Filtern nach
Letzte Suchanfragen

Ergebnisse für goethe

Zeige Ergebnisse 1 bis 25 von 52589.

  1. Goethe-Jahrbuch 124, 2007
    Autor*in: Frick, Werner
    Erschienen: 2012
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch 2007 versammelt die Vorträge anläßlich einer Konferenz der Goethe-Gesellschaft zum Thema "Goethe und die Natur". Es enthält weiterhin Rezensionen wichtiger Neuerscheinungen zu Goethes Leben und Werk sowie eine Goethe-Bibliographie... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2007 versammelt die Vorträge anläßlich einer Konferenz der Goethe-Gesellschaft zum Thema "Goethe und die Natur". Es enthält weiterhin Rezensionen wichtiger Neuerscheinungen zu Goethes Leben und Werk sowie eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2006. Im Berichtsteil "Aus dem Leben der Goethe-Gesellschaft" wird ausführlich die 80.Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft dokumentiert. Ergänzt wird dies durch Berichte aus den 59 Ortsvereinigungen der Goethe-Gesellschaft sowie zur Tätigkeit der Goethe-Gesellschaften im Ausland. Vom erstmals von der Goethe-Gesellschaft 2006 für Studierende ausgeschriebenen internationalen Essay-Wettbewerb findet man die Essays der Preisträger. n/a

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen; al., Edith Zehm et (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3835302450
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Umfang: Online Ressource (2402 KB, 530 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titel; Impressum; Inhaltsverzeichnis; Vorwort; Eröffnungsrede und Grußworte; Rede des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zur Eröffnung der 80. Haupt-versammlung (Dr. habil. Jochen Golz); Grußwort des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen (Dieter Althaus); Grußwort des Stadtkulturdirektors der Stadt Weimar (Dr. Felix Leibrock); Vorträge während der 80. Hauptversammlung; Wolfgang Frühwald: Bild und Erfahrung der Natur bei Goethe; Michael Mandelartz: Zum systematischen Zusammenhang von Literatur und Wissenschaft bei Goethe

    Holger Helbig: Zu den erkenntnistheoretischen Implikationen von Goethes NaturbegriffMichael Jaeger: Kontemplation und Kolonisation der Natur; Rüdiger Görner: Schwellen zwischen Natur und Gesellschaft in Goethes »Italienischer Reise«; Hee-Ju Kim: Zum ›Ungleichnis‹ zwischen chemischer und menschlicher Natur in Goethes Roman »Die Wahlverwandtschaften«; Larissa Polubojarinova: Der Naturdiskurs in den »Wahlverwandtschaften«; Yoshito Takahashi: Goethes Farbenlehre und die Identitätsphilosophie; Manfred Wenzel: Natur - Kunst - Geschichte. Goethes Farbenlehre als universale Weltschau

    Martin Basfeld: Die vier Elemente in Goethes WitterungslehreGernot Böhme: »Mir läuft ein Schauer übern ganzen Leib« - das Wetter, die Witterungslehre und die Sprache der Gefühle; Karl Richter: Natur und Naturwissenschaft in Goethes Alterslyrik; Giovanni Sampaolo: Raum-Ordnung und Zeit-Bewegung. Gespaltene Naturerkenntnis in » Wilhelm Meisters Wanderjahren«; Manfred Osten: Dr. Faust - ein Auslaufmodell der Evolution?; Christian Helmreich: Theorie und Geschichte der Naturwissenschaft bei Goethe und Alexander von Humboldt; Abhandlungen

    Jean Lacoste: Goethe, la nostalgie de la lumière

    Ehrhard Bahr: Unerschlossene Intertextualität: Macphersons »Ossian« und Goethes »Werther«Alexander Košenina: Es »ist also keine dichterische Erfindung«: die Geschichte vom Bauernburschen in Goethes »Werther« und die Kriminalliteratur der Aufklärung; Klaus-Detlef Müller: Das Elend der Dichterexistenz: Goethes »Torquato Tasso«; Peter Philipp Riedl: Betrachtungen zum Topos des Unsagbaren in Goethes »Faust«; Dokumentationen und Miszellen; Josef Mattausch: »Erfahrungen« am Goethe-Wörterbuch. Eine Entgegnung; Wolfgang Albrecht: Ein unbekanntes Notizblatt des Theaterleiters Goethe

    Yvonne Pietsch: Goethes Besuch auf Schloß Schönhof im Tagebuch des vierzehnjährigen Grafen Eugen Carl CzerninMatthew Bell: »Das Tagebuch« - eine neu entdeckte Quelle; Rezensionen; Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten. Bde. 1-3; Johann Wolfgang Goethe: Tagebücher. Hist.-krit. Ausg. Bd. V,1-2; Friedrich Bury: Briefe aus Italien an Goethe und Anna Amalia; Johann Wolfgang Goethe und Christian August Vulpius: Circe. Oper mit der Musikvon Pasquale Anfossi; Das Stammbuch der Marianne von Willemer; August von Goethe: »Wir waren sehr heiter«; Wolf von Engelhardt: Goethes Weltansichten

  2. Goethe-Jahrbuch 125, 2008
    Autor*in: Frick, Werner
    Erschienen: 2012
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch 2008 versammelt die Referate des 4. Symposiums junger Goetheforscher 2007 in Weimar und Vorträge anlässlich der Konferenz der Goethe-Gesellschaft zum Thema "Goethe und die Natur". Ein Rezensionsteil zu Neuerscheinungen über... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2008 versammelt die Referate des 4. Symposiums junger Goetheforscher 2007 in Weimar und Vorträge anlässlich der Konferenz der Goethe-Gesellschaft zum Thema "Goethe und die Natur". Ein Rezensionsteil zu Neuerscheinungen über Goethes Leben und Werk, eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2007 und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. n/a Hauptbeschreibung: Das Goethe-Jahrbuch 2008 versammelt die Referate des 4. Symposiums junger Goetheforscher 2007 in Weimar und Vorträge anlässlich der Konferenz der Goethe-Gesellschaft zum Thema "Goethe und die Natur". Ein Rezensionsteil zu Neuerscheinungen über Goethes Leben und Werk, eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2007 und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnisSymposium junger GoetheforscherThomas WeitinDramatischer Stil im medialen Wandel. Goethes Anwaltsschriften als stilistisches Vorbild für de

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen; al., Edith Zehm et (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 383530514X
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Umfang: Online Ressource (14897 KB, 530 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titel; Impressum; Inhaltsverzeichnis; Vorwort; Symposium junger Goetheforscher; Thomas Weitin: Dramatischer Stil im medialen Wandel. Goethes Anwaltsschriften als stilistisches Vorbild für den »Werther«; Cornelia Zumbusch: Poetische Immunität in Goethes »Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten«; Julia Schöll: Bekenntnisse des Ich. Zum Entwurf des Subjekts in Goethes doppeltem Bildungsroman »Wilhelm Meisters Lehrjahre«; Martina Schuler: Die aufgehobene Novellistik: zweimal Wahlverwandtschaften

    Matthias Buschmeier: Epos, Philologie, Roman. Wolf, Friedrich Schlegel und ihre Bedeutung für Goethes »Wanderjahre«Anna Maria Arrighetti: Friedrich Gundolf, Max Kommerell und die Verbindlichkeit des dichterischen Wortes bei Goethe; Vorträge während der 80. Hauptversammlung; Olaf Breidbach: Gedanken zu Goethes Metamorphosenlehre; Peter Heusser: Goethes Verständnis von Naturwissenschaft; Shu Ching Ho: Knochenbau der Erde als Konstruktion der Welt. Zur Bedeutung der Geologie in »Wilhelm Meisters Wanderjahren«; Margrit Wyder: Goethes geologische Passionen: vom Alter der Erde

    Günter Oesterle: Zwischen Dilettantismus und Professionalität. Goethes GartenkunstKarl Schawelka: Goethes erwanderte Farben; Jutta Müller-Tamm: Farben, Sonne, Finsternis. Von Goethe zu Adalbert Stifter; Abhandlungen; Beate Agnes Schmidt: Barockes Festspiel und poetische Innovation. Ernst Wilhelm Wolfs Musik zu Goethes Maskenzug »Der Planetentanz« im Kontext Weimarer Casualdichtung; Rolf Selbmann: Kann uns Schillers Schädel den Bildungsroman erklären? Ein etwas anderer Zugang zu Goethes »Wilhelm Meister«

    Thomas Nickol, Klaus-Jürgen Berg, Gunnar Berg: Goethes trübe Gläser und die »Beiträge zur Optik trüber Medien« von Gustav MieKerrin Klinger, Matthias Müller: Goethe und die Camera obscura; Dokumentationen und Miszellen; Norbert Klatt: Wer ist Herr Blackford?; Renate Müller-Krumbach: Ein unerkanntes Hackert-Porträt im Goethe-Nationalmuseum Weimar; Robert Seidel: Lithographische Anstalten - ein wiederaufgefundenes Autograph Goethes; Silke Henke: Goethes kleine Gedichte für den Weimarer Frauenverein

    Stefaniya Ptashnyk: Das Goethe-Wörterbuch: ein Instrument der sprach-, kultur- und sozialgeschichtlichen ForschungRezensionen; Goethe: Die Schriften zur Naturwissenschaft. II, Bd. 5 B/1: Zur Farbenlehre und Optik nach 1810 und zur Tonlehre. Besprochen von Jutta Müller-Tamm; Werner Wunderlich, Doris Ueberschlag u. Ulrich Müller (Hrsg): Mozarts »Zauberflöte« und ihre Dichter. Besprochen von Dieter Martin; Ruth Rahmeyer (Hg.): August Kestner - Johann Wolfgang von Goethe. Briefwechsel 1828-1831. Besprochen von Paul Kahl

    Ulrike Leuschner (Hg.): Johann Heinrich Merck: Briefwechsel. Besprochen von Marie-Theres Federhofer

  3. Goethe als Literatur-Figur.
    Erschienen: [2016]; © 2016
    Verlag:  Wallstein Verlag, Göttingen

    Umschlag -- Titel -- Impressum -- Inhalt -- Goethe als Literatur-Figur. Einleitung -- Adolf Muschg: Wie ich Goethe besuchte, ohne dabei gewesen zu sein -- Kai Kauffmann: »Ich schreibe dir dieses«. Die von Lenz an Goethe adressierten Texte als... mehr

