Filtern nach
Letzte Suchanfragen

Ergebnisse für *

Zeige Ergebnisse 1 bis 25 von 72.

  1. Nervenkritik
    Erschienen: 1976-[1976?]
    Verlag:  Fesch, Wien

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB057792194
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Wmq 1427
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740); Literatur und Rhetorik (800)
  2. Literaturgeschichte und Bildmedien
    Erschienen: 2015
    Verlag:  Synchron Wissenschaftsverlag der Autoren, Synchron Publishers, Heidelberg

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB364301015
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 90.610.46
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Beteiligt: Hölter, Achim (Herausgeber); Schmitz-Emans, Monika (Herausgeber)
    Sprache: Deutsch; Englisch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 9783939381853; 3939381853
    Weitere Identifier:
    9783939381853
    RVK Klassifikation: EC 2440
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Hermeia ; 14
    Schlagworte: Literaturgeschichtsschreibung; Malerei; Grafik; Fotografie; Bildnismalerei; Bildnisgrafik; Porträtfotografie; Schriftsteller <Motiv>; Literatur; Bild
    Umfang: 368 Seiten, Illustrationen, 23.4 cm x 15.5 cm, 650 g
    Bemerkung(en):

    Literaturangaben

    Zusammenfassung in englischer Sprache

  3. Körper und Kosmos
    Untersuchungen zur Ikonographie der zodiakalen Melothesie
    Erschienen: 2013
    Verlag:  Harrassowitz, Wiesbaden

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB331301857
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 90.126.81
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 9783447069229
    Weitere Identifier:
    9783447069229
    RVK Klassifikation: LH 84460
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Gratia ; 49
    Schlagworte: Homo Signorum; Buchmalerei; Druckwerk; Illustration; Tierkreiszeichen <Motiv>; Mensch <Motiv>
    Umfang: IX, 379, XXX S., Ill., 25 cm
    Bemerkung(en):

    Literaturverz. S. 366 - 379

  4. Räume und Lebensstile im 18. Jahrhundert
    Kunst-, Literatur-, Kulturgeschichte
    Erschienen: 2014
    Verlag:  Wehrhahn, Hannover

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB336050305
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 90.237.29
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Beteiligt: Lehnert, Gertrud (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 386525361X; 9783865253613
    Weitere Identifier:
    9783865253613
    RVK Klassifikation: GK 2018
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Schriftenreihe: Aufklärung und Moderne ; 30
    Schlagworte: Innenarchitektur; Salon; Kaffeehaus; Lebensstil; Innenraum <Motiv>; Literarischer Salon; Boudoir
    Umfang: 128 S., Ill., 220 mm x 140 mm, 190 g
    Bemerkung(en):

    Literaturangaben

  5. Spuren, beginnlos
    [über einige abstrakte Skizzen und Zeichnungen aus dem Nachlass Adelbert von Chamissos]
    Erschienen: 2015
    Verlag:  Alpheus-Verl., Berlin

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB362278539
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 90.597.81 Bd. 2
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Labor der Phantasie ; 2
    Schlagworte: Zeichnung
    Weitere Schlagworte: Chamisso, Adelbert von (1781-1838)
    Umfang: 16 S., Ill., 23 cm
    Bemerkung(en):

    Literaturangaben

  6. Wissen durch Bilder
    Sachcomics als Medien von Bildung und Information
    Erschienen: 2013
    Verlag:  transcript, Bielefeld

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB306806517
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 90.187.11
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Beteiligt: Hangartner, Urs (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 3837619834; 9783837619836
    Weitere Identifier:
    9783837619836
    RVK Klassifikation: EC 7120
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Kultur- und Medientheorie
    Schlagworte: Comic; Sachbuch
    Umfang: 330 S., Ill., 225 mm x 148 mm, 408 g
    Bemerkung(en):

