forTEXT

Das DFG-geförderte Projekt forTEXT entwickelt niedrigschwellige Informations- und Dienstleistungsangebote, welche Wissenschaftler*innen ohne Vorkenntnisse an Routinen, Instrumente und Methoden der digitalen Textanalyse und –interpretation heranführen sollen. Der Ansatz von forTEXT besteht darin, traditionell arbeitende Literaturwissenschaftler*innen dort abzuholen, wo sie stehen.

Die Kooperation von forTEXT mit dem FID AVL zielt darauf, die Tools und Angebote (Annotationstool CATMA, kommentiertes Verzeichnis von digitalen Werkzeugen, projektbezogenes Beratungsangebot für digitale Werkzeuge und Methoden) in der komparatistischen Community bekannt zu machen. forTEXT wird dabei der wichtigste Kooperationspartner des FID beim Aufbau des geplanten Themenportals „Digitale AVL“ sein.