    Leuphana Universität Lüneburg, Medien- und Informationszentrum, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Umschlag -- Titel -- Impressum -- Inhalt -- Goethe als Literatur-Figur. Einleitung -- Adolf Muschg: Wie ich Goethe besuchte, ohne dabei gewesen zu sein -- Kai Kauffmann: »Ich schreibe dir dieses«. Die von Lenz an Goethe adressierten Texte als radikale Formen literarischer Kommunikation -- Dagmar Paulus: Politik und Poetik in Gutzkows Der Königsleutnant und Laubes Die Karlsschüler. Zum vormärzlichen Bild von Goethe und Schiller -- Margrit Wyder: Showdown am Zürichsee. Albrecht Schaeffers »dramatische Phantasmagorie« Die Wand -- Robert Steiger: Franz Léhars Singspiel Friederike. »In tiefster Ehrfurcht vor Goethe, mir vom Herzen geschrieben« -- Evelyne Polt-Heinzl: Goethe in einer Momentaufnahme Stefan Zweigs oder Im Labyrinth von Verehrung, Superlativen und der (österreichischen) Last des Spätgeborenen -- Hans-Jürgen Schrader: Von Goethe abwärts. Österreichische Goethe-Farcen. Alfred Polgars und Egon Friedells Goethe im Examen sowie Fritz von Herzmanovsky-Orlandos Der Gaulschreck im Rosennetz -- Alexander Honold: Falsche Freunde und »heilige Identität«. Lotte in Weimar, Thomas Mann bei Goethe -- Ralf Simon: Mimetische Usurpation, Trauerarbeit und grundsätzliche Verkehrung: Zu Arno Schmidts GOETHE und Einer seiner Bewunderer -- Hermann Kurzke: Wofür braucht Hanns-Josef Ortheil einen Goethe? Zu Faustinas Küsse -- Edith Anna Kunz: Goethe ruht nicht. Thomas Bernhards Goethe schtirbt und Über allen Gipfeln ist Ruh -- Ioana Craciun: Goethe als Dramen- und Romangestalt bei Martin Walser im Schauspiel In Goethes Hand (1982/83) und im Roman Ein liebender Mann (2008) -- Andréas-Benjamin Seyfert: Goethe lebt! Der Dichter als Filmgestalt -- Über die Autorinnen und Autoren. Robert Steiger: Franz Léhars Singspiel Friederike. »In tiefster Ehrfurcht vor Goethe, mir vom Herzen geschrieben« -- Evelyne Polt-Heinzl: Goethe in einer Momentaufnahme Stefan Zweigs oder Im Labyrinth von Verehrung, Superlativen und der (österreichischen) Last des Spätgeborenen -- Hans-Jürgen Schrader: Von Goethe abwärts. Österreichische Goethe-Farcen. Alfred Polgars und Egon Friedells Goethe im Examen sowie Fritz von Herzmanovsky-Orlandos Der Gaulschreck im Rosennetz -- Alexander Honold: Falsche Freunde und »heilige Identität«. Lotte in Weimar, Thomas Mann bei Goethe Ralf Simon: Mimetische Usurpation, Trauerarbeit und grundsätzliche Verkehrung: Zu Arno Schmidts GOETHE und Einer seiner Bewunderer -- Hermann Kurzke: Wofür braucht Hanns-Josef Ortheil einen Goethe? Zu Faustinas Küsse -- Edith Anna Kunz: Goethe ruht nicht. Thomas Bernhards Goethe schtirbt und Über allen Gipfeln ist Ruh -- Ioana Craciun: Goethe als Dramen- und Romangestalt bei Martin Walser im Schauspiel In Goethes Hand (1982/83) und im Roman Ein liebender Mann (2008) -- Andréas-Benjamin Seyfert: Goethe lebt! Der Dichter als Filmgestalt -- Über die Autorinnen und Autoren

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Kunz, Edith Anna (MitwirkendeR); Schrader, Hans-Jürgen (MitwirkendeR)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783835340244
    RVK Klassifikation: GK 4351
    Schlagworte: Electronic books
    Umfang: 1 online resource (273 pages)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

  4. Goethe für die Schule
    Zusammenfassungen und Lektürehilfen der wichtigsten Werke
    Erschienen: 2008
    Verlag:  Arena, Würzburg

    Rez.: Nach einer sehr unkonventionellen Goethe-Biografie ("Mein Leben - ein einzig Abenteuer": BA 5/98) und einem Bändchen mit "Goethe für Eilige" (ID 50/02), das Goethe Jugendlichen von heute näherzubringen versuchte, bietet K. Seehafer nun "Goethe... mehr

    Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
    D Nf 314
    keine Fernleihe
    Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
    5.3 See
    keine Fernleihe
    Stadtbibliothek Hannover
    Lit 240,1/57 b
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Deutsches Literaturarchiv Marbach, Bibliothek
    M
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Klassik Stiftung Weimar / Herzogin Anna Amalia Bibliothek
    219890 - A
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe

     

    Rez.: Nach einer sehr unkonventionellen Goethe-Biografie ("Mein Leben - ein einzig Abenteuer": BA 5/98) und einem Bändchen mit "Goethe für Eilige" (ID 50/02), das Goethe Jugendlichen von heute näherzubringen versuchte, bietet K. Seehafer nun "Goethe für die Schule". Ähnlich wie in "Goethe für Eilige" werden die wichtigsten Werke Goethes, vom "Faust" bis zur "Italienischen Reise", auf möglichst unterhaltsame Weise knapp inhaltlich referiert, ergänzt um sogenannte. "Spickzettel", das sind kurze Stichworte zu Entstehungsdaten und interpretatorischen Aspekten. Sprachlich etwas seriöser als "Goethe für Eilige", als Interpretationshilfe für Schüler dennoch vom Informationsgehalt her entschieden zu dünn. Daher nur zur Ergänzung der Sekundärliteratur zu Goethe. (3 S) (LK/OB: Schneider) Nach einer sehr unkonventionellen Goethe-Biografie ("Mein Leben - ein einzig Abenteuer": BA 5/98) und einem Bändchen mit "Goethe für Eilige" (ID 50/02), das Goethe Jugendlichen von heute näherzubringen versuchte, bietet K. Seehafer nun "Goethe für die Schule". Ähnlich wie in "Goethe für Eilige" werden die wichtigsten Werke Goethes, vom "Faust" bis zur "Italienischen Reise", auf möglichst unterhaltsame Weise knapp inhaltlich referiert, ergänzt um sogenannte. "Spickzettel", das sind kurze Stichworte zu Entstehungsdaten und interpretatorischen Aspekten. Sprachlich etwas seriöser als "Goethe für Eilige", als Interpretationshilfe für Schüler dennoch vom Informationsgehalt her entschieden zu dünn. Daher nur zur Ergänzung der Sekundärliteratur zu Goethe. (3 S) (LK/OB: Schneider)

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Muschkowski, Sonja
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 3401029975; 9783401029979
    Weitere Identifier:
    9783401029979
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Schriftenreihe: Arena-Taschenbuch ; 2997
    Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang von; Deutschunterricht;
    Umfang: 297 S.
    Bemerkung(en):

    Literaturverz. S. 295 - 297

  5. Goethe-Jahrbuch 127, 2010
    Autor*in: Frick, Werner
    Erschienen: 2012
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch 2010 versammelt Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein Rezensionsteil zu Neuerscheinungen, eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2009 und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2010 versammelt Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein Rezensionsteil zu Neuerscheinungen, eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2009 und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. n/a Hauptbeschreibung: Das Goethe-Jahrbuch 2010 versammelt Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein Rezensionsteil zu Neuerscheinungen, eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2009 und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. Biographische Informationenn/a

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen; al., Edith Zehm et (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3835309404
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Umfang: Online Ressource (3158 KB, 2399 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titelseite; Impressum; Inhaltsverzeichnis; Vorwort; Symposium junger Goetheforscher; Stephan Pabst: Das Bild der Idylle. Goethes Kritik an Salomon Geßners Idyllen und ihre Spuren im Werther-Roman; Sebastian Kaufmann: Der Dichter auf dem Gipfel der Welt. Goethes »Harzreise im Winter« als poetologisches Gedicht; Marie Wokalek: Die Krise der Phantasie zwischen Kalokagathia und Vereinigungsphilosophie. Zur Funktion Prinzessin Leonores in Goethes »Torquato Tasso«; Gerrit Brüning: Unglückliches Ereignis. Goethes Erfindung und sein Verhältnis zu Schiller

    Lars Korten: »Wälzen und Rollen«. Goethes jambische TrimeterJulia S. Happ: Goethes Pandorengeschenke: »Gestalten Umgestalten« oder Metamorp­hosen der Pandora; Abhandlungen; Dieter Borchmeyer: Goethe im Widerspiel von »Nationalitäts-Wahnsinn« und »ökumenischer Internationalität«. Stationen in der Geschichte der Goethe-Gesellschaft; Robert Krause: Die Architektur des Genies. Zu Goethes Essay »Von deutscher Baukunst«; Norbert Mecklenburg: »geistliche Mittel zu irdischen Zwecken«. Goethes Projekt einer Tragödie über Mohammed

    Brigitte Kaute: Die durchgestrichene Aufklärung in Goethes »Iphigenie auf Tauris«Nina Birkner: »Ein ganzer ›Tasso‹! Das ist doch was!« Zum Regietheater und zur Aktualität des Künstlerdiskurses in Goethes »Torquato Tasso«; Hans Joachim Kreutzer: Die »Zauberflöte« in Weimar; Bettina Fröhlich: Sokratischer Heroismus und platonische Pietät. Goethes Platon-Rezeption; Rainer Hillenbrand: Klassische Mystik in Goethes »West-östlichem Divan«; Detlef Döring: Goethe und der Leipziger Kaufmann Wilhelm Gerhard. Zwei Weimarer Begegnungen in den Jahren 1814 und 1818

    Ill-Sun Joo: »natürlich und zugleich übernatürlich« - die Simultanität der Selbst- und Fremdreferenz als Goethes Konzept von der Autonomie der KunstPeter Gülke: Christian August Vulpius - Umrisse eines Lebensbildes; Katerina Kroucheva: »nicht Goethe-reif, sondern Goethe-morsch«. Abriss einer Begriffsgeschichte; Dokumentationen und Miszellen; Bettina Zschiedrich: »Falck wird mir heute zu Tische sehr angenehm seyn« - fünf unbekannte Briefe Goethes an Johannes Daniel Falk

    Siegfried Seifert: »Erfahrung, Betrachtung, Folgerung, durch Lebensereignisse verbunden«. Über das Generalregister zur Chronik »Goethes Leben von Tag zu Tag«Franziska Schulz: Goethes Leser auf einen Klick. Die Aufnahme der Weimarer und Jenaer Ausleihbücher in eine Datenbank; Gerhard Sauder: Enthusiasmus und Bürgersinn. Anmerkungen zur Geschichte des Freien Deutschen Hochstifts; Rezensionen; Georg Kurscheidt et. al. (Hrsg.): Johann Wolfgang Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Bd. 6,I und Bd. 6,II. Besprochen von Ulrike Leuschner