    Literaturangaben

  7. Medium macht Mode
    zur Ikonotextualität der Modezeitschrift
    Erschienen: 2010
    Verlag:  transcript, Bielefeld

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB229081975
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 89.375.77
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Dissertation
    Format: Druck
    ISBN: 9783837614510
    Weitere Identifier:
    9783837614510
    RVK Klassifikation: AP 13550; AP 25220; AP 25460; AP 26900; AP 95940; LC 12000; MS 7950; MS 8020
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Metabasis ; 6
    Schlagworte: Modezeitschrift; Bild; Text; Intermedialität; Rezeptionsästhetik
    Umfang: 307 S.
    Bemerkung(en):

    Literaturverz. 287 - 307

    Zugl.: Potsdam, Univ., Diss., 2009

  8. Zeichnung im Dienste der Literaturvermittlung
    Moritz Retzschs Illustrationen als Ausdruck bürgerlichen Kunstverstehens
    Erschienen: 2004
    Verlag:  Königshausen & Neumann, Würzburg

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB124291619
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 13.323.74
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothek Kunstgeschichte/Städelbibliothek und Islamische Studien
    Signatur: 03/LI 72090 H642
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Beteiligt: Retzsch, Moritz
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Dissertation
    Format: Druck
    ISBN: 3826028635
    Weitere Identifier:
    9783826028632
    RVK Klassifikation: LI 72090; LI 99999
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Epistemata. Reihe Literaturwissenschaft ; 511
    Schlagworte: Illustration; Literatur; Klassiker; Drama
    Weitere Schlagworte: Retzsch, Moritz (1779-1857); Shakespeare, William (1564-1616); Goethe, Johann Wolfgang von (1749-1832): Faust; Schiller, Friedrich (1759-1805): ˜Dasœ Lied von der Glocke
    Umfang: 464 S., [21] Bl., Ill.
    Bemerkung(en):

    Zugl.: Berlin, Freie Univ., Diss. u.d.T.: Hildebrand-Schat, Viola: Moritz Retzsch - Autonomie der Zeichnung zwischen Text und Andeutung am Beispiel der Literaturillustrationen

  9. Künstlerzeitschriften der DDR
    elektronische Edition originalgraphischer Kunst und Literatur der 80er Jahre
    Erschienen: 1997-
    Verlag:  SLUB, Dresden

    Zugang:
    Digitalisierung (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB124000126
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Online
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740); Literatur und Rhetorik (800)
    Umfang: Online-Ressource
    Bemerkung(en):

    Gesehen am 27.11.11

  10. Oskar Kokoschka
    Bilder zur Weltliteratur ; aus der Sammlung Angelika und Heinz Spielmann ; Ausstellung und Publikation zur Erinnerung an die Niederschrift der ersten Dichtung des Künstlers im Winter 1907/1908 ; [Katalog zur Ausstellung "Oskar Kokoschka. Bilder zur Weltliteratur. Sammlung Angelika und Heinz Spielmann", Museen der Stadt Aschaffenburg, Kunsthalle Jesuitenkirche, 1. Dezember 2007 bis 24. Februar 2008 ... Kunstmuseum Solingen, 29. März bis 1. Juni 2009]
    Erschienen: 2007
    Verlag:  Wienand, Köln

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB194401383
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Q 88.451.92
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothek Kunstgeschichte/Städelbibliothek und Islamische Studien
    Signatur: 03/LI 48350 S755 O8
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Beteiligt: Spielmann, Heinz; Ladleif, Christiane (Hrsg.); Kokoschka, Oskar (Ill.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 9783879099436; 387909943X
    Weitere Identifier:
    9783879099436
    RVK Klassifikation: LI 48350; LH 40260
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schlagworte: Illustration; Sammlung; Literatur <Motiv>
    Weitere Schlagworte: Kokoschka, Oskar (1886-1980); Spielmann, Angelika (20. Jh.); Spielmann, Heinz (1930-)
    Umfang: 176 S., zahlr. Ill., 29 cm
  11. Welten schaffen
    Zeichnen und Schreiben als Verfahren der Konstruktion
    Erschienen: 2011
    Verlag:  Diaphanes, Zürich

