gezogen. […] Vor dem Hintergrund dieser Positionen und ihrer... mehr

     

    Die Auffassung, der Autor sei für die Erklärung der Bedeutung seiner Texte relevant, wurde in den letzten Jahrzehnten aus ganz unterschiedlichen theoretischen Haltungen heraus in Zweifel gezogen. […] Vor dem Hintergrund dieser Positionen und ihrer aktuellen Fortführungen ist die Verwendung des Autorbegriffs bei der Interpretation literarischer Texte heute dem Vorwurf theoretischer Naivität ausgesetzt. Gleichzeitig ist der Autor in der Interpretationspraxis der Literaturwissenschaft weiterhin von großer Bedeutung. […] Diese Diskrepanz mag hie und da in einer Ignoranz gegenüber vergangenen und aktuellen Theoriedebatten begründet sein oder in einer mangelnden Konsequenz, als richtig akzeptierte Theoriepostulate auch de facto für die eigenen Textlektüren zu berücksichtigen. Aber solche Erklärungen reichen nicht aus. Der Verdacht drängt sich auf, daß die theoretische Reflexion über den Autor zentralen Formen des wissenschaftlichen Umgangs mit literarischen Texten nicht gerecht wird. Die Praxis der Interpretation(en) literarischer Texte demonstrieren vielmehr legitime, ja notwendige Verwendungsweisen des Autorbegriffs. die von der Theoriediskussion nicht angemessen wahrgenommen werden. Diese Verwendungsweisen lassen sich nicht nur historisch rekonstruieren. Sie können und sollten, so meinen wir, auch systematisch gerechtfertigt werden.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Teil eines Buches (Kapitel)
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen
  7. Der Bedeutungsbegriff in der Literaturwissenschaft : eine historische und systematische Skizze

    Unser […] Überblick zeigt […] [z]unächst […], dass ›literarische Bedeutung‹ ein sehr viel grundlegenderer Begriff ist, als aus der Aufmerksamkeit zu schließen wäre, mit der er in den Theoriedebatten bedacht wird. Der Überblick zeigt auch, dass mit... mehr

     

    Unser […] Überblick zeigt […] [z]unächst […], dass ›literarische Bedeutung‹ ein sehr viel grundlegenderer Begriff ist, als aus der Aufmerksamkeit zu schließen wäre, mit der er in den Theoriedebatten bedacht wird. Der Überblick zeigt auch, dass mit der Rede von der Bedeutung literarischer Texte sehr unterschiedliche Sachverhalte bezeichnet werden. Es gehört zu den besonderen Schwierigkeiten im Umgang mit dem Bedeutungabegriff, dass er sich auf kein einzelnes Phänomen bezieht, welches durch unterschiedliche Theorien je unterschiedlich erklärt würde; vielmehr erfassen die unterschiedlichen Bedeutungsbegriffe verschiedene Phänomene. Diese Phänomene lassen sich zudem nicht ohne weiteres aufeinander beziehen, da sie jeweils in ganz unterschiedliche Großtheorien über sprachliche Kommunikation, Kunst, Gesellschaft etc, eingebettet sind. […] Bedeutungszuweisungen […] folgen zwar unterschiedlichen, aber durchaus explizierbaren Regeln, die im jeweiligen theoretischen Rahmen verbindlich sind. Regel und Bedeutung gehören daher enger zusammen, als es dem dominierenden Selbstverständnis der Literaturwissenschaft entspricht. Die offensichtliche Pluralität der in der Literaturwissenschaft verwendeten Bedeutungsbegriffe mag es verbieten, auf der alleinigen Gültigkeit eines bestimmten Bedeutungsbegriffs zu insistieren. Das aber schließt mindestens die Möglichkeit einer kritischen Auseinandersetzung mit ihren Konzeptualisierungen der Bedeutung nicht aus.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Teil eines Buches (Kapitel)
    Format: Online
    ISBN: 978-3-11-180571-9
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Publikationen
  8. Möglichkeiten und Grenzen der Philologie : Tagungsband ; 1. – 3. Juli 2010, Freie Universität Berlin, Internationale Arbeitstagung
    Autor: Elze, Jens
    Erschienen: 13.10.2011