    Norbert Oellers: Friedrich Schiller, Johann Wolfgang Goethe: Der Briefwechsel. Historisch-kritische Ausgabe. Besprochen von Terence James Reed

  6. Goethe-Jahrbuch 2012
    Autor*in: Golz, Jochen
    Erschienen: 2013
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch 2012 versammelt Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein umfangreicher Rezensionsteil zu wichtigen Neuerscheinungen und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. Das... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2012 versammelt Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein umfangreicher Rezensionsteil zu wichtigen Neuerscheinungen und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. Das Goethe-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der 1885 in Weimar gegründeten Goethe-Gesellschaft mit derzeit ca. 3.500 Mitgliedern in 55 Ländern der Welt. Jochen Golz, geb. 1942, ist seit 1999 Präsident der Goethe-Gesellschaft. Von 1994 bis 2007 war er Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs. Er veröffentlichte zahlreich u.a. zu Goethe, Schiller, Jean Paul und zur Editionswissenschaft.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Meier, Albert; Zehm, Edit
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3835313126
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Schriftenreihe: Goethe-Jahrbuch - Band 129
    Umfang: Online Ressource (PDF, 3739 KB, 336 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titel; Impressum; Inhalt; Vorwort; Symposium junger Goetheforscher; Sebastian Böhmer: Goethe, schreibend, auf dem Brenner. Anmerkungen zu zwei Fassungen eines denkwürdigen Moments; Sabine Schimma: »So sehr ich die Unvollkommenheit jenes ersten Versuches fühlte und fühle«. Die Medien und ihr Eigenleben in Goethes Farbstudien; Michael Bies: Leibhafte Bilder, klassische Tropen. Zu Goethes Auseinandersetzung mit Carl Friedrich Philipp von Martius in den Jahren 1823 und 1824; Gloria Colombo: Goethe und die Seelenwanderung; Abhandlungen

    Dieter Borchmeyer: »Lebensfluten - Tatensturm«. Goethe - der bewegte BewegerYuho Hisayama: Goethes Gewalt-Begriff im Kontext seiner Auffassung von Natur und Kunst; Martin Dönike: Eine »passionirte Existenz« - Friedrich Bury und Weimar; Margrit Wyder: Noch einmal: Goethe und die Eiszeit; Waltraud Maierhofer: Die Kupferstichsammlungen zur Ausgabe letzter Hand und die »Gallerie zu Göthe's Werken« von Johann Heinrich Ramberg; Stefan Matuschek: Faust und Siegfried. Mythosverständnis und Darstellungsformen bei Goethe und Richard Wagner

    Christoph Jürgensen, Gerhard Kaiser: »I hope I die before I get old« - Überlegungen zur Inszenierung von Autorschaft beim jungen Goethe und in Philipp Stölzls Film »Goethe!«Dokumentationen und Miszellen; Steffen Hoffmann: Fund eines unbekannten Goethe-Briefes in Leipzig; Werner Hansen: Ein Kranz für den Mimen Pius Alexander Wolff; Kay Ehling: Zu den »Faust«-Illustrationen des Münchner Malers Gabriel von Max; Gerhard Müller: ›Hier irrt Goethe‹. Anmerkungen zu einem mutmaßlichen Zitat; Rezensionen

    Johann Wolfgang von Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv, hrsg. von Georg Kurscheidt, Norbert Oellers u. Elke Richter [GB]. Besprochen von Rüdiger Nutt-KofothInventare des Goethe- und Schiller-Archivs. Hrsg. von der Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv. Besprochen von Katja Deinhardt; Weimarer Klassik. Kultur des Sinnlichen. Hrsg. von Sebastian Böhmer, Christiane Holm, Veronika Spinner u. Thorsten Valk. Besprochen von Joachim Seng

    Vera Hierholzer, Sandra Richter (Hrsg.): Goethe und das Geld. Der Dichter und die moderne Wirtschaft. Besprochen von Gustav SeibtBarbara Naumann, Margrit Wyder (Hrsg.): »Ein Unendliches in Bewegung«. Künste und Wissenschaften im medialen Wechselspiel bei Goethe. Besprochen von Hans-Joachim Kertscher; Cornelia Zumbusch: Die Immunität der Klassik. Besprochen von Albert Meier; Goethe und die Musik. Hrsg. von Walter Hettche u. Rolf Selbmann. Besprochen von Dieter Martin; Rüdiger Görner: Goethes geistige Morphologie. Studien und Versuche. Besprochen von Gerhard Sauder

    Hartmut Reinhardt: Dem Fremden freundlich zugetan. Interkulturelle Bezüge in Goethes literarischen Werken. Besprochen von Monika Schmitz-Emans

  7. Goethe-Philologie im Jubiläumsjahr - Bilanz und Perspektiven
    Kolloquium der Stiftung Weimarer Klassik und der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition, 26.-27.8.1999
    Autor*in:
    Erschienen: 2011; ©2001
    Verlag:  De Gruyter, Berlin

    Das Jubiläumsjahr 1999 gab Anlaß, Leistungen der modernen Goethe-Philologie ebenso zu bilanzieren wie deren künftige Aufgaben in den Blickpunkt zu rücken. Neben die kritische Diskussion der großen Studienausgaben aus Frankfurt und München trat die... mehr

    Hochschule Aalen, Bibliothek
    E-Book De Gruyter
    keine Fernleihe
    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Haus Potsdamer Straße
    keine Fernleihe
    Hochschule für Gesundheit, Hochschulbibliothek
    eBook De Gruyter
    keine Fernleihe
    Staats- und Universitätsbibliothek Bremen
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Clausthal
    keine Fernleihe
    Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Freiburg/Breisgau
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Deutscher Caritasverband e.V., Bibliothek
    keine Fernleihe
    Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hochschulinformations- und Bibliotheksservice (HIBS), Fachbibliothek Technik, Wirtschaft, Informatik
    keine Fernleihe
    Technische Universität Hamburg, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek - Niedersächsische Landesbibliothek
    keine Fernleihe
    Medizinische Hochschule Hannover, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Hildesheim
    keine Fernleihe
    Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek
    keine Fernleihe
    Karlsruher Institut für Technologie, KIT-Bibliothek
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, Hochschulbibliothek
    keine Fernleihe
    Leuphana Universität Lüneburg, Medien- und Informationszentrum, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, Bibliothek
    de Gruyter
    keine Fernleihe
    Hochschule Merseburg, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Bibliotheks-und Informationssystem der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (BIS)
    keine Fernleihe
    Bibliotheks-und Informationssystem der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (BIS)
    keine Fernleihe
    Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Campus Oldenburg, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Campus Elsfleth, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Hochschulbibliothek Pforzheim, Bereichsbibliothek Technik und Wirtschaft
    eBook de Gruyter
    keine Fernleihe
    Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek
    keine Fernleihe
    Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Bibliothek Sigmaringen
    eBook deGruyter
    keine Fernleihe
    Universität Ulm, Kommunikations- und Informationszentrum, Bibliotheksservices
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Vechta
    keine Fernleihe
    Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Campus Wilhelmshaven, Bibliothek
    keine Fernleihe

     

    Das Jubiläumsjahr 1999 gab Anlaß, Leistungen der modernen Goethe-Philologie ebenso zu bilanzieren wie deren künftige Aufgaben in den Blickpunkt zu rücken. Neben die kritische Diskussion der großen Studienausgaben aus Frankfurt und München trat die Orientierung auf eine grundlegende Erneuerung der Weimarer Ausgabe von Goethes Werken als eine der großen Aufgaben der Germanistik. In diesem Konzept nimmt das Goethe- und Schiller-Archiv mit seinen Projekten (Inventarisierung von Goethes Nachlaß, Regestausgabe der an Goethe gerichteten Briefe, Edition von Goethes Tagebüchern und Briefen) eine zentrale Stellung ein. The 150th anniversary of Goethe's birth in the year 1999 is taken here as an occasion for reviewing the achievements of modern-day Goethe studies and focussing on the future tasks to be accomplished in this field. Chief among the latter are critical discussion of the major scholarly Goethe editions from Frankfurt and Munich, as well as the question of a fundamental updating of the Weimar edition of Goethe's works. Within this grand design, the projects of the Goethe and Schiller Archives (inventory of Goethe's nachlass, completion of the edition of letters addressed to Goethe, edition of Goethe's diaries and letters) play a central role.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Beteiligt: Golz, Jochen; Golz, Jochen
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783110939934
    Weitere Identifier:
    RVK Klassifikation: GK 4430
    Schriftenreihe: Beihefte zu editio ; 16
    editio ; 16
    Schlagworte: German philology; German philology; German philology.; German philology.
    Umfang: Online-Ressource (VI, 194 S.)
  8. Goethe-Philologie im Jubiläumsjahr - Bilanz und Perspektiven
    Kolloquium der Stiftung Weimarer Klassik und der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition, 26.-27.8.1999
    Autor*in:
    Erschienen: 2001
    Verlag:  De Gruyter, Berlin

    Main description: Das Jubiläumsjahr 1999 gab Anlaß, Leistungen der modernen Goethe-Philologie ebenso zu bilanzieren wie deren künftige Aufgaben in den Blickpunkt zu rücken. Neben die kritische Diskussion der großen Studienausgaben aus Frankfurt und... mehr

    Staats- und Universitätsbibliothek Bremen
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Clausthal
    keine Fernleihe
    Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Technische Universität Hamburg, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek - Niedersächsische Landesbibliothek
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Hildesheim
    keine Fernleihe
    Leuphana Universität Lüneburg, Medien- und Informationszentrum, Universitätsbibliothek
    keine Fernleihe
    Hochschule Merseburg, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe
    Bibliotheks-und Informationssystem der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (BIS)
    keine Fernleihe
    Bibliotheks-und Informationssystem der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (BIS)
    keine Fernleihe
    Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Campus Oldenburg, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Campus Elsfleth, Bibliothek
    keine Fernleihe
    Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Campus Wilhelmshaven, Bibliothek
    keine Fernleihe

     