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB233464786
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 90.610.28
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Beteiligt: Voorhoeve, Jutta (Hrsg.)
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 9783037340547; 3037340541
    Weitere Identifier:
    9783037340547
    RVK Klassifikation: AP 14800; LH 71060; AP 14700; LH 61380; EC 2260; CC 6900; ZG 9140
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Auflage/Ausgabe: 1. Aufl.
    Schriftenreihe: Wissen im Entwurf / hrsg. von Christoph Hoffmann und Barbara Wittmann ; 4
    Schlagworte: Technisches Zeichnen; Funktion; Künste; Wissenschaft; Zeichnung
    Umfang: 200 S., Ill.
  12. Heilige Ordnungen
    die Bild-Räume der "Vie de Saint Denis" (1317) und die französische Buchmalerei des 14. Jahrhunderts
    Erschienen: 2009
    Verlag:  Böhlau, Köln {[u.a.]

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB188734279
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Q 88.875.49
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothek Kunstgeschichte/Städelbibliothek und Islamische Studien
    Signatur: 03/ LM 86150 L832
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Dissertation
    Format: Druck
    ISBN: 9783412200527
    Weitere Identifier:
    9783412200527
    RVK Klassifikation: AM 53800; LM 86150; LM 86290; IE 7145; ID 1270
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Pictura et poesis ; 24
    Schlagworte: Buchmalerei; Raumdarstellung; Ortsansicht
    Weitere Schlagworte: Dionysius Heiliger (3. Jh.)
    Umfang: 511 S., Ill.
    Bemerkung(en):

    Zugl.: Hamburg, Univ., Diss., 2005/06

  13. Schweizer Bilderbücher aus hundert Jahren
    Erschienen: 2001
    Verlag:  Buchantiquariat Am Rhein, Basel

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB180165410
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: 88.172.69
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 3952130338
    RVK Klassifikation: DX 1011
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schlagworte: Bilderbuch
    Umfang: 151 S., zahlr. Ill., 22 cm
  14. Diversa diversis
    mittelalterliche Standespredigten und ihre Visualisierung
    Autor: Khan, Sarah
    Erschienen: 2007
    Verlag:  Böhlau, Köln {[u.a.]

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB13577697X
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Q 88.321.05
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG)
    Signatur: 02/BV 1700 K45
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe
    Hinweise zum Inhalt
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Dissertation
    Format: Druck
    ISBN: 3412279056; 9783412279059
    Weitere Identifier:
    9783412279059
    RVK Klassifikation: GF 3317; BV 1700
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Pictura et Poesis ; 20
    Schlagworte: Buchmalerei; Predigt <Motiv>; Mnemotechnik; Predigt; Erzähltechnik; Malerei
    Umfang: IX, 490 S., Ill.
    Bemerkung(en):

    Literaturverz. S. [452] - 472

    Teilw. zugl.: Zürich, Univ. Diss., 2002

  15. Das Ich im Bild
    die Figur des Autors in volkssprachigen Bilderhandschriften des 13. bis 16. Jahrhunderts
    Erschienen: 2008
    Verlag:  Böhlau, Köln {[u.a.]