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Konferenzveröffentlichung
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Creative Commons - Namensnennung 3.0
  9. Philologie und interdisziplinäre Rahmenkonzepte : eine Fallstudie
    Erschienen: 13.10.2011

    This paper examines the well-known practice of developing a conceptual frame-work for reading works of literature in such a way as to illuminate previously ignored aspects of those works. It investigates the nature or genre of such discoveries: Are... mehr

     

    This paper examines the well-known practice of developing a conceptual frame-work for reading works of literature in such a way as to illuminate previously ignored aspects of those works. It investigates the nature or genre of such discoveries: Are they philological? Hermeneutic? Do they correspond to the discipline of the framework selected? This problem is considered in the case of an example of the deployment of a very specific philosophical framework, namely the problem of skepticism as glossed by the American philosopher Stanley Cavell. This framework brings to light a structural affinity between two seemingly disparate moments in the history of German lyric poetry: the Biedermeier period and the works of Konkrete Dichtung from the mid-twentieth century. The paper postulates this affinity as an exam-ple of the kind of “discovery” whose type, usefulness, or even existence as discovery might be called into question and perhaps not, ultimately, agreed on.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Konferenzveröffentlichung
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Creative Commons - Namensnennung 3.0
  10. Rephilologisierung und Entgrenzung : zwei Perspektiven für die Reiseliteraturforschung
    Erschienen: 13.10.2011

    Based on the metaphor of “liminality” in literary studies, this paper examines two different approaches to the literary genre of travelogues, using the example of Adelbert von Chamisso‟s Voyage Around the World (1836). One approach, with the help of... mehr

     

    Based on the metaphor of “liminality” in literary studies, this paper examines two different approaches to the literary genre of travelogues, using the example of Adelbert von Chamisso‟s Voyage Around the World (1836). One approach, with the help of autobiographical research, sheds light on the author-specific key motifs of “omnipotent time” and the process of aging. In the second approach, the focus shifts to the relationship between literature and natural science, i.e. to Chamisso‟s transitional position in the context of the historicization and dynamization of the sciences and humanities in the 19th century. Rather than thinking of “philology” and “cultural studies” as opposing methods, this article thus suggests a more in-tercessory position for the purpose of a fruitful study of travel literature.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Konferenzveröffentlichung
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Creative Commons - Namensnennung 3.0
  11. Zu den Schwierigkeiten einer Wissenschaft vom literarischen Text
    Erschienen: 13.10.2011

    Is there something like a 'scientific' approach to the reading or interpretation of literary texts as is suggested by the German term 'Literaturwissenschaft'? This essay argues that genuinely scientific criteria such as the intersubjective... mehr

     

    Is there something like a 'scientific' approach to the reading or interpretation of literary texts as is suggested by the German term 'Literaturwissenschaft'? This essay argues that genuinely scientific criteria such as the intersubjective verifiability of a given reading do not apply to the reading of literary texts. The reason is that such texts enable a quasi infinite range of different readings the preconceptions of which are contingent upon the individual readers, their previous experiences, literary as well as non-literary, and their expectations. — What, then, are the tasks of a scholarly reading of literary texts? Firstly, the theoretical reflection upon the status of such texts in comparison to pragmatic texts; secondly, the attempt at reconstructing their historical context (in terms of discursive history), and thirdly, a reading with regard to present-day problems. The 'quality' of a scholarly reading of a literary text would thus be dependent not on its 'objectivity', but rather on its capacity to produce resonances amongst other present-day readers, scholarly and non-scholarly.