    Main description: Das Jubiläumsjahr 1999 gab Anlaß, Leistungen der modernen Goethe-Philologie ebenso zu bilanzieren wie deren künftige Aufgaben in den Blickpunkt zu rücken. Neben die kritische Diskussion der großen Studienausgaben aus Frankfurt und München trat die Orientierung auf eine grundlegende Erneuerung der Weimarer Ausgabe von Goethes Werken als eine der großen Aufgaben der Germanistik. In diesem Konzept nimmt das Goethe- und Schiller-Archiv mit seinen Projekten (Inventarisierung von Goethes Nachlaß, Regestausgabe der an Goethe gerichteten Briefe, Edition von Goethes Tagebüchern und Briefen) eine zentrale Stellung ein. Main description: The 150th anniversary of Goethe's birth in the year 1999 is taken here as an occasion for reviewing the achievements of modern-day Goethe studies and focussing on the future tasks to be accomplished in this field. Chief among the latter are critical discussion of the major scholarly Goethe editions from Frankfurt and Munich, as well as the question of a fundamental updating of the Weimar edition of Goethe's works. Within this grand design, the projects of the Goethe and Schiller Archives (inventory of Goethe's nachlass, completion of the edition of letters addressed to Goethe, edition of Goethe's diaries and letters) play a central role.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen (Edited by)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783484295162
    Weitere Identifier:
    9783110939934
    RVK Klassifikation: GK 4430
    Schriftenreihe: Beihefte zu editio ; 16
    Umfang: Online-Ressource (VI, 194 S.), Ill., 155 x 230 mm
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Vorwort des Herausgebers; Die Weimarer Goethe-Ausgabe nach hundert Jahren; Probleme mit der Leopoldina-Ausgabe von Goethes Schriften zur Naturwissenschaft; Wer Vieles bringt, wird manchem etwas bringen. Zur Situation der Faust-Philologie im Jubiläumsjahr 1999; Vorüberlegungen zu einer historisch-kritischen Ausgabe von Goethes Gedichten; Literaturtheorie und gelbe Zettel. Zur Neuedition von Goethes Spruchprosa; Was kann die Goethe-Bibliographie für die Goethe-Edition leisten?; Die Inventarisierung des Goethe-Nachlasses im Goethe- und Schiller-Archiv. Eine Zwischenbilanz

    Das Goethe-Inventar als archivisches Findhilfsmittel und Quelle der Goethe-Philologie. Ergebnisse und NutzungsmöglichkeitenDie Regestausgabe der Briefe an Goethe. Geschichte - Aufgaben - Stand; Überlieferung und Textherstellung. Textprobleme im zweiten Band der Edition von Goethes Tagebüchern; Zur historisch-kritischen Gesamtausgabe von Goethes Briefen; Überlegungen zur Kommentierung von Briefen mit Beispielen aus Goethes Briefen; Goethes Amtliche Schriften in der Bibliothek deutscher Klassiker; Goethes amtliche Schriften als Editionsaufgabe des Thüringischen Hauptstaatsarchivs Weimar

  9. Die 101 wichtigsten Fragen: Goethe
    Erschienen: 2007
    Verlag:  Beck, München

    Eingeführte Reihe. Als eine Art humoristisch-unterhaltsames Pendant zu seinem streng sachorientierten "Goethe-Lexikon" (BA 9/98) legte der bekannte Hochschulgermanist dieses kleine Kompendium zum Thema "Goethe privat" vor, zum Menschen hinter dem... mehr

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Haus Unter den Linden
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe

     

    Eingeführte Reihe. Als eine Art humoristisch-unterhaltsames Pendant zu seinem streng sachorientierten "Goethe-Lexikon" (BA 9/98) legte der bekannte Hochschulgermanist dieses kleine Kompendium zum Thema "Goethe privat" vor, zum Menschen hinter dem Werk. Hier erfährt man z.B., wie sportlich Goethe war oder an welchen Krankheiten er laborierte, wie es "Goethe es mit dem Sex hielt" oder aber mit der Religion, ob Goethe rauchte oder wie er zum Klassiker wurde. Als amüsante Einführung in Leben und Werk des Dichterfürsten breit empfohlen, auch schon für Schüler und für den Taschenbuchständer. Eingeführte Reihe. Als eine Art humoristisch-unterhaltsames Pendant zu seinem streng sachorientierten "Goethe-Lexikon" (BA 9/98) legte der bekannte Hochschulgermanist dieses kleine Kompendium zum Thema "Goethe privat" vor, zum Menschen hinter dem Werk. Hier erfährt man z.B., wie sportlich Goethe war oder an welchen Krankheiten er laborierte, wie es "Goethe es mit dem Sex hielt" oder aber mit der Religion, ob Goethe rauchte oder wie er zum Klassiker wurde. Als amüsante Einführung in Leben und Werk des Dichterfürsten breit empfohlen, auch schon für Schüler und für den Taschenbuchständer

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 3406558720; 9783406558726
    Weitere Identifier:
    9783406558726
    RVK Klassifikation: OA 900 ; GK 4022 ; GK 4032
    Auflage/Ausgabe: Originalausg.
    Schriftenreihe: Beck'sche Reihe ; 1754
    Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang von; Privatleben;
    Umfang: 166 S., Ill.
  10. Die 101 wichtigsten Fragen: Goethe
    Erschienen: 2007
    Verlag:  Beck, München

    Eingeführte Reihe. Als eine Art humoristisch-unterhaltsames Pendant zu seinem streng sachorientierten "Goethe-Lexikon" (BA 9/98) legte der bekannte Hochschulgermanist dieses kleine Kompendium zum Thema "Goethe privat" vor, zum Menschen hinter dem... mehr

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Haus Potsdamer Straße
    1 A 661308
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Stadtbibliothek Braunschweig
    Pgq 411 Wil
    keine Fernleihe
    Stadtbibliothek Braunschweig
    I 142-197
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Stadtbibliothek Bremen, Zentralbibliothek
    Lit 236 W
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Universitätsbibliothek Erfurt / Forschungsbibliothek Gotha, Universitätsbibliothek Erfurt
    GK 4032 W744
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum, Bibliothek
    99485
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Institut für Stadtgeschichte Frankfurt, Bibliothek
    2010/293
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Deutsches Seminar, Neuere deutsche Literatur, Bibliothek
    Frei 30b: N 261/200
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt / Zentrale
    Xg 23
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
    A 2007/3624
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek - Niedersächsische Landesbibliothek
    2009/2973
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Stadtbibliothek Hannover
    Lit 236,1/47 b
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Bibliothek
    gwb - sek 436 $ dp
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Universitätsbibliothek Heidelberg
    2007 A 2737
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Badische Landesbibliothek
    107 A 2035
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Universitätsbibliothek Kiel, Zentralbibliothek
    E 8914/50
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Kiel, Zentralbibliothek
    Bg 428
    keine Fernleihe
    Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, Hochschulbibliothek
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Universitätsbibliothek Mannheim
    500 GK 4032 W744
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Mannheim
    2006 A 7432
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Deutsches Literaturarchiv Marbach, Bibliothek
    HH (Goethe,Joh.W.)
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Bibliotheks-und Informationssystem der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (BIS)
    ger 676 CR 5857
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Universität des Saarlandes, Fachrichtung Germanistik, Bibliothek
    keine Ausleihe von Bänden, nur Papierkopien werden versandt
    Pädagogische Hochschule, Bibliothek
    P gq/ Goet 28
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Württembergische Landesbibliothek
    57/3954
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Klassik Stiftung Weimar / Herzogin Anna Amalia Bibliothek
    193276 - A
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Klassik Stiftung Weimar / Herzogin Anna Amalia Bibliothek
    GK 4032 W744
    keine Fernleihe
    Klassik Stiftung Weimar / Herzogin Anna Amalia Bibliothek
    194229 - A
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
    57.1528
    uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
    67.1595
    keine Fernleihe

     

    Eingeführte Reihe. Als eine Art humoristisch-unterhaltsames Pendant zu seinem streng sachorientierten "Goethe-Lexikon" (BA 9/98) legte der bekannte Hochschulgermanist dieses kleine Kompendium zum Thema "Goethe privat" vor, zum Menschen hinter dem Werk. Hier erfährt man z.B., wie sportlich Goethe war oder an welchen Krankheiten er laborierte, wie es "Goethe es mit dem Sex hielt" oder aber mit der Religion, ob Goethe rauchte oder wie er zum Klassiker wurde. Als amüsante Einführung in Leben und Werk des Dichterfürsten breit empfohlen, auch schon für Schüler und für den Taschenbuchständer. Eingeführte Reihe. Als eine Art humoristisch-unterhaltsames Pendant zu seinem streng sachorientierten "Goethe-Lexikon" (BA 9/98) legte der bekannte Hochschulgermanist dieses kleine Kompendium zum Thema "Goethe privat" vor, zum Menschen hinter dem Werk. Hier erfährt man z.B., wie sportlich Goethe war oder an welchen Krankheiten er laborierte, wie es "Goethe es mit dem Sex hielt" oder aber mit der Religion, ob Goethe rauchte oder wie er zum Klassiker wurde. Als amüsante Einführung in Leben und Werk des Dichterfürsten breit empfohlen, auch schon für Schüler und für den Taschenbuchständer

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 3406558720; 9783406558726
    Weitere Identifier:
    9783406558726
    RVK Klassifikation: OA 900 ; GK 4022 ; GK 4032
    Auflage/Ausgabe: Originalausg.
    Schriftenreihe: Beck'sche Reihe ; 1754
    Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang von; Privatleben;
    Umfang: 166 S., Ill.
  11. Goethe-Jahrbuch 128, 2011
    Autor*in: Golz, Jochen
    Erschienen: 2012
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch 2011 versammelt die Vorträge der Konferenz "Goethe und die Künste", die im Juni 2011 ca. 600 Goethefreunde aus 20 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk.... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2011 versammelt die Vorträge der Konferenz "Goethe und die Künste", die im Juni 2011 ca. 600 Goethefreunde aus 20 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Veröffentlicht werden auch die Essays der Preisträger des 3. internationalen Essay-Wettbewerbs der Goethe-Gesellschaft. Ein umfangreicher Rezensionsteil zu wichtigen Neuerscheinungen sowie Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. Hauptbeschreibung: Das Goethe-Jahrbuch 2011 versammelt die Vorträge der Konferenz "Goethe und die Künste", die im Juni 2011 ca. 600 Goethefreunde aus 20 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Veröffentlicht werden auch die Essays der Preisträger des 3. internationalen Essay-Wettbewerbs der Goethe-Gesellschaft. Ein umfangreicher Rezensionsteil zu wichtigen Neuerscheinungen sowie Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Meier, Albert; Zehm, Edith
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3835311239
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Schriftenreihe: Goethe-Jahrbuch - Band 128
    Umfang: Online Ressource (PDF, 6229 KB, 512 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titel; Impressum; Inhalt; Vorwort; Rede des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zur Eröffnung der 82. Hauptversammlung. Dr. habil. Jochen Golz; Grußwort des Vertreters des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Dr. Horst Claussen; Grußwort der Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen. Christine Lieberknecht; Grußwort des Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Freistaates Thüringen. Christoph Matschie; Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar. Stefan Wolf; Vorträge während der 82. Hauptversammlung