    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB184022665
    Standort Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: Q 88.484.70
    Ausleihmöglichkeit: uneingeschränkte Fernleihe, Kopie und Ausleihe
    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Buch (Monographie)
    Format: Druck
    ISBN: 9783412188061
    Weitere Identifier:
    9783412188061
    RVK Klassifikation: AM 53600; GB 3125; LH 72370; EC 5128
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
    Schriftenreihe: Pictura et poesis ; 22
    Schlagworte: Autor <Motiv>; Illuminierte Handschrift; Bilderhandschrift; Volkssprache
    Umfang: X, 298 S., 312 Ill.
    Bemerkung(en):

    Literaturverz. S. [251] - 280

  16. Comic-grotesque metamorphoses
    boundaries between illness and health in Ken Dahl’s monsters
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Monster sind keine Seltenheit in der Geschichte U. S.-amerikanischer Comics, doch in Ken Dahls gleichnamigem 'small press'-Comic haben sie eine besondere Funktion: Dahls sich ständig wandelnde Monster erzählen eine Geschichte davon, wie ein... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434713015
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Monster sind keine Seltenheit in der Geschichte U. S.-amerikanischer Comics, doch in Ken Dahls gleichnamigem 'small press'-Comic haben sie eine besondere Funktion: Dahls sich ständig wandelnde Monster erzählen eine Geschichte davon, wie ein (vermeintlicher) Träger des Herpesvirus an unaufhörlicher Sorge und sozialer Isolation leidet. Die Erzählung enthüllt die instabilen Grenzen des Körpers und die verschwommene Grenze zwischen Krankheit und Gesundheit. Dieses Kapitel liest "Monsters" im Lichte von Traditionen und Theorien des Monströsen und Grotesken sowie von kulturgeschichtlichen Studien zur Medizin, die Diskurse über Ansteckung und die (Un-)Sichtbarkeit von Krankheit genauer beleuchtet haben. Es sind die Eigenheiten des Mediums Comic und seiner Geschichte, und die von Dahls künstlerischem Stil, die hier zusammen eine besonders greifbare Darstellung von sozialer und persönlicher Krankheitserfahrung ermöglichen. Monsters are no rarity in the history of U. S.-American comics, but in Ken Dahl's eponymous small press comic they assume a articular function: His morphing monsters tell a story about how being a carrier of the herpes virus leads to incessant worry and social isolation. Dahl's narrative exposes the instability of the body's boundaries, and that of the distinction between illness and health. This chapter reads Monsters through traditions and theorizations of the Monstrous and Grotesque, as well as cultural histories of medicine that have shed light on discourses of contagion and (in-)visibility of illness. It is the idiosyncrasies of the comics medium and its history, and those of Dahl's stylistic choices, that enable a particularly tangible representation of social and personal illness experience.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Englisch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 149-164; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  17. Grenzen zwischen Traum und Realität
    von Etablierung, Überschreitung und Auflösung der Grenzen zwischen erzähltem Traum und erzählter Realität
    Autor: Koch, Merle
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Most dream sequences in comics are embedded in narrated reality as if the characters were experiencing them directly. Together with the character, the reader transcends the border between narrated reality and narrated dream. There are conventional... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434713341
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Most dream sequences in comics are embedded in narrated reality as if the characters were experiencing them directly. Together with the character, the reader transcends the border between narrated reality and narrated dream. There are conventional stylistic devices to mark this boundary. But the border between narrated dream and narrated reality can also be transcended, figures or elements can break out of dreams or break into dreams of others. The dream can be transgressive. Dreams can be defined by a space in which the limitations of physics and logic do not apply. The artistic engagement with experienced and fictitious dreams enriches the comic and expands its possibilities. Dream events and elements can even be used outside dream sequences. Comics can treat narrated reality like a narrated dream. Traumsequenzen werden im Comic meistens so in die erzählte Realität eingebettet, als würde die Figur sie in genau diesem Moment erleben. Gemeinsam mit der Figur überschreitet der Leser die Grenze zwischen erzählter Realität und erzähltem Traum. Es gibt konventionell etablierte Marker, um diese Grenze sichtbar zu machen. Im Comic kann die Grenze zwischen erzählter Realität und erzähltem Traum durchbrochen werden; Figuren und andere Elemente können aus dem Traum ausbrechen oder in fremde Träume gelangen. Der Traum kann auch Mittel zur Grenzüberschreitung sein. Die Grenzen des Traums können einen Raum umschließen, in dem die Grenzen der Physik und Logik nicht mehr gelten. Die künstlerische Auseinandersetzung mit erlebten und fiktiven Träumen bereichert den Comic; an den Traum erinnernde Elemente und Ereignisse finden sich im Comic dann auch außerhalb von Traumsequenzen. Der Comic kann die erzählte Realität wie den erzählten Traum behandeln.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 231-250; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  18. Jugendliche Comiczeichner_innen und die Aushandlung von Sexualität und Geschlecht
