Filtern nach
Letzte Suchanfragen

Ergebnisse für "Luca Viglialoro"

Zeige Ergebnisse 1 bis 4 von 4.

  1. Die Geste der Kunst : Paradigmen einer Ästhetik
    Erschienen: 2021
    Verlag:  transcript Verlag

    Die Geste wurde von der römischen Rhetorik über die Physiognomik bis hin zu den Gesture Studies vordergründig als eine funktionale körperliche Stütze für sprachliche Kommunikation oder als sinnliche Spur geistiger Zustände aufgefasst. Gesten... mehr

     

    Die Geste wurde von der römischen Rhetorik über die Physiognomik bis hin zu den Gesture Studies vordergründig als eine funktionale körperliche Stütze für sprachliche Kommunikation oder als sinnliche Spur geistiger Zustände aufgefasst. Gesten begleiten unsere Diskurse und Gemütslagen und machen diese wahrnehmbar. Über diesen traditionell gültigen Standpunkt hinaus verlagert Luca Viglialoro den Fokus auf den somatisch-medialen Kunstcharakter der Geste, um diese als prozesshafte Technik (ars) für die Modellierung der aísthesis zu konturieren. Dafür werden die komplexen Relationen zwischen Gesten und Kunstreflexionen am Beispiel von medial unterschiedlichen Konfigurationen (von der Schrift und der Zeichnung bis zur Fotografie und Installationskunst) analysiert.

     

    Export in Literaturverwaltung   RIS-Format
      BibTeX-Format
  2. Rubrik: Konferenzen, Tagungen
    Beginn: 12.09.2018
    Physiognomien des Lebens: Anthropologie, Medizin, Kultur
    Beitrag von: Redaktion avldigital.de

    Die Physiognomik ist eine Denkweise, die vor allem in den Naturwissenschaften des 19. Jahrhunderts verbreitet war. Sie ging von der Annahme aus, dass sich anhand von körperlichen Merkmalen Rückschlüsse auf den Charakter eines Menschen ziehen lassen....

    Forschungsgebiete Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Literatur und Anthropologie/Ethnologie,  Literatur und Naturwissenschaften , und 1 weitere
    Erstellt am: 12.12.2018
  3. Rubrik: CfP/CfA Veranstaltungen
    Deadline Abstract: 31.10.2021
    Figuren des Mangels. Szenen der Gestaltung in Ästhetik, Design- und Kunstpraktiken
    Beitrag von: Luca Viglialoro

    Das Konzept „Mängelwesen“ hat seine vielleicht bekannteste Formulierung auf dem Feld der Geisteswissenschaften durch die philosophische Reflexion von Arnold Gehlen gefunden. In seinem Der Mensch. Seine Natur und seine Stellung in der Welt (2016...

    Forschungsgebiete Medientheorie,  Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies,  Ästhetik
    Erstellt am: 28.09.2021
  4. Luca Viglialoro
    Universität oder Institution: Hochschule der Bildenden Künste Essen
    Forschungsgebiete: Medientheorie; Literatur und Kulturwissenschaften/Cultural Studies; Ästhetik