     

    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Konferenzveröffentlichung
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Lizenz: Creative Commons - Namensnennung 3.0
  12. Gibt es eine "slawische" Volksdichtung?
    Erschienen: 1972
    Verlag:  Akad.-Verl., Berlin

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046564853
    Standort Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Zentralbibliothek, Spezieller Retrobestand
    Signatur: Ak 18/5 Bd 116,2
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    RVK Klassifikation: KF 1140
    Schriftenreihe: Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-Historische Klasse ; Bd. 116, H. 2
    Schlagworte: Volksliteratur; Gattung; Gattungstheorie; Slawen; Slawische Sprachen; Grundlage
    Umfang: 70 S.
  13. Alternative
    Zeitschrift für Literatur und Diskussion
    Erschienen: 1958-1982
    Verlag:  Skriver, Berlin-Dahlem ; Alternative Selbstverl.

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046822445
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 26160
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 26160
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 2/1606
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 21/5749
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 21/5757
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 43/3377
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Institut für Sozialforschung
    Signatur: Zs 649
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/EA 1009
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/EA 1009
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/EA 1009
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 0002-6611
    RVK Klassifikation: EA 1000; AZ 10000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Schlagworte: Literaturkritik; Zeitschrift
  14. Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur
    Erschienen: 1874-1979
    Verlag:  VEB Niemeyer, Halle, S.

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046826297
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: HM 5: J 75
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: HM 5: J 75
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: HM 5: J 75
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: MF 10315 a
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: MF 10315 a {Film {Nr.1
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Phll 242
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/GA 1890
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 0323-424X
    RVK Klassifikation: GA 1000
    DDC Klassifikation: Sprache (400)
    Schlagworte: Deutsch; Literatur; Deutschland
    Bemerkung(en):

    Repr.: Bad Feilnbach : Schmidt Periodicals ; Ann Arbor [u.a.] : University Microfilms International

    Ungezählte Beil.: Sonderband

    Ersch. unregelmäßig

  15. Forum der letteren
    tjidschrift voor taal- en letterkunde
    Erschienen: 1960-1995
    Verlag:  Sijthoff, Leiden ; Coutinho, Minderberg ; Smits, Den Haag

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046836527
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 26205
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, ZB, Südostasienwissenschaften
    Signatur: 84/ZS 1008
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: braun M 111
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Niederländisch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 0015-8496
    RVK Klassifikation: EA 1000
    DDC Klassifikation: Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: Literaturwissenschaft; Linguistik
    Bemerkung(en):

    Titelzusatz variiert

  16. Archiv für Litteraturgeschichte
    Erschienen: 1869-1887
    Verlag:  Teubner, Leipzig

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046857141
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Lg 225
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/EA 1025
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 2568-2660
    RVK Klassifikation: EA 1000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Schlagworte: Deutsch; Literatur
  17. Lynkeus <Wien>
    Dichtung, Kunst, Kritik
    Erschienen: 1948-1986
    Verlag:  Hakel, Wien

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046913696
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 18018
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 18018
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 1012-4691
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Schlagworte: Literatur; Wien
    Bemerkung(en):

    1951,März - 1979,Okt. nicht ersch

  18. Archiv für Litteraturgeschichte
    Erschienen: 1869-1887
    Verlag:  Teubner, Leipzig

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB046857141
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Lg 225
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/EA 1025
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Rheinstraße
    Signatur: 60 Ja 276
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Wissenschaftliche Stadtbibliothek
    Signatur: Z 17/249
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Stadtbibliothek Worms
    Signatur: -Mag- Z 273
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek Gießen
    Signatur: A 61050
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: XX C 21 s
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Online Contents Komparatistik
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 2568-2660
    RVK Klassifikation: EA 1000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Schlagworte: Deutsch; Literatur
  19. Daphnis
    Zeitschrift für deutsche Literatur und Kultur der frühen Neuzeit (1400-1750)
    Erschienen: 1972-
    Verlag:  de Gruyter, Berlin {[u.a.] ; Rodopi, Amsterdam {[u.a.] ; Brill Rodopi, Leiden ; Boston, Mass.