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Der Comic ist für die Jugendlichen eine Kunstform, in der eine experimentelle Identitätssuche in ganz konkreten Interaktionen inszeniert werden kann. Lebensweltliche Zusammenhänge werden dabei in ihren fiktionalen narrativen Entwürfen und in der... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434713406
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Der Comic ist für die Jugendlichen eine Kunstform, in der eine experimentelle Identitätssuche in ganz konkreten Interaktionen inszeniert werden kann. Lebensweltliche Zusammenhänge werden dabei in ihren fiktionalen narrativen Entwürfen und in der "Logik der Bilder" gestaltet und variiert. Dabei zeugen die Arbeiten der Jugendlichen von einer Auseinandersetzung mit medialen oder fiktiven Vorbildern. Selbstpositionierungen werden in den Zeichnungen erprobt und in den Rollenentwürfen der Charaktere des Comics ausgehandelt. Die Szene der Comiczeichner_innen wird dabei zur sekundären Sozialisationsinstanz für die Jugendlichen. Hier spielt – vor allem auf der Ebene der 'Fan-Art' – die Aushandlung von Sexualität und Geschlecht innerhalb der 'Peergroup' eine entscheidende Rolle. Der 'Shojo'-Manga, die Eigenart der Manga-Kultur und Manga- und Anime-Fanszene ermöglichen Identitätsaushandlungen, in denen Homosexualität positiv konnotiert ist. Die Jugendlichen können sich in ihren Bildgeschichten mit lesbischer und schwuler Lebensführung und verschiedenen Geschlechtsidentitäten auseinandersetzen und in ihren Zeichnungen und Geschichtendiese Handlungsoptionen und Orientierungen erproben. For adolescents the comic is an art form in which an experimental search for identity can take place in specific and definite interactions. They can be designed and varied in fictional narrative concepts as well as in the "logic of images". At the same time the adolescents’ work is interwoven with medial and fictitious models. Self-conceptions are negotiated in the drawings and in the roles of the comic stories’ characters. The youth culture of the adolescent comic artists enables a secondary socialization for young people. Especially at the level of fan art, the negotiation of sexuality and gender plays a decisive role within the peer group. The 'shojo' manga, the general manga culture and manga and anime fandom allow to negotiate homosexual identities in a positive way. In their comic strips, the young people can deal with lesbian and gay lifestyles and different gender identities and try these options and orientations in their drawings and stories.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 195-210; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  19. Defying borders
    building homes in the borderlands in Jaime Cortez’s 'Sexile'
    Autor: Linke, Kai
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    In diesem Artikel lese ich Jaime Cortez' Graphic Novel 'Sexile' als eine Intervention in lineare Narrative der Überschreitung wie das "Opfer-Rettungs- Narrativ" (Shaksari) oder das "transsexuelle Narrativ" (Bhanji). 'Sexile' zelebriert den... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB43472176X
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    In diesem Artikel lese ich Jaime Cortez' Graphic Novel 'Sexile' als eine Intervention in lineare Narrative der Überschreitung wie das "Opfer-Rettungs- Narrativ" (Shaksari) oder das "transsexuelle Narrativ" (Bhanji). 'Sexile' zelebriert den Einfallsreichtum und die Kreativität, mit denen die Bewohner_innen der Grenzzonen sich im Niemandsland zwischen Aufbrüchen und unmöglichen Ankünften ein Zuhause erschaffen. Ich vertrete die These, dass sowohl die Geschichte, die Sexile (nach) erzählt, als auch das Format der Graphic Novel 'Sexile' zu einem lebensbejahenden, nützlichen, herausfordernden Monument für das Leben in den Grenzzonen nationaler und geschlechtlicher Zugehörigkeit machen. In this article I read Jaime Cortez's graphic novel 'Sexile' as an intervention into linear narratives of crossing such as the "victim-rescuing narrative" (Shaksari) or the "transsexual narrative" (Bhanji). 'Sexile' celebrates the resourcefulness and creativity with which the denizens of the borderlands craft homes in the no-man’s land between departures and impossible arrivals. I argue that it is both the story that Sexile (re)tells as well as the format of the graphic novel that make 'Sexile' a life-affirming, useful, and challenging monument to life in the borderlands of national and gendered belonging.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Englisch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 211-225; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  20. Grenzenlos
    Comics im Unterricht - (Fach-)Grenzen überschreitend : die Fachtagung des BDK, Fachverband für Kunstpädagogik, Landesverband Berlin am 26. September 2014
