Filtern nach
Letzte Suchanfragen

Ergebnisse für *

Zeige Ergebnisse 1 bis 3 von 3.

  1. Schön? Elegant? Sexy? Anmutig? Neue Studie aus dem MPIEA analysiert Spielarten von Schönheit
    Datum: 16.07.2019

    Ästhetisch gefallende Objekte und Performances aus verschiedenen Domänen und von verschiedenster Art werden gern als „schön“ bezeichnet. Diese extrem breite Anwendung hat einen Nachteil: obwohl das Attribut „schön“ fraglos eine Auszeichnung signalisiert, ist schwer zu erkennen, was allen diesen Fällen als die Eigenschaft „schön“ gemeinsam ist. Um dem Begriff des Schönen klarere Konturen abzugewinnen, wählten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik die Methode des...

  2. Neuerscheinung - Manuel Mühlbacher: Die Kraft der Figuren. Darstellungsformen der Imagination bei Shaftesbury, Condillac und Diderot
    Datum: 16.07.2019
    Kategorie: Vermischtes

    Eine Neuerscheinung aus der Reihe Periplous, Münchener Studien zur Literaturwissenschaft : Manuel Mühlbacher Die Kraft der Figuren Darstellungsformen der Imagination bei Shaftesbury, Condillac und Diderot Paderborn: Wilhelm Fink. 1. Aufl. 2019, VIII+417 Seiten, 10 s/w u. 1 farb. Abb., kart. ISBN: 978-3-7705-6412-5 Klappentext: Die Imagination ist eine omnipräsente Kraft, die im Prozess des Schreibens und Lesens wirkt. Genau deshalb kann sie niemals Gegenstand...

  3. Neuerscheinung: Abenteuer in der Moderne. Hg. v. Oliver Grill und Brigitte Obermayr (=Reihe Philologie des Abenteuers, Bd. 2)
    Datum: 16.10.2020

    Die DFG-geförderte Forschungsgruppe " Philologie des Abenteuers " ist seit 2018 in München ansässig und untersucht in mittlerweile insgesamt zehn Forschungsprojekten Konstellationen des abenteuerlichen Erzählens, die gemeinsam einen weiten historischen Bogen von der Spätantike bis ins 20. Jahrhundert schlagen. Bereits 2019 haben wir in unserem Blog auf den ersten Band der gleichnamigen Schriftenreihe aufmerksam gemacht. Nun ist der zweite Band bei Wilhelm Fink erschienen. ...