    Johannes Grave: Illusion und Bildbewusstsein. Überraschende Konvergenzen zwischen Goethe und Caspar David FriedrichWerner Busch: Goethe und Neureuther. Die Arabeske: Ornament oder Reflexionsmedium?; Susanne Müller-Wolff: »von der Kunst zur Natur, von der Natur zur Kunst zurück«. Goethe als Gartenkünstler und Kritiker der Gartenkunst; Abhandlungen; Sabine Doering: »so fand ich ihn«. Goethe und Hölderlin - Stationen einer komplizierten Begegnung; Mathias Mayer: Warum eigentlich »Thule«? Goethes Ballade »Der König in Thule« als Ausnahme

    Rüdiger Nutt-Kofoth: Erzähltes Leben zwischen Überlieferung und Konstruktion. Goethes »Hackert«-Biographie und das Problem des ›congruenten Ganzen‹Gabrielle Bersier: Kulturbruch und transkulturelles Einvernehmen: Goethes deutscher Brief an Madame de Staël in Dresden; Gerhard R. Kaiser: Mme de Staëls »De l'Allemagne« und Goethes Überlegungen zur ›Weltliteratur‹; Ivo Schneider: Goethe als Vorbild für die Einstellung deutscher Bildungsbürger zur Mathematik?; Dokumentationen und Miszellen

    Jochen Golz: Ein ›Selbstdenker‹ im unklassischen Weimar. Aus Anlass von Eberhard Haufes »Schriften zur deutschen Literatur«Herbert Müller, Dieter Herrig: Goethes Hexen-Einmaleins - ein neuer Erklärungsansatz; Sabine Schäfer: Alexander Palmer alias Blankenstein - auf der Spur eines Hochstaplers; Rezensionen; Goethe: Die Schriften zur Naturwissenschaft. Vollständige mit Erläuterungen versehene Ausgabe im Auftrage der deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Besprochen von Manfred Wenzel

    Johann Wolfgang Goethe: Amtliche Schriften (Frankfurter Ausgabe). Teil I (FA I, 26): Geheimes Consilium und andere bis zur Italienreise übernommene Aufgabengebiete. Hrsg. von Reinhard Kluge. Besprochen von Volker Wahl

    Ernst Osterkamp: Das letzte Jahr. Die Künste im Leben eines Mannes, der den Tod nicht statuierteLucia Ruprecht: Werthers Walzer: Tanz als kulturelle Kodierung von Liebe und Intimität; Tina Hartmann: Von »Erwin und Elmire« zum »Faust«-Libretto - warum Goethe ein Leben lang Opern schrieb; Dieter Martin: »Genien« im »Gedränge«. Die »Wilhelm Meister«-Lieder und ihre Komponisten; Helmut Schanze: »man möchte sich fürchten, das Haus fiele ein«. Goethe und die ›absolute‹ Musik; Sabine Schneider: »ein strenger Umriß« - Prägnanz als Leitidee von Goethes Formdenken im Kontext der Weimarer Kunsttheorie

  12. Goethe-Jahrbuch 126, 2009
    Autor*in: Frick, Werner
    Erschienen: 2012
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch 2009 versammelt die Vorträge der Konferenz "Weite Welt und breites Leben" - Goethe, der Weltbürger, die im Juni 2009 ca. 600 Goethefreunde aus 20 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2009 versammelt die Vorträge der Konferenz "Weite Welt und breites Leben" - Goethe, der Weltbürger, die im Juni 2009 ca. 600 Goethefreunde aus 20 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Veröffentlicht werden auch die Essays der Preisträger des 2. internationalen Essay-Wettbewerbs der Goethe-Gesellschaft. Ein breiter Rezensionsteil zu wichtigen Neuerscheinungen, eine Goethe-Bibliographie für das Jahr 2008 und Berichte über das eindrucksvolle Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. Das Goethe-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der 1885 in Weimar gegründeten Goethe-Gesellschaft mit derzeit ca. 4000 Mitgliedern in 55 Ländern der Welt. n/a

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen; al., Edith Zehm et (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3835307622
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Umfang: Online Ressource (4064 KB, 530 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titelseite; Impressum; Inhaltverzeichnis; Vorwort; Rede des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zur Eröffnung der 81. Hauptversammlung - Dr. habil. Jochen Golz; Grußwort des Kultusministers des Freistaates Thüringen - Bernward Müller; Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar - Stefan Wolf; Grußwort einer Stipendiatin aus Georgien - Mariam Mtchedlidze; Vorträge während der 81. Hauptversammlung; Yoshito Takahashi: ›Weltliteratur‹ bei Wieland und Goethe; Dieter Borchmeyer: Iphigenien. Goethe und die Tradition eines Mythos

    Hans-Jürgen Schings: Kein Revolutionsfreund. Die Französische Revolution im Blickfeld GoethesGerhard Müller: Weimar - Goethes politisches Projekt; Jane K. Brown: Faust als Revolutionär: Goethe zwischen Rousseau und Hannah Arendt; Andrea Albrecht: Vom »wahren, weltbürgerlichen Sinne«. Goethe und die Kosmopolitismusdebatte seiner Zeit; Barbara Beßlich: »am Klavier wie hinter den Kanonen«. Goethe und Napoleon und was das 19. Jahrhundert daraus machte; Anil Bhatti: Der Orient als Experimentierfeld. Goethes »Divan« und der Aneignungsprozess kolonialen Wissens

    Irmgard Egger: »unermeßliche Räume«. Weltbürgertum versus Auswandererutopie in »Wilhelm Meisters Wanderjahren«Manfred Koch: ›Weltliteratur‹ in Goethes Altersroman» Wilhelm Meisters Wanderjahre«; Dennis F. Mahoney: »Ubi bene, ibi patria« oder: Amerika, hast du es besser?; Terence James Reed: Goethe - der Weltbürger als Weltleser. Lektüre als Akzeptanz des Fremden; Abhandlungen; Thomas Gärtner: Das Motiv der Hoffnung in Goethes Achilleisfragment; Gerhard Kaiser (Freiburg i. Br.): Kann Klassik widerrufen werden? Gerhart Hauptmanns Iphigenie in Hitlers Weltkrieg

    Gunhild Berg: Neue Blicke auf Goethes »gewünschte Farbenbilder«. Ein bislang unedierter Brief von Wolfgang Kaspar Fikentscher an Regina Susanna Johanna Martius vom 28. August 1822Dieter Borchmeyer, Peter Gülke: »Die Leiden des alten Werther«. Martin Walsers Goethe-Roman »Ein liebender Mann«. Ein Dialog zwischen Dieter Borchmeyer und Peter Gülke; Rezensionen; Johann Wolfgang Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Bd. 1: 23. Mai 1764 - 30. Dezember 1772. Bd. 2: Anfang 1773 - Ende Oktober 1775. Besprochen von Klaus-Detlef Müller

    Johann Wolfgang Goethe: Tagebücher. Historisch-kritische Ausgabe. Bd. IV, 1: 1809-1812. Text. Bd. IV, 2: 1809-1812. Kommentar. Besprochen von Norbert Oellers

    Gerhard Kaiser (Göttingen): Entschleunigung im Zeichen Goethes - ›Dichtungs-‹ und ›Lebenswissenschaft‹ in Günther Müllers »Morphologischer Poetik«Dokumentationen und Miszellen; Günter Arnold: Ein unbekannter Brief Johann Gottfried Herders an Goethe; Sabine Schäfer: »Reinhardt, Schriftsteller«. Eine biobibliographische Recherche; Dieter Richter: Goethe auf der Via Appia. Vorschlag zur Emendation einer Textstelle in der »Italienischen Reise«; Edith Zehm, Katharina Krügel, Sebastian Mangold: Goethes »Numismatischer Talisman«. Zur wiederaufgefundenen Mionnet'schen Abdrucksammlung in Weimar

  13. Goethe-Jahrbuch 122, 2005
    Autor*in: Frick, Werner
    Erschienen: 2012
    Verlag:  Wallstein Verlag GmbH, [s.l.]

    Das Goethe-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der 1885 in Weimar gegründeten Goethe-Gesellschaft mit derzeit ca. 4000 Mitgliedern in 55 Ländern der Welt. Der 122. Band dokumentiert die Vorträge der 79. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft, die im... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der 1885 in Weimar gegründeten Goethe-Gesellschaft mit derzeit ca. 4000 Mitgliedern in 55 Ländern der Welt. Der 122. Band dokumentiert die Vorträge der 79. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft, die im Schillerjahr 2005 zum Thema "Goethes Schiller - Schillers Goethe" in Weimar stattfand. Sie widmeten sich u.a. den schwierigen Anfängen des Dichterbundes, den Tragödientheorien Goethes und Schillers, dem Briefwechsel zwischen Goethe und Schiller, den "Xenien", Goethes Anteil an Schillers "Wallenstein", Schillers "Egmont"-Bearbeitung und seiner "Iphigenie"-Rezeption. Der Band enthält auch den Eröffnungsvortrag von Rüdiger Safranski "... dass es dem Vortrefflichen gegenüber keine Freiheit gibt als die Liebe". Über die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller". Das Goethe-Jahrbuch, das seit 1880 erscheint, enthält auf ca. 500 Seiten Beiträge über neueste Erkenntnisse zu Goethes Leben und Werk sowie zur Goethezeit, Rezensionen wichtiger Neuerscheinungen zur deutschen Klassik, eine Goethe-Bibliographie sowie Berichte aus dem Leben der in- und ausländischen Goethe-Gesellschaften und der Weimarer Muttergesellschaft. Darüber hinaus werden die Referate der Hauptversammlung publiziert und die besten Beiträge der Symposien junger Goetheforscher. Herausgeber sind zur Zeit Dr. Jochen Golz (Weimar), Professor Dr. Werner Frick (Freiburg i. Brsg.) und Dr. Edith Zehm (München).