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Comics wurden als Unterrichtsgegenstand in deutschen Schulen und in der pädagogischen Literatur zum ersten Mal in den 1970er Jahren aufgegriffen. Zumeist ging es im Kunst- und Deutschunterricht darum, das Medium als Phänomen zu betrachten, seine... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434721913
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Comics wurden als Unterrichtsgegenstand in deutschen Schulen und in der pädagogischen Literatur zum ersten Mal in den 1970er Jahren aufgegriffen. Zumeist ging es im Kunst- und Deutschunterricht darum, das Medium als Phänomen zu betrachten, seine Ästhetik und Inhalte zu analysieren und kritisch zu hinterfragen. Nicht selten mit dem Ziel, die Comics als triviales, populistisches und stereotypes Massenmedium zu charakterisieren. Die Zeiten haben sich geändert: Comics werden heute selbstverständlich als ein geeignetes Unterrichtsmedium gesehen, mit dem auf anschauliche und attraktive Weise fachspezifische und fächerübergreifende Kompetenzen vermittelt werden können. So können sie Geschichtsbewusstsein schaffen, zum kreativen Schreiben und Literaturverständnis anregen, Sprachkompetenzen ausbilden, interkulturelles Lernen fördern und bieten in Eigenproduktion eine kreative Möglichkeit Geschichten zu erzählen. Der Landesverband Berlin des BDK bot in seiner Fachtagung Kolleg_innen in sieben Workshops innovative Anregungen für einen Einsatz von Comics im Unterricht.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 315-322; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  21. Sagen und Sehen jenseits von Schrift und Bild
    Aufteilungen des Sinnlichen im Comic
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Die Interaktion von Bildern und Schrift definiert zwar den Comic nicht; dieser Interaktion in Comics nachzugehen, bietet jedoch wesentlichen Aufschluss darüber, was die spezifische historische und moderne Ästhetik dieser unter den vielen denkbaren... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434722030
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Die Interaktion von Bildern und Schrift definiert zwar den Comic nicht; dieser Interaktion in Comics nachzugehen, bietet jedoch wesentlichen Aufschluss darüber, was die spezifische historische und moderne Ästhetik dieser unter den vielen denkbaren Kunstformen ausmacht, die mit Bildern in Sequenz Sinn oder Narration generieren. Der Beitrag geht dieser Spur an drei Beispielen aus 'Astérix', aus Demian5s 'When I am King' und aus Matt Fractions 'Hawkeye' nach; er stützt sich dabei auf Jacques Rancières Beschreibungen des ästhetischen Regimes. Interactions of images and script do not define comics; and yet following the traces of such interactions can show us some essential aspects of the specific historical and modern aesthetics of this form among those arts that make sense or narrations from images in sequence. This attempt does so for three examples, from 'Astérix', from Demian5's 'When I am King', and from Matt Fraction's 'Hawkeye', and on the basis of Jacques Rancière's descriptions of the aesthetic regime.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 131-143; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  22. Ally Sloper meets Jack the Ripper
    comedy and fear in the 19th Century
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Im Großbritannien der späten 1880er-Jahre trafen zwei Ikonen der Pop-Kultur aufeinander: Ally Sloper, der fiktive Star aus Comics und Bühnenproduktionen, und der reale Serienmörder Jack the Ripper, der umgehend als Horrorfigur der Stunde für Bühne... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434722073
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Im Großbritannien der späten 1880er-Jahre trafen zwei Ikonen der Pop-Kultur aufeinander: Ally Sloper, der fiktive Star aus Comics und Bühnenproduktionen, und der reale Serienmörder Jack the Ripper, der umgehend als Horrorfigur der Stunde für Bühne und Literatur entdeckt und fiktionalisiert wurde. Hier soll diese Dynamik untersucht werden und zwar anhand einer einzigen Ausgabe von 'Ally Sloper’s Half-Holiday' (20. Oktober 1888). Diese erschien genau zu dem Zeitpunkt, als erstmals erkannt wurde, dass die Morde von einer einzelnen Person begangen wurden und die Panik damit ihren Höhepunkt erreichte. Welche politischen Reaktionen konnte der Comic hervorrufen? Was verrät er uns in Bezug auf das Verhältnis zu Angst, Tod und Armut im viktorianischen Zeitalter? Über den Status von Frauen? Und was sagt er über Recht und Ordnung bzw. die gesellschaftlichen Beziehungen zwischen Bürgern und Polizei aus? In Britain in the late 1880s, two pop cultural icons had an extraordinary meeting: one, Ally Sloper, the fictional star of comic books and stage productions and the other Jack the Ripper, the real-life serial killer who was instantly fictionalised on page and stage as the bogeyman of the moment. The aim here is to explore the way in which this dynamic developed, with a focus on a single issue of 'Ally Sloper’s Half-Holiday' (October 20, 1888), which appeared at the point in time when it was first realised that the killings were being done by a lone individual, and when panic was at its peak. What was at stake politically in the comic’s reaction? What can it tell us about Victorian attitudes to fear, death, and poverty? About the status of women? Finally, about law and order, and the social contract that existed between citizen and police?