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB047108258
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: HM 5: J 104
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 11.914.72
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 13.454.10
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: HM 5: J 104
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 01/GA 2827
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort TU Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek - Stadtmitte
    Signatur: Zs 13744
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Rheinstraße
    Signatur: 60 ZSA 1444
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Wissenschaftliche Stadtbibliothek
    Signatur: Z 17/760
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Hochschul- und Landesbibliothek Fulda, Standort Campus, Magazin, Bestand Heinrich-von-Bibra-Platz
    Signatur: Z 2390
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek Kassel, Standort Holländischer Platz
    Signatur: 28 Ger ZA 842
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universität Mainz, Zentralbibliothek
    Signatur: LM 1:206
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universität Mainz, Bereichsbibliothek Philosophicum, Standort Germanistik I / Kulturanthropologie und Germanistik II
    Signatur: 10 - D 50
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universität Mainz, Zentralbibliothek, Ausgelagerte Zeitschriften Bereichsbibliothek Philosophicum
    Signatur: 10 - D 50
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Hessisches Staatsarchiv Marburg, Dienstbibliothek
    Signatur: T 105/23
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Bibliothek / Bibliographieportal
    Signatur: /
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek Gießen
    Signatur: ZZ 73/90
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek Gießen
    Signatur: FH ger Z
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek Gießen
    Signatur: FH BAp 27,Spee
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Gießen, Bibliothek Germanistik
    Signatur: Z 16.75
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: 003 GA 2867
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Online Contents Komparatistik
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 0300-693X
    RVK Klassifikation: GA 1000
    DDC Klassifikation: Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: Deutsch; Literatur; Neuzeit; Literaturgeschichte / Deutschland
  20. Zeitwende
    Kultur, Kirche, Zeitgeschehen
    Erschienen: 1925-2010
    Verlag:  Beck, München ; Mohn, [Wechselnde Verlagsorte] ; Zeitwende Verl.-Ges., Gütersloh ; Freimund-Verl., Karlsruhe

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB047254629
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 26292
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 7/5588
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 17/6881
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zs 10403
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: S 43/4525
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothek Sozialwissenschaften und Psychologie (BSP)
    Signatur: Zs 10613
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Theologische Zentralbibliothek
    Signatur: TZB Za 517
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 02/BA 8930
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen, Bibliothek
    Signatur: Ga III 553
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort TU Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek - Stadtmitte
    Signatur: Zs 2426
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort TU Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek - Stadtmitte
    Signatur: J:BA 2151
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Rheinstraße
    Signatur: 60 A 5835
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Rheinstraße
    Signatur: 60 ZSA 707
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Wissenschaftliche Stadtbibliothek
    Signatur: Z 29/550
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Stadtbibliothek Worms
    Signatur: -Mag- Z 89
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Hochschul- und Landesbibliothek Fulda, Standort Heinrich-von-Bibra-Platz
    Signatur: AWK 19/44/5
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek Kassel, Standort Brüder-Grimm-Platz, Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel
    Signatur: 38 ZC 212
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Bibliothek
    Signatur: 41 XI H 9
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Bibliothek
    Signatur: 31 III A 4
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung, Bibliothek
    Signatur: 1 VII A 26
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Mainz, Zentralbibliothek
    Signatur: ZP 491
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Mainz, Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude
    Signatur: 9562
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universität Mainz, Bereichsbibliothek Katholische und Evangelische Theologie
    Signatur: Ba 21
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Bibliothek
    Signatur: Z 117
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Zentralbibliothek
    Signatur: Ze 5/1
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars
    Signatur: Z 1220
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Archiv der deutschen Jugendbewegung
    Signatur: Z/200-1055
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Martinus-Bibliothek, Wissenschaftliche Diözesanbibliothek
    Signatur: Zt/187
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek Gießen
    Signatur: ZZ 61/107
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: I C 177 p
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: Zsn 397
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Bibliothek Evangelische Theologie
    Signatur: SA 224
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Online Contents Komparatistik
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 0341-7166
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800)
    Schlagworte: Kirche; Kultur; Literatur
    Umfang: 21 cm
    Bemerkung(en):

    1942 - 1945 nicht ersch.; ersch. ab 2002 zus. mit CA Confessio Augustana; 24.1952/53,7 u. 8 doppelt gez.; 79.2008,1-2 fälschlich als Jg. 76 u. 79.2008,3/4 fälschlich als Jg. 77 bez.