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen; Zehm, Edith (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3892448841
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Schriftenreihe: Goethe-Jahrbuch - Band 122
    Umfang: Online Ressource (PDF, 5378 KB, 571 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titel; Impressum; Inhalt; Vorwort; Rede des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zur Eröffnung der 79. Hauptversammlung. DR. HABIL. JOCHEN GOLZ; Grußwort des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen. DIETER ALTHAUS; Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar. DR. VOLKHARDT GERMER; VORTRÄGE WÄHREND DER 79. HAUPTVERSAMMLUNG; RÜDIGER SAFRANSKI: »daß es, dem Vortreflichen gegenüber keine Freyheit giebt als die Liebe«. Über die Freundschaft zwischen Schiller und Goethe; ANDREAS BEYER: »Wir sind keine Griechen mehr«. Goethe und Schiller als Denkmal in Weimar

    GESA VON ESSEN: »eine Annäherung, die nicht erfolgte«? Die schwierigen Anfänge eines DichterbundesMATHIAS MAYER: Ökonomie und Verschwendung in der klassischen Lyrik Goethes: »Episteln« und »Amyntas«; GÜNTER SASSE: »Gerade seine Unvollkommenheit hat mir am meisten Mühe gemacht«. Schillers Briefwechsel mit Goethe über »Wilhelm Meisters Lehrjahre«; MATTHEW BELL: Anonymität und Autorschaft in den »Xenien«; NORBERT OELLERS: Goethes Anteil an Schillers »Wallenstein«; PETER-ANDRÉ ALT: Agon und Autonomie. Zu den Tragödientheorien Goethes und Schillers

    LESLEY SHARPE: Goethe - Schiller - Iffland: Schillers »Egmont«-Bearbeitung im theatralischen KontextBENEDIKT JESSING: Schillers Rezeption von Goethes »Iphigenie«; HELMUT KOOPMANN: Weimarer Nachbarschaften. Goethe, Schiller - und die anderen; TERENCE JAMES REED: »Lieben Sie mich, es ist nicht einseitig«. Die Korrespondenz zwischen Schiller und Goethe; MARTINA LAUSTER: Vom Körper der Kunst. Goethe und Schiller im Urteil Heines, Börnes, Wienbargs und Gutzkows (1828-1840); IRMELA VON DER LÜHE: »Zutrauliche Teilhabe« - Goethe und Schiller in der Essayistik Thomas Manns; ABHANDLUNGEN

    PETER-HENNING HAISCHER: Ruine oder Monument? Goethes Lebenswerk im Spiegel seiner Gotik-StudienJULIA M. NAUHAUS: »das vortreffliche Miniaturbild auf einer Tasse« - Ludwig Sebbers' Goetheporträt als Jubiläumsstich des Verlags Breitkopf & Härtel zur Goethe-Säkularfeier von 1849; RENÉ JACQUES BAERLOCHER: Bemerkungen zu Werner Heisenbergs Goethebild; GÜNTER HÄNTZSCHEL: Goethe in München; DOKUMENTATIONEN UND MISZELLEN; TERENCE JAMES REED: »vom Fernen ins Nahe« - ein Rückblick auf Literatur zum Schiller-Jahr 2005

    ELKE RICHTER: Das »Straßburger Konzeptheft« - zur Überlieferung von zehn Briefen und einem Werkfragment Goethes aus den Jahren 1770 und 1771JUDITH STEINIGER: Zu Goethes »sensibilia«-Schema; DOROTHEE VON HELLERMANN: Weimar und Erfurt im Oktober 1808 - beschrieben von Karl Morgenstern aus Dorpat (Teil 2); JUDITH STEINIGER / SILKE HENKE: Die Handschriften von Goethes szenischer Bearbeitung des »Faust« für Anton Fürst Radziwill im Archiwum Głowne Akt Dawnych in Warschau; HOLGER VIETOR: Das Hexen-Einmaleins - der Weg zur Entschlüsselung

    RÜDIGER SCHOLZ: Entgegnung zu Günter Jerouschek: Skandal um Goethe? In: GJb 2004, S. 253-260

  14. Goethe-Jahrbuch
    Autor*in:
    Erschienen: 1999
    Verlag:  J.B. Metzler, Stuttgart

    Das Goethe-Jahrbuch, Publikationsorgan der Goethe-Gesellschaft in Weimar, bietet Abhandlungen, Miszellen und Rezensionen, Berichte aus dem Leben der Goethe-Gesellschaft und eine jährliche Goethe-Bibliographie mehr

    Zugang:
    Resolving-System (Lizenzpflichtig)
    Universitätsbibliothek Braunschweig
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch, Publikationsorgan der Goethe-Gesellschaft in Weimar, bietet Abhandlungen, Miszellen und Rezensionen, Berichte aus dem Leben der Goethe-Gesellschaft und eine jährliche Goethe-Bibliographie

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Keller, Werner (HerausgeberIn)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783476029737
    Weitere Identifier:
    Schriftenreihe: Springer eBook Collection
    Schlagworte: Literature, Modern-18th century; Literature, Modern-19th century; European literature
    Umfang: 1 Online-Ressource (XIV, 398 S)
  15. Goethe-Jahrbuch
    Autor*in:
    Erschienen: 2001
    Verlag:  J.B. Metzler, Stuttgart

    Das Goethe-Jahrbuch, Publikationsorgan der internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar, bietet Abhandlungen, Miszellen, Rezensionen, Berichte aus dem Leben der Goethe-Gesellschaft und eine jährliche Goethe-Bibliographie mehr

    Zugang:
    Resolving-System (Lizenzpflichtig)
    Universitätsbibliothek Braunschweig
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Osnabrück
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch, Publikationsorgan der internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar, bietet Abhandlungen, Miszellen, Rezensionen, Berichte aus dem Leben der Goethe-Gesellschaft und eine jährliche Goethe-Bibliographie

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen (HerausgeberIn); Leistner, Bernd (HerausgeberIn); Zehm, Edith (HerausgeberIn)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783476027863
    Weitere Identifier:
    Schriftenreihe: Springer eBook Collection
    Schlagworte: Literature, Modern-18th century; Literature, Modern-19th century; European literature
    Umfang: 1 Online-Ressource (X, 458 S)
  16. Goethe's Narrative Fiction
    The Irvine Goethe Symposium
    Erschienen: 1983
    Verlag:  Walter de Gruyter GmbH Co.KG, [s.l.]

    Preface -- Goethe the Novelist. On the Coherence of His Fiction -- Goethe als Novellist -- Greatness,Saintliness Usefulness: Character Configurations in Goethe'sOeuvre -- Werthers Leiden an der Literatur -- The Theatrical Mission of the Lehrjahre --... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Preface -- Goethe the Novelist. On the Coherence of His Fiction -- Goethe als Novellist -- Greatness,Saintliness Usefulness: Character Configurations in Goethe'sOeuvre -- Werthers Leiden an der Literatur -- The Theatrical Mission of the Lehrjahre -- Geheime Lenkung. Zur Turmgesellschaft in Goethes Wilhem Meister -- Wilhem Meisters Lehrjahre and the Poetic Unity of the Novel in Early German Romanticism -- Analogies for Love : Goethe's Die Wahlverwandtschaften and Plato's Sym-posium -- Views from the Summerhouse: Goethe's Wahlverwandtschaften and Its Literary Successors Revolutionary Realism in Goethe s Wanderjahre -- Tensions in Goethe's Novelle -- Goethe's Novel, Campagne in Frankreich -- Index

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Sprache: Englisch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 3110087340
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Umfang: Online-Ressource (7017 KB, 229 S.)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

  17. Goethe-Jahrbuch
    Autor*in:
    Erschienen: 2002
    Verlag:  J.B. Metzler, Stuttgart

    Aus dem Inhalt: Festvortrag der 77. Hauptversammlung vom 6. bis 9. Juni 2001: Vom Nutzen und Nachteil der Aufklärung für das Leben; Goethes erste Römische Elegie'; Zur Inszenierung der Bilder in Goethes Romanen; Das Tagebuch einer Reise nach Sizilien... mehr

    Zugang:
    Resolving-System (Lizenzpflichtig)
    Universitätsbibliothek Braunschweig
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Osnabrück
    keine Fernleihe

     

    Aus dem Inhalt: Festvortrag der 77. Hauptversammlung vom 6. bis 9. Juni 2001: Vom Nutzen und Nachteil der Aufklärung für das Leben; Goethes erste Römische Elegie'; Zur Inszenierung der Bilder in Goethes Romanen; Das Tagebuch einer Reise nach Sizilien von Richard Payne Knight; Der Gesang in Goethes "Wilhelm Meisters Wanderjahre"; Goethes "Farbenlehre" und der Ausdruck der Natur; Zu Goethes Cagliostro-Rezeption; Tischbeins Gemälde "Goethe in der Campagna di Roma"; Was enthält Fausts Phiole?

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Golz, Jochen (HerausgeberIn); Leistner, Bernd (HerausgeberIn); Zehm, Edith (HerausgeberIn)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783476028617
    Weitere Identifier:
    Schriftenreihe: Springer eBook Collection
    Schlagworte: Literature, Modern-18th century; Literature, Modern-19th century; European literature
    Umfang: 1 Online-Ressource (V, 579 S)
  18. Goethe-Jahrbuch 130, 2013
    Autor*in: Golz, Jochen
    Erschienen: 2014
    Verlag:  Wallstein Verlag, Göttingen

    Das Goethe-Jahrbuch 2013 versammelt die Vorträge der Konferenz »Goethe und die Weltreligionen«, die im Mai 2013 zahlreiche Gäste aus 18 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein... mehr

    Hochschulbibliothek Friedensau
    Online-Ressource
    keine Fernleihe

     

    Das Goethe-Jahrbuch 2013 versammelt die Vorträge der Konferenz »Goethe und die Weltreligionen«, die im Mai 2013 zahlreiche Gäste aus 18 Ländern in Weimar zusammengeführt hat. Es enthält zudem Abhandlungen und Miszellen zu Goethes Leben und Werk. Ein umfangreicher Rezensionsteil zu wichtigen Neuerscheinungen und Berichte über das Wirken der Goethe-Gesellschaft im In- und Ausland ergänzen den Band. Das Goethe-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der 1885 in Weimar gegründeten Goethe-Gesellschaft mit derzeit ca. 3.500 Mitgliedern in 55 Ländern der Welt.   Biographische Informationen Jochen Golz, ge

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Meier, Albert; Zehm, Edith
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783835314979
    Schriftenreihe: Goethe-Jahrbuch ; v.130
    Umfang: Online-Ressource (391 p)
    Bemerkung(en):

    Description based upon print version of record

    Umschlag; Titel; Impressum; Inhalt; Ehrung mit der Goldenen Goethe-Medaille; Verleihung der Ehrenmitgliedschaft; Dank für Zuwendungen im Jahr 2013; Vorwort; Dr. habil. Jochen Golz: Rede des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zur Eröffnung der 83. Hauptversammlung; Prof. Dr. Thomas Deufel: Grußwort des Staatssekretärs im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ; Stefan Wolf: Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar ; Vorträge während der 83. Hauptversammlung; Navid Kermani: Gott-Atmen. Goethes Religionen