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Englisch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 59-77; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  23. US-Comics erobern Europa
    zur Geschichte eines Kulturexports von der Jahrhundertwende bis zur Mitte der 1930er Jahre
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Dieser Artikel thematisiert die Anfänge und Hintergründe der Beziehung zwischen europäischer Comic-Kultur und amerikanischer Comic-Geschichte. Die erfolgreiche Etablierung amerikanischer Comics in Europa Mitte der 1930er Jahre ist eng mit den... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434722154
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Dieser Artikel thematisiert die Anfänge und Hintergründe der Beziehung zwischen europäischer Comic-Kultur und amerikanischer Comic-Geschichte. Die erfolgreiche Etablierung amerikanischer Comics in Europa Mitte der 1930er Jahre ist eng mit den internationalen Wirtschaftsbeziehungen verbunden; verständlich wird sie aber nur, wenn man sich vor Augen führt, welchen Einfluss Engagement und Vernetzung einzelner Persönlichkeiten hatte. Es war zum Beispiel das Verdienst von John A. Brogan, Foreign Sales Manager der 1929 gegründeten internationalen Vertriebsabteilung von King Features Syndicate, dem es gelang, den europäischen Zeitungen passende Comic-Strips zum Verkauf anzubieten. Aus seinen Bemühungen resultierte in Europa die Gründung von Agenturen, die hauptsächlich dem Vertrieb von Comics gewidmet waren. Auf diese Weise wurden die organisatorischen und personellen Voraussetzungen für den transatlantischen Kulturtransfer im Bereich der Comics geschaffen. The article deals with the beginnings and the background of the interaction between European comic culture and American comic history. The successful establishment of American comics in Europe in the mid-1930s is closely connected with international economic relations; but it is understandable only through the work of dedicated and well-connected individuals. It was the merit of John A. Brogan, Foreign Sales Manager of King Features Syndicate's international sales department, established in 1929, who successfully offered appropriate comic strips to European newspapers for sale. His efforts initiated the setting up of agencies in Europe, mainly devoted to the sales of comics. Thus the organizational and personnel prerequisites for the transatlantic cultural transfer in the field of comics were created.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 31-47; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  24. comiXconnection mit und gegen Grenzen
    ein Projekt zum independent comic in Slowenien, Kroatien, Serbien, Rumänien, Ungarn sowie Bosnien und Herzegowina
    Autor: Wild, Beate
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    "Mit dem Gesicht nach Westen und dem Rücken zu den anderen", das umschreibt die für die jüngere Generation im östlichen Europa so typische West-Ausrichtung, die aber dem direkten Nachbarn auf der anderen Seite der Grenze kaum Interesse zollt. Diese... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434875295
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    "Mit dem Gesicht nach Westen und dem Rücken zu den anderen", das umschreibt die für die jüngere Generation im östlichen Europa so typische West-Ausrichtung, die aber dem direkten Nachbarn auf der anderen Seite der Grenze kaum Interesse zollt. Diese Äußerung wurde zum Leitmotiv und Movens des Forschungs- und Ausstellungsprojekts comiXconnection strip - bandă desenată - strip - képregény - ϲрипп, das die extrem unterschiedlich entwickelten Comic-Szenen aufspürt und zueinander in Beziehung setzt. Ein Projekt, das sich im Laufe der Vorbereitung und Umsetzung mit immer neuen Grenzen konfrontiert sah.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 307-314; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)
  25. Comics, Piktogramme
    mediale Transformationen der "Sprache" des Comics
    Verlag:  Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main