  21. Text
    kritische Beiträge
    Erschienen: 1995-2016
    Verlag:  Stroemfeld, Basel ; Frankfurt am Main

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB122705688
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Online Contents Komparatistik
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 1420-1496
    RVK Klassifikation: EA 1000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literatur und Rhetorik (800)
    Schriftenreihe: Roter Stern
    Schlagworte: Edition; Literatur; Textkritik
    Umfang: 28 cm
    Bemerkung(en):

    Ungezählte Beilage: Sonderheft

  22. Trajekte
    Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin
    Erschienen: 2000-2015
    Verlag:  Zentrum für Literaturforschung, Berlin ; Zentrum für Literatur- und Kulturforschung

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB098137298
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zsq 19059
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Ethnologische Bibliothek Leo Frobenius
    Signatur: Ps IV 295
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 14/AP 883
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 1616-3036
    RVK Klassifikation: EA 1000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literatur und Rhetorik (800)
    Schlagworte: Literatur; Literaturwissenschaft
    Umfang: 30 cm
    Bemerkung(en):

    Ungezählte Beil.: Sonderh.; Extra

    Ersch. 2x jährl.

  23. Text
    kritische Beiträge
    Erschienen: 1995-2016
    Verlag:  Stroemfeld, Basel ; Frankfurt am Main

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB054822769
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: HM 5: H 768
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 15/GA 8430
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort TU Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek - Stadtmitte
    Signatur: J:EA 6765
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort TU Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek - Stadtmitte
    Signatur: J:EA 6765.S
    Ausleihmöglichkeit: keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Standort Universitätsbibliothek Kassel, Standort Holländischer Platz
    Signatur: 25 Ger AF 0072
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Mainz, Bereichsbibliothek Philosophicum, Standort Germanistik I / Kulturanthropologie und Germanistik II
    Signatur: 06 T - T 14
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universität Gießen, Bibliothek Germanistik
    Signatur: Z 88.906
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: 003 EA 6765
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: 003 EA 6765
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: 4 A 2002/0416, 2.Ex.
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universität Marburg, Universitätsbibliothek
    Signatur: 4 A 2002/0416, 3.Ex.
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Online Contents Komparatistik
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 1420-1496
    RVK Klassifikation: EA 1000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literatur und Rhetorik (800)
    Schriftenreihe: Roter Stern
    Schlagworte: Edition; Literatur; Textkritik
    Umfang: 28 cm
    Bemerkung(en):

    Ungezählte Beilage: Sonderheft

  24. Gegner
    Erschienen: 1999-2013
    Verlag:  Basisdruck-Verl., Berlin

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB091777062
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Wmq 1451
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Wmq 1451
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 2199-0824
    RVK Klassifikation: MA 1000
    DDC Klassifikation: Politikwissenschaft (320); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: ˜Dieœ Linke; Politische Literatur; Kulturkritik; Philosophie; Wirtschaft
    Umfang: 31 cm
    Bemerkung(en):

    Ersch. unregelmäßig

  25. Literaturen
    die Zeitschrift für Leser
    Erschienen: 2000-2015
    Verlag:  Friedrich-Berlin-Verl., Berlin ; Ringier

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB094158762
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Zsq 24077
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: AVP 11/47
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Zeitschrift, Zeitung
    Format: Druck
    ISSN: 1616-3451
    RVK Klassifikation: AN 10100; GA 1000
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: Literatur
    Umfang: 27 cm
    Bemerkung(en):

    Ungezählte Beil. anfangs: Special

    Ersch.-Beginn mit H. 10; Periodizität: 2x jährl., bis 2012 4x jährl., bis 2011 alle 2 Monate, bis 2009 monatl.