    Wolfgang Frühwald: Goethe und das Christentum. Anmerkungen zu einem ambivalenten VerhältnisHendrik Birus: Goethe - »ein Muselmann«?; Terence James Reed: Der säkulare Goethe und seine Religion; Eckart Förster: »Zum Schauen bestellt« - Goethes Naturreligion; Hans-Georg Kemper: Bildung zur Gottähnlichkeit. Transformationen pietistischer und hermetischer Religiosität zur klassischen Kunst-Religion in Goethes »Wilhelm Meisters Lehrjahre«; Andrea Polaschegg: Ex oriente religio. Schrift und Sinn(lichkeit) im »West-östlichen Divan«

    Johannes Anderegg: Zum Teufel mit dem »heiligen Original«. Überschreibungen biblischer Vorlagen in Goethes »Faust«Abhandlungen; Jochen Golz: Zwischen Pflicht und Neigung. Helmut Holtzhauers Dienst an Goethe und seiner Gesellschaft; Hellmut Seemann: Kulturgeneral in Weimar. Helmut Holtzhauer als Gestalter der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten in Weimar (NFG) in den Jahren 1954 bis 1973; Christopher Meid: Goethes Auseinandersetzung mit Homer in einer Rezension der »Frankfurter Gelehrten Anzeigen«

    Sebastian Kaufmann: »Und so modelt der Wilde […] seine Cocos, seine Federn, und seinen Körper«. Die Verschränkung von völkerkundlicher Anthropologie und Genieästhetik in Goethes Aufsatz »Von deutscher Baukunst« (1772)Reiner Wild: Eine ›erotisch-moralische‹ Erzählung. Zu Goethes Gedicht »Das Tagebuch. 1810«; Dokumentationen und Miszellen; Gerrit Brüning: Das Tageslicht. Zwei Berichtigungen einer Stelle in Goethes »Faust«; Thorsten Fromberg: »Goethe's Gedichte«, Tübingen 1806 - Betrachtungen zu einem merkwürdigen Buch und zur Nr. 367 der Goethe-Bibliographie von Waltraud Hagen

    Gunhild Berg: Keine Fortsetzung im Labor von Marktredwitz. Ein Nachtrag zu Goethes ›gewünschten Farbenbildern‹Jana Kittelmann: »mildes Feuer« - »andächtiger Schauer«. Goethe und Adelheid von Carolath-Beuthen; Reinhard Wegner: Friedrich Preller in Mailand. Anmerkungen zu einem neu entdeckten Frühwerk; Tobias Roth: Weimarer Riffparadox; Rezensionen; Goethe: Begegnungen und Gespräche. Begründet von Ernst Grumach u. Renate Grumach. Hrsg. von Renate Grumach. Bd. VIII: 1811-1812. Bearbeitet von Anke Schmidt-Peter. Besprochen von Horst Nahler.

    Manfred Wenzel (Hrsg.): Goethe-Handbuch. Supplemente. Bd. 2: Naturwissenschaften. Besprochen von Lutz Danneberg.

  19. Goethe-Jahrbuch
    Autor*in:
    Erschienen: 2004
    Verlag:  J.B. Metzler, Stuttgart

    "Goethe auf Reisen" ist das zentrale Thema des Goethe Jahrbuch 2003. Darüber hinaus finden sich Abhandlungen und Miszellen zur jüngsten Goetheforschung, Rezensionen zu Neuerscheinungen über Goethes Leben und Werk sowie die Goethe-Bibliographie 2002 mehr

    Zugang:
    Resolving-System (Lizenzpflichtig)
    Universitätsbibliothek Braunschweig
    keine Fernleihe
    Universitätsbibliothek Osnabrück
    keine Fernleihe

     

    "Goethe auf Reisen" ist das zentrale Thema des Goethe Jahrbuch 2003. Darüber hinaus finden sich Abhandlungen und Miszellen zur jüngsten Goetheforschung, Rezensionen zu Neuerscheinungen über Goethes Leben und Werk sowie die Goethe-Bibliographie 2002

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Frick, Werner (HerausgeberIn); Golz, Jochen (HerausgeberIn); Zehm, Edith (HerausgeberIn)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783476028600
    Weitere Identifier:
    Schriftenreihe: Springer eBook Collection
    Schlagworte: Literature, Modern-18th century; Literature, Modern-19th century; European literature
    Umfang: 1 Online-Ressource (XIV, 534 S)
  20. "(.) wie in der Gegenwart eines großen Capitals" : die Göttinger Universitätsbibliothek und der Ereignisraum Weimar - Jena um 1800: Bibliothekarische Wirkungen am Beispiel Johann Wolfgang Goethes
    Erschienen: 2011

    Goethe und Göttingen, insbesondere Goethe und die Göttinger Universitätsbibliothek - Bemerkungen zu diesem Thema werden sicher von einem Referenten aus Weimar erwartet. Ich kann das nicht versuchen ohne den sofortigen Hinweis auf die respektablen... mehr

     

    Goethe und Göttingen, insbesondere Goethe und die Göttinger Universitätsbibliothek - Bemerkungen zu diesem Thema werden sicher von einem Referenten aus Weimar erwartet. Ich kann das nicht versuchen ohne den sofortigen Hinweis auf die respektablen Arbeiten und Veröffentlichungen von Elmar Mittler und seinen Mitarbeitern im Goethe-Jubiläumsjahr 1999. Mit einer Ausstellung, einem Ausstellungskatalog und einem Studienband wurden diese Beziehungen vorzüglich aufgearbeitet und analysiert; all das kann und muss hier nicht wiederholt werden. So bleibt uns in Weimar und Jena vor allem, auf dieser Grundlage den übergreifenden Kontext für den Bibliothekstheoretiker und -praktiker Goethe und in diesem Zusammenhang besonders die Wirkungen und Folgen, die das Göttinger Erlebnis von 1801 für Goethe hatte, zu beschreiben und möglichst neue Erkenntnisse hinzuzufügen. Ich gehe dabei von Goethes bekanntem Satz über die Göttinger Bibliothek aus, den ich aber einmal anders, nämlich in seiner Textgenese, vorstellen möchte. Wie dieser Satz bezeugt, war das Göttinger Bibliothekserlebnis nicht nur von herausragender Bedeutung für Goethe, es hat auch nachhaltig gewirkt. Dies soll mit einigen Streiflichtern zu Goethes bibliothekarischem Wirken nach 1801, insbesondere im Zusammenhang mit der Erneuerung der Jenaer Universitätsbibliothek, erläutert werden.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: BASE Fachausschnitt AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: Goethe; Johann Wolfgang von; Bibliothek; Universitätsbibliothek; Göttingen; Weimar; Jena
    Lizenz:

    Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

  21. "In der genauen Mitte zwischen Haben und Nichthaben" - 'Goethe' als Theorietext des deutschen Judentums
    Autor*in: Berg, Nicolas
    Erschienen: 2020

    Nicolas Berg wirft einen Blick auf die intensive und facettenreiche Goethe-Verehrung deutsch-jüdischer Milieus um 1900. Mit Goethe habe sich im deutschen Judentum grundsätzlich die Hoffnung auf eine Anverwandlung "universeller Werte der Kultur"... mehr

     

    Nicolas Berg wirft einen Blick auf die intensive und facettenreiche Goethe-Verehrung deutsch-jüdischer Milieus um 1900. Mit Goethe habe sich im deutschen Judentum grundsätzlich die Hoffnung auf eine Anverwandlung "universeller Werte der Kultur" verbunden, und die Beschäftigung mit Goethes Leben und Werk sei aus diesem Grund weder mit bloßer "Klassikerbeflissenheit" noch mit gängigem "Kulturnationalismus" zu verwechseln. Dies erkenne man nicht zuletzt daran, dass jüdische Spielarten der Goethe-Aneignung eine wissenschaftliche Beschäftigung mit Goethe keineswegs ausgeschlossen hätten. Berg erinnert an die Fülle philologischer, philosophischer wie populärwissenschaftlicher Goethe-Arbeiten von jüdischen Autoren. Von besonderer Attraktivität sei dabei oft der Goethe'sche Bildungsgedanke gewesen, da dieser die Überwindung "beruflicher Barrieren" wenigstens im Imaginären zugelassen habe. Das Bedürfnis nach einem Ausweis deutsch-jüdischer Affinitäten zeige sich darüber hinaus an der Behauptung einer inneren Verwandtschaft v. a. zwischen Spinoza und Goethe, die spätestens um 1900 zum Topos aufsteige. Der Blick auf die gesellschaftspolitischen Realitäten der Zeit drohe freilich, die gesamte Konstellation als traurige "Phantasmagorie" offenzulegen.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: BASE Fachausschnitt AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: Goethe; Johann Wolfgang von; Rezeption; Juden; Deutschland
    Lizenz:

    Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

  22. "In der genauen Mitte zwischen Haben und Nichthaben" - 'Goethe' als Theorietext des deutschen Judentums
    Autor*in: Berg, Nicolas
    Erschienen: 15.01.2020

    Nicolas Berg wirft einen Blick auf die intensive und facettenreiche Goethe-Verehrung deutsch-jüdischer Milieus um 1900. Mit Goethe habe sich im deutschen Judentum grundsätzlich die Hoffnung auf eine Anverwandlung "universeller Werte der Kultur"... mehr

     

    Nicolas Berg wirft einen Blick auf die intensive und facettenreiche Goethe-Verehrung deutsch-jüdischer Milieus um 1900. Mit Goethe habe sich im deutschen Judentum grundsätzlich die Hoffnung auf eine Anverwandlung "universeller Werte der Kultur" verbunden, und die Beschäftigung mit Goethes Leben und Werk sei aus diesem Grund weder mit bloßer "Klassikerbeflissenheit" noch mit gängigem "Kulturnationalismus" zu verwechseln. Dies erkenne man nicht zuletzt daran, dass jüdische Spielarten der Goethe-Aneignung eine wissenschaftliche Beschäftigung mit Goethe keineswegs ausgeschlossen hätten. Berg erinnert an die Fülle philologischer, philosophischer wie populärwissenschaftlicher Goethe-Arbeiten von jüdischen Autoren. Von besonderer Attraktivität sei dabei oft der Goethe'sche Bildungsgedanke gewesen, da dieser die Überwindung "beruflicher Barrieren" wenigstens im Imaginären zugelassen habe. Das Bedürfnis nach einem Ausweis deutsch-jüdischer Affinitäten zeige sich darüber hinaus an der Behauptung einer inneren Verwandtschaft v. a. zwischen Spinoza und Goethe, die spätestens um 1900 zum Topos aufsteige. Der Blick auf die gesellschaftspolitischen Realitäten der Zeit drohe freilich, die gesamte Konstellation als traurige "Phantasmagorie" offenzulegen.