    Ever more frequently, various kinds of infographics can be found within the vocabulary of comics. With recourse to picture and media theory, the article asks for a minimum criterion to differentiate a pictogram from a comic book representation: it is... mehr

    Zugang:
    Verlag (kostenfrei)
    Titel im lokalen Katalog: https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB434877344
    Standort Hessisches BibliotheksInformationsSystem HeBIS
    Ausleihmöglichkeit: keine Fernleihe

     

    Ever more frequently, various kinds of infographics can be found within the vocabulary of comics. With recourse to picture and media theory, the article asks for a minimum criterion to differentiate a pictogram from a comic book representation: it is assumed that the individuation of characters and objects is closely interlinked to a formation of visual contexts. In conclusion, two diverging ways of interaction between these different medial semantics shall be shown. Immer häufiger finden verschiedenste Formen von Infografiken Einzug in Comics aller Couleur. Mit Rückgriff auf bildwissenschaftliche Grundbegriffe wird anhand zweier aktueller Beispiele nach einem Minimalkriterium dafür gefragt, was den Unterschied von einem Piktogramm zu einer Comic-Darstellung ausmachen könnte: Angenommen wird eine wechselseitige Bedingtheit von visueller Kontextbildung zur Individuation von Personen und Objekten. Es wird gezeigt, wie diese verschiedenen medialen Semantiken innerhalb des Comic-Vokabulars auf zwei unterschiedliche Weisen interagieren können.

     

    Quelle: Fachkatalog AVL
    Sprache: Deutsch
    Medientyp: Aufsatz aus einem Sammelband
    Format: Online
    Weitere Identifier:
    Titel des übergeordneten Werkes: Enthalten in: Comics an der Grenze; Berlin : Ch. A. Bachmann Verlag, 2017; 2017, S. 97-118; 1 Online-Ressource (348 Seiten), Illustrationen
    DDC Klassifikation: Zeichnung, angewandte Kunst (740)