     

    Export in Literaturverwaltung
    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Teil eines Buches (Kapitel)
    Format: Online
    ISBN: 978-3-86599-349-6
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Sammlung: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL)
    Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang von; Rezeption; Juden; Deutschland
    Lizenz:

    Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

  23. Vorausdeutungen und Rückblicke
    Goethe und Goethe-Rezeption zwischen Klassik und Moderne
    Erschienen: 2014
    Verlag:  Universitätsverlag Winter, Heidelberg

    Johann Wolfgang Goethe ist der Klassiker der deutschen Literatur schlechthin. Als solcher hat er nicht nur das Bild und den Begriff der deutschen Klassik geprägt, sondern in gleicher Weise auch immer wieder zur kritischen Auseinandersetzung mit... mehr

    Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek
    keine Fernleihe

     

    Johann Wolfgang Goethe ist der Klassiker der deutschen Literatur schlechthin. Als solcher hat er nicht nur das Bild und den Begriff der deutschen Klassik geprägt, sondern in gleicher Weise auch immer wieder zur kritischen Auseinandersetzung mit seinem Werk und seiner Person in Literatur und Kunst herausgefordert. Die Beiträge dieses Bandes gehen beiden Aspekten nach: Im Vordergrund stehen dabei einerseits die Einflüsse Goethes auf die Zeitgenossen wie auf spätere Rezipienten, wobei besonders auch die eher unbekannten Wirkungswege thematisiert werden, und andererseits die verschiedenen Auffassungen von Klassik und Klassizismus des 19. und 20. Jahrhunderts in Philologie, Philosophie und Kunstgeschichte. Das thematische Spektrum reicht so von der Rezeption von Goethes Rede ‚Zum Schäkespears Tag' bis zu Adornos Klassik-Begriff, von Goethes Rolle im italienischen Romantikerstreit bis zur Travestierung des im kulturellen Gedächtnis festgeschriebenen Goethe-Bilds in der Neuen Frankfurter Schule. Reihe Frankfurter Beiträge zur Germanistik - Band 53. Inhaltsverzeichnis -- Vorwort -- I. -- Jörg Robert - Affenangst und Allerlösung. Goethes skeptische Anthropologie -- Marcel Krings - Klassische Korrekturen. Goethe als Übersetzer von Voltaire und Diderot -- Wulf Raeck - Nostalgie oder Programm? Klassizismen in der antiken Kunst -- Lorenz Rumpf - Kritik am Gelingen. Klassik und Antike in der Ästhetik Adornos -- Matthias Luserke-Jaqui - Goethes Rede zum "Schäkespears Tag" -- Wilhelm Kühlmann - Kutsche oder Stiefeldreck? Goethe und Laukhard über ihre „Campagne in Frankreich" (1792) -- Marion Schmaus - Kosten und Nutzen moderner Mobilität in Goethes Werk -- Hans Daiber - Gibt es einen islamischen Humanismus? -- II. -- Frank Fürbeth - Goethes Rezeption der altdeutschen Literatur zwischen Verfügbarkeit und eigenem Interesse -- Regina Toepfer - „Am Horizont der Dichtkunst, Brunehild". Zu Goethes Rezeption des "Nibelungenlieds" -- Bernd Zegowitz - Gegen Goethe. August von Kotzebues literarische Attacken -- Ariane Martin - Büchners Goethe -- Olaf Müller - „Morgenröte einer europäischen Literatur": Goethe und der italienische Romantikerstreit -- Antje Tumat - Von Opernszenen zum Sprech-Theater. Die Gretchen-Tragödie in Schauspielmusiken zu "Faust" im 19. Jahrhundert -- Gabriele Rohowski - „Es ist immer ein hübscher Bursche, aber keine Spur von mir". Goethe-Porträts von Angelica Kauffmann bis Andy Warhol -- Susanne Komfort-Hein - Der Schatten Weimars. Goethe-Lektüren im Zeichen deutscher Geschichtszäsuren -- Wolfgang Schopf - Goethe und die Demokratie. Zur Rezeption nach 1945 -- Personenregister -- Register der Werke Goethes.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Verbundkataloge
    Beteiligt: Zegowitz, Bernd (MitwirkendeR)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Ebook
    Format: Online
    ISBN: 9783825374136
    RVK Klassifikation: GK 4290 ; GK 4680
    Auflage/Ausgabe: 1st ed.
    Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang von; Goethe, Johann Wolfgang von; Electronic books
    Umfang: 1 online resource (348 pages)
  24. "Erholung und Ermunterung" : Goethes Harmlosigkeit seit 1900
    Autor*in: Haas, Claude
    Erschienen: 2020

    Claude Haas untersucht anhand der einflussreichen Goethe-Monographie Friedrich Gundolfs (1916) die wichtigsten Eigenarten und Funktionen eines dezidiert heroischen Goethe-Kults seit 1900, die in verdeckter Form jahrzehntelang fortwirkten. Haas'... mehr

     

    Claude Haas untersucht anhand der einflussreichen Goethe-Monographie Friedrich Gundolfs (1916) die wichtigsten Eigenarten und Funktionen eines dezidiert heroischen Goethe-Kults seit 1900, die in verdeckter Form jahrzehntelang fortwirkten. Haas' Ausgangspunkt bildet eine seinerzeit ungemein kontrovers diskutierte Rede, die Karl Jaspers 1947 im Rahmen der Verleihung des Goethe-Preises der Stadt Frankfurt hielt. Diese entwarf das Idealbild einer Goethe-Aneignung, die den Klassiker ganz auf den privaten Bereich und auf die betont bescheidenen Zwecke der "Erholung" und der "Ermunterung" festzulegen versuchte. Während Jaspers seine Überlegungen als endgültigen Bruch mit einem vermeintlich gemeinschaftlich orientierten "Goethe-Kultus" ausweist, macht Haas geltend, dass ein heroischer Goethe-Kult Gundolf'scher Prägung auf der Ebene seiner Adressierung immer schon zutiefst privatistisch orientiert gewesen sei. Dies lasse sich an der Grundtendenz von Gundolfs Studie ablesen, die über die Darstellung von Goethes Leben und Werk immanent stets auch Regeln und Ziele des eigenen Goethe-Kults abhandle. Dabei richte sich Gundolf jedoch nicht nur an den Einzelnen, sondern an den mithilfe Goethes überhaupt erst "Zu-Vereinzelnden". Indem Gundolf das 'Erlebnis' Goethes einerseits gegen die bürgerliche Moderne in Stellung bringe, indem sein Goethe-Kult andererseits aber sozial wie politisch folgenlos bleiben müsse, stellten Freizeit, Unterhaltung und 'Erholung' seinen heimlichen Fluchtpunkt dar. Unter der Hand führe bereits Gundolf den idealen Goethe-Anhänger in ein Refugium, in dem er sich mit Goethe zerstreue. Haas weist dies abschließend an dem von Gundolf konstatierten Verfall von Goethes Spätwerk nach. Gundolfs Verriss von Faust II als Unterhaltungsliteratur führt er darauf zurück, dass der Autor sich hier mit den uneingestandenen Aporien und Paradoxien seines eigenen Goethe-Kults konfrontiert gesehen habe.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
    Quelle: BASE Fachausschnitt AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Schlagworte: Goethe; Johann Wolfgang von; Rezeption; Gundolf; Friedrich; Dichterkult
    Lizenz:

    Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

  25. "Erholung und Ermunterung" : Goethes Harmlosigkeit seit 1900
    Autor*in: Haas, Claude
    Erschienen: 15.01.2020

    Claude Haas untersucht anhand der einflussreichen Goethe-Monographie Friedrich Gundolfs (1916) die wichtigsten Eigenarten und Funktionen eines dezidiert heroischen Goethe-Kults seit 1900, die in verdeckter Form jahrzehntelang fortwirkten. Haas'... mehr

     

    Claude Haas untersucht anhand der einflussreichen Goethe-Monographie Friedrich Gundolfs (1916) die wichtigsten Eigenarten und Funktionen eines dezidiert heroischen Goethe-Kults seit 1900, die in verdeckter Form jahrzehntelang fortwirkten. Haas' Ausgangspunkt bildet eine seinerzeit ungemein kontrovers diskutierte Rede, die Karl Jaspers 1947 im Rahmen der Verleihung des Goethe-Preises der Stadt Frankfurt hielt. Diese entwarf das Idealbild einer Goethe-Aneignung, die den Klassiker ganz auf den privaten Bereich und auf die betont bescheidenen Zwecke der "Erholung" und der "Ermunterung" festzulegen versuchte. Während Jaspers seine Überlegungen als endgültigen Bruch mit einem vermeintlich gemeinschaftlich orientierten "Goethe-Kultus" ausweist, macht Haas geltend, dass ein heroischer Goethe-Kult Gundolf'scher Prägung auf der Ebene seiner Adressierung immer schon zutiefst privatistisch orientiert gewesen sei. Dies lasse sich an der Grundtendenz von Gundolfs Studie ablesen, die über die Darstellung von Goethes Leben und Werk immanent stets auch Regeln und Ziele des eigenen Goethe-Kults abhandle. Dabei richte sich Gundolf jedoch nicht nur an den Einzelnen, sondern an den mithilfe Goethes überhaupt erst "Zu-Vereinzelnden". Indem Gundolf das 'Erlebnis' Goethes einerseits gegen die bürgerliche Moderne in Stellung bringe, indem sein Goethe-Kult andererseits aber sozial wie politisch folgenlos bleiben müsse, stellten Freizeit, Unterhaltung und 'Erholung' seinen heimlichen Fluchtpunkt dar. Unter der Hand führe bereits Gundolf den idealen Goethe-Anhänger in ein Refugium, in dem er sich mit Goethe zerstreue. Haas weist dies abschließend an dem von Gundolf konstatierten Verfall von Goethes Spätwerk nach. Gundolfs Verriss von Faust II als Unterhaltungsliteratur führt er darauf zurück, dass der Autor sich hier mit den uneingestandenen Aporien und Paradoxien seines eigenen Goethe-Kults konfrontiert gesehen habe.

     

    Export in Literaturverwaltung
    Hinweise zum Inhalt: kostenfrei
    Quelle: CompaRe
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Teil eines Buches (Kapitel)
    Format: Online
    ISBN: 978-3-86599-349-6
    DDC Klassifikation: Literatur und Rhetorik (800); Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur (830)
    Sammlung: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL)
    Schlagworte: Goethe, Johann Wolfgang von; Rezeption; Gundolf, Friedrich; Dichterkult
    Lizenz:

    Veröffentlichungsvertrag für